HARZER GRENZWEG

Harzer Grenzweg
Harzer Grenzweg

WANDERN/hiking
FWSpass.de Niedersachsen

Wandern
HARZER GRENZWEG

Gestartet bin ich diese Tour in Hornburg und habe dazu den Fastweg genutzt auf den Galgenberg, der direkt auf die ehemalige Grenze zuläuft. Sehr schön ist dort die Geschichte zu verstehen. Der Weg beginnt allerdings erst einen Moment später am Grenzturm. Er verläuft weiter als Kammweg bevor es rechts herunter geht.
Im Tal angekommen wird es erst einmal langweilig, es ist viel weite Landschaft zu sehen und läuft über befestigte Wege. Bis ich Abbenrode und damit die Grenze wieder erleben darf, ab jetzt wird es interessant.

Bei Stapelburg komme ich an der Heilanstalt Jungborn vorbei und weiter geht es hoch zur Eckertalsperre. Durch diesen Stausee verlief die Grenze, es dauerte viele Jahre bis sich beide Seiten geeinigt hatten, wer sich um den Stausee kümmern darf.

Und schon kommt der wunderbare Anstieg zum Brocken, immer der Platte nach und möglichst geradeaus. Auf dem Brocken angekommen hatte ich mir eine Pause verdient.

Es geht erst einmal wieder bergab, ein Stückchen an der Brockenbahn entlang, bis der Wurmberg vor einem auftaucht. ab jetzt heißt es wieder hoch am Großen Winterberg.

Danach geht es bergab, bis auf hin und wieder einen Hügel hinauf, wenn dieser genau auf der Grenze liegt, geht man genau geradeaus hoch. Immer der Platte nach. Bis wir kurz vor Sorge sind, dort wird der Grenzweg zu einem Pfad. Aber dieser ist auch schon am Grenzmuseum beendet.

Und weiter geht es immer der Platte nach auf diesem Grenzweg Hügel hoch und wieder runter, bis ich nach 74 km genug von diesen Betonplatten hatte. Die restlichen 21 km haben wir dann mit dem Auto abgefahren, d.h. jeweils den Weg von der Straße aus begutachtet und kleine Stückchen spazieren gegangen. Bis wir das Ende erreicht hatten. Wo der Grenzweg halt endet.

Fazit:
Insgesamt ist es ein schöner Weg, der hier und da etwas mehr Pflege benötigt und auch die Beschilderung verbessert werden könnte.
Also Kartenmaterial sollte mit dabei sein.
Die Bewirtungsmöglichkeiten sind an der ehemaligen Grenze natürlich sehr Bescheiden. Es war nun mal rund 40 Jahre die Grenze zwischen 2 gegensätzlichen Systemen.

Sehenswürdigkeiten:
Grenze bei Hornburg
Grenze vor Abbenrode und danach mit vielen Geschichten
Grenze bei Stapelburg
Ecker der Grenzbach
Heilanstalt Jungborn
Eckertalsperre durch die die Grenze verlief
Brocken
Brockenbahn
Grenzmuseum Sorge

Strecke:
Gesamtlänge rund 95 km
davon gewandert 74 km ↑ 1489 m ↓ 1022 m
Rest sind 21 km ↑ 216 m ↓ 499 m

Schwierigkeit:
Mittel, es geht dann doch ein paar Meter rauf und auch den einen oder anderen Pfad entlang.

Ausrüstung:
Gute Wanderschuhe sind Bedingung, da die Betonplatten mit Löchern versehen sind und man dort hin und wieder hintritt, andererseits sind auch Pfade zu laufen.

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von BRouter zwei Dateien
abgewandert
der Rest

Bei Outdooractive von mir veröffentlicht:

Hier ist das YouTube-Video:

Galerie

© Copyright 2021 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Übersicht WANDERN