RENDSBURG

Galerie:

 

Rendsburg
ist eine Stadt mit 28.000 Einwohnern an der Eider gelegen und damit am Nord-Ostsee-Kanal und auch am historischen Ochsenweg. Denn Rendsburg ist mitten in Schleswig-Holstein und somit auch an der Eisenbahnlinie nach Flensburg und Autobahn Richtung Dänemark.
Folgende Sehenswürdigkeiten gibt es zu entdecken: Das jüdische Museum, die Eisenbahnhochbrücke mit einer von acht Schwebefähren weltweit, die Nordmarkhalle von 1913 und die Nord Art auf dem Gelände der Kunst in der Carlshütte. Dazu gibt die jährlich statt findende NORLA als landwirtschaftliche Fach- und Verbrauchermesse.
Neben der Autobahn- und der Eisenbahnhochbrücke mit der Schwebefähre gibt es noch eine normale Fähre einen Fußgänger- und Radfahrertunnel und einen Kfz-Tunnel.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswertes

Essen + Trinken
alles

Museen
Historische Museum Rendsburg, Hohe Arsenal
Jüdisches Museum Rendsburg, Prinzessinstraße 7-8
Rendsburger Schiffahrtsarchiv, Königstraße 5

NordArt, internationale Kunstausstellung, Büdelsdorf

Nord-Ostsee-Kanal
Autobahnbrücke, Fähre, Fußgängertunnel und Kraftfahrstraßentunnel
Bank, „längste aktuell aufgebaute Sitzbank der Welt“
Eisenbahnhochbrücke mit Schwebefähre (diese ist derzeit nicht in Betrieb)
internationale Achter beim härtesten Rudermarathon der Welt
Kaiser-Wilhem-Kanal
meist befahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt
Sektsteuer
kostenlose Fähren auf Kanälen
Sinnweg

Rendsburger Herbst

Shoppen
Hohe Straße
Königstraße
Schiffbrückenplatz

Werft
Lürssen-Kröger-Werft
Nobiskrug

 

P.S.: Und hier noch das Video als „Anreger“.

 

Fahrradtouren:

RENDSBURG – ECKERNFÖRDE über Sehestedt

RENDSBURG – KIEL über Westensee

Ferienstraße:

STADTLIEBE SH

Wandern:

JAKOBSWEG RENDSBURG – STAFSTEDT

Galerie:

 

GALERIE LÜTJENBURG – SCHÖNBERGER STRAND über Behrensdorf

Anzeige

 

 

Anzeigen

Anzeige


Anzeige

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde
Eckernförde, Kosel, Missunde, Brodersby, Schaalby, Moldenit, Klensby, Schleswig

Start/begin: Eckernförde, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 27 km.
Slightly hilly, everything asphalted, a very nice track, 27 km.
Ziel/finish: Schleswig, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde

Eckernförde
Start vom Rathaus in südliche Richtung
„Schulweg“
„Reeperbahn“
„Gaethjestraße“
„Mühlenberg“, den Hügel hoch
„Schleswiger Straße“, am Ende ist eine Rechtskurve hinter dieser
über eine Brücke und nochmals
und fahren automatisch in die „Flensburger Straße“, B (Bundesstraße) 76
bis zum Ortsende-Schild

„Gammelbyer Weg“, 1. Straße, WW (Wegweiser) Gammelby
„Koseler Weg“, 1. Straße, WW Kosel
queren „Birkenseer Weg“
„Alte Landstraße“

Kosel
queren „Schwansenweg“
an Kirche vorbei in „Missunder Weg“

halblinks „Wesebyer Weg“, WW Weseby, bis Ende
„Wesebyer Weg“
„Waldweg“, bis Ende
„Missunder Weg“

Missunde
„An der Fähre“
übersetzen mit der Fähre, kostengünstig
„Missunder Fährstraße“

Brodersby
„Missunder Fährstraße“
„Schleidörfer Straße“

„Geelbek“
„Ekeberg“
„Kahlebyer Weg“
über Füsinger Au und an der Kirche vorbei bis Ende

Schaalby
„Hauptstraße“
„Hauptstraße“

Moldenit
„Hauptstraße“, bis Ende

„Schleidörfer Straße“

Klensby
„Schleidörfer Straße“

„Schleidörfer Straße“
„Zuckerstraße“
„Karl-Imhoff-Straße“
„Pionierstraße“

Schleswig
„Pionierstraße“
„Auf der Freiheit“, bis Ende
„Knud-Laward-Straße“
„Fischbrückstraße“
„Rathausmarkt“ und
Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone.
Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert.
Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten.
Siehe auch: Wikipedia

Schleswig
Schleswig ist eine Kreisstadt mit 24.000 Einwohnern und Sitz des Oberlandesgerichts von Schleswig-Holstein. Schleswig liegt an der Schlei, einem Meeresarm der Ostsee, und am Rand des Hügellandes. Außerdem ist gegenüber von Schleswig, auf der anderen Seite der Schlei, die ehemalige Siedlung Haithabu, die bekannt ist als Handelsplatz der Wikinger.
Als Sehenswürdigkeiten stehen an der St.-Petri-Dom, der Holm mit den kleinen Fischerhäusern und dem Friedhof in der Mitte, das St.-Johannis-Kloster, Auf der Freiheit mit dem dänischem Gymnasium A. P. Möller-Skolen, das Gottorfer Schloss mit den Landesmuseen, das Oberlandesgericht und dem Prinzenpalais.
Etwas Zeit sollte man einplanen für Haithabu, denn es gibt dort einiges zu entdecken und ein Museum ist auch noch für die Wikinger vorhanden. Genauso sollte man auch für den Neuwerkgarten und das Globushaus des Schloss Gottorf genügend Zeit einplanen. Es gibt einiges zu entdecken in Schleswig.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Eckernförde, Hafen
Kosel, Kirche
Missunde, Hünengrab
Schlei
Brodersby, Kirche
Kahleby, Füsinger Au
Kahleby, Kirche
Schaalby, Wassermühle
Moldenit, Kirche
Schleswig, Rathaus
Schleswig, Dom
Schleswig, Holm, Fischersiedlung
Schleswig, Schloss Gottorf

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

ÜBERSICHT FAHRRAD

WEITER SCHLESWIG – FLENSBURG über Tarp

GALERIE ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde

 

 

KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis
Kappeln, Grödersby, Lindaunis, Lindaunisbrücke, Rieseby, Barkelsby, Eckernförde

Start/begin: Kappeln, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 29 km.
Slightly hilly, everything asphalted, a very nice route, 29 km.
Ziel/finish: Eckernförde, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis

Kappeln
Start vom Rathaus in südliche Richtung
„Reeperbahn“

Kappeln

„Wassermühlenstraße“
„Schmiedestraße“
„Gerichtstraße“, bis Mühle
und sofort
„Mühlenstraße“
„Prinzenstraße“
„Feldstraße“
über den Parkplatz runter zur Schlei
B (Bndesstraße) 203 unterqueren
„Nestle-Weg“, bis zu den Werften
RWW (Radwegweisern) folgen
RWW
Wanderweg

Kappeln, Museumshafen

„Königstein“
„Königsteiner Straße“

Grödersby
„Dorfstraße“
„An de Bydiek“
„Mühlenstraße“

Grödersby

„Grödersby-Hof“
„Habertwedt“
„Karschau“
„Pageroe“
„Ketelsby“
„Schleistraße“

Lindaunis
„Schleistraße“, bis Ende

Schlei bei Lindaunis

„Lindaunisbrücke“
„Stubbe“, bis Ende
„Neuwiese“
„Patermess“

Rieseby
„Kappelner Landstraße“
„Eckernförder Landstraße“

Rieseby, Kirche

„Kratt“

Barkelsby
„Riesebyer Straße“
„Eckernförder Straße“

Eckernförde
„Riesebyer Straße“
„Saxtorfer Straße“
„Norderstraße“
„Riesebyer Straße“
„Mühlenberg“
„Gätjestraße“
„Reeperbahn“
„Schulweg“
„Rathausmarkt“ und
Ziel erreicht, Rathaus

Eckernförde, Hafen

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kappeln
ist eine Stadt an der Schlei mit 8.700 Einwohnern. Als Sehenswürdigkeiten hat Kappeln das ehemalige Amtsgericht, den Heringszaun in der Schlei und die St. Nicolaikirche zu bieten, dabei ist der Museumshafen und das Schleimuseum noch nicht berücksichtigt.
Als wichtiges Fest sind die Kappelner Heringstage zu erwähnen.
Sonst ist Kappeln eine schöne und beschauliche Stadt, die es lohnt durch schlendert zu werden.
Siehe auch: Wikipedia Kappeln

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone.
Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert.
Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kappeln, Hafen
Kappeln, Mühle
Kappeln, Heringszaun
Lindaunis, Lindaunisbrücke
Rieseby, Windmühle
Eckernförde, Hafen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

ÜBERSICHT FAHRRAD

WEITER ECKERNFÖRDE – KIEL über Strande

GALERIE KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis

 

FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

FAHRRAD/Bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

FLENSBURG – KAPPELN via Sterup
Flensburg, Maasbüll, Husby, Lutzhöft, Großquern, Sterup, Esgrus, Wipperndorf, Belgrad, Schörderup, Wittkiel, Kappeln

Start/begin: Flensburg, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 42 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 42 ​​km.
Ziel/finish: Kappeln, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

Flensburg
Start vom Rathaus in östliche Richtung
„Rote Straße“
„Friedrich-Ebert-Straße“
„Heinrichstraße“, 3. Straße
„Hafermarkt“
„Kappelner Straße“
„Adelbylund“
überqueren der B (Bundesstraße) 199
„Taruper Hauptstraße“
„Rüllschauer Weg“ bis Ende

Flensburg

Maasbüll
„Dorfstraße“ bis Ende
„Maasbüllhof“
„Krimweg“, 3. Straße, bis Ende

Husby
„Wattschaukrug“
„Norderfelder Straße“
„Zum Dorfteich“
bis Ende, dabei queren der Voldewraaer Str.
„Husbyries“ bis Ende
„Husbyries“ L (Landesstraße) 21

Husby

Lutzhöft
„Snorrum“
„Flensburger Straße“
„Lutzhöfter Straße“ L 270
„Alte Geltinger Landstraße“
„Wolfsbrück“

Lutzhöft

Großquern
„Geltinger Landstraße“ bis Ende
„Groß-Quern“
„Reepschlägerstraße“
„Schiol“ bis Ende, 1. Straße

Groß Quern

Sterup
„Westerholmer Straße“ L 248
Boltoft“, WW (Wegweiser) Boltoft

Esgrus
K 103
„Esgrusmühle“
„Esgrusschauby“
„Tollschlag“ bis Ende

Esgrus

Wipperndorf
„Wipperndorf“
„Wipperndorf“, WW Schörderup

Wipperndorf

Belgrad
„Belgrad“ bis Ende, WW Schörderup

Schörderup
„Schörderup“
„Mühlenstraße“

Wittkiel
„Drültstraße“ bis Ende, WW Wittkiel
„Wittkiel“
„Flensburger Straße“ L 21

Kappeln
„Flensburger Straße“
„Flensburger Straße“
B (Bundesstraße) 199 queren
„Flensburger Straße“
„Schmiedestraße“
„Wassermühlenstraße“
„Reeperbahn“, Rathaus
Ziel erreicht, Rathaus

Kappeln

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Flensburg
ist eine kreisfreie Stadt mit 85.000 Einwohnern im Norden von Schleswig-Holstein und bekannt durch Punkte in Flensburg (Kraftfahrt-Bundesamt), Beate Uhse (Erotik-Versand), das Flens (Flensburger Bier) und dem Handballverein SG Flensburg-Handewitt und nicht zu vergessen den Sitz der letzten Reichsregierung 1945.
Die folgenden Sehenswürdigkeiten stehen zur Verfügung der Museumsberg, der historische Hafen, das Fischereimuseum und viele andere alte und sehenswerte Gebäude in dieser gut erhaltenen Stadt.
Es gibt viel zu entdecken z. Bsp. die Rumstadt, dann der Grenzhandel und vieles mehr, planen Sie einfach etwas Zeit für diese Stadt ein.
Siehe auch: Wikipedia Flensburg

Kappeln
ist eine Stadt an der Schlei mit 8.700 Einwohnern. Als Sehenswürdigkeiten hat Kappeln das ehemalige Amtsgericht, den Heringszaun in der Schlei und die St. Nicolaikirche zu bieten, dabei ist der Museumshafen und das Schleimuseum noch nicht berücksichtigt.
Als wichtiges Fest sind die Kappelner Heringstage zu erwähnen.
Sonst ist Kappeln eine schöne und beschauliche Stadt, die es lohnt durch schlendert zu werden.
Siehe auch: Wikipedia Kappeln

Sehenswürdigkeit
Flensburg, Hafen
Kappeln, Hafen
Kappeln, Mühle
Kappeln, Heringszaun

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT
FAHRRAD

ÜBERSICHT FAHRRAD
KAPPELN – SCHLESWIG

GALERIE FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

GALERIE FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

 

NORTORF – KIEL via Langwedel

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

NORTORF – KIEL
Nortorf, Schülp, Seedorf, Dätgen, Langwedel, Schierensee, Rodebek, Mielkendorf, Kiel

Start/begin: Nortorf, Kirche
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 36 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 36 km.
Ziel/finish: Kiel, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download NORTORF – KIEL via Langwedel

Nortorf
Start von der Kirche in südliche Richtung
„Am Markt“ queren
„Poststraße“
„Poststraße“ bis Ende
„Dreieinigkeit“ und sofort
queren „Lohkamp“ bzw. „Itzehoer Straße“
„Schülper Weg“
„Grünthal“

Nortorf

Schülp
„Dorfstraße“
„Dorfstraße“, RWW (Radwegweiser) Seedorf

„Schülper Weg“, RWW Seedorf

Seedorf
„Schülper Weg“ bis Ende
„Dorfstraße“, RWW Dätgen

Seedorf

Straße
Straße und sofort
„Eichberg“ bis Ende
„Springwedel“ L (Landesstraße) 49, RWW Bordesholm

Dätgen
„Dorfstraße“
„Langwedeler Weg“, RWW Bordesholm

„Langwedeler Weg“

Langwedeler Weg

Langwedel
„Wollm“
„Bordesholmer Straße“ aus Ort heraus, , RWW Bordesholm

„Springhorst“ bis Ende
„Langwedeler Holz“ bis Ende
L 298
„Langwedelerfeld“
„Jägerberg“, Langwedelerfeld 8-20

Jägerberg

„Bollhuser Weg“

Schierensee
„Bollhuser Weg“
queren L (Landesstraße) 255, RWW Kiel
„Poststraße“
„Dorfstraße“

Schierensee

„Am Heidberg“
„Annenhofer Weg“
queren K (Kreisstraße) 32

Annenhof

Rodenbek
„Dorfstraße“

„Ruhm“

Mielkendorf
„Dorfstraße“
„Blockshagener Weg“, WW (Wegweiser) Kiel-Russee
„Ihlkatenweg“

Kiel
„Ihlkatenweg“
„Ihlseeweg“ bis Ende

Kiel

„Damaschkeweg“ bis Ende
„Speckenbeker Weg“
„Haßberg“ bis Ende
„Rendsburger Straße“
5. „Winterbeker Weg“
überqueren „Theodor-Heuss-Ring“ B (Bundesstraße) 76
„Winterbeker Weg“
„Papenkamp“
5. „Von-der-Tann-Straße“
„Königsweg“
„Ringstraße“ bis Ende
„Sophienbllatt“
„Raiffeisenstraße“ bis Ende
„Kaistraße“
„Wall“
„Wall“
„Berliner Platz“
„Holstenbrücke“
„Rathausstraße“
und das Ziel Rathaus erreicht

Kiel

Stand: Juli 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Nortorf
ist eine Stadt mit 6.600 Einwohnern nördlich von Neumünster gelegen und der Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins ist auch in der Nähe. Als Sehenswürdigkeiten gibt es die St.-Martin-Kirche, den Stadtpark und Skulpturenpark, sowie das Nortorfer Museum.
Siehe auch: Wikipedia Nortorf

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Sehenswürdigkeit
Nortorf, St.-Martin-Kiirche
Nortorf, Stadtpark und Skulpturenpark
Nortorf, Nortorfer Museum
Nortorf, Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
KIEL – SCHÖNBERGER STRAND über Laboe


ZURÜCK
NORTORF – ITZEHOE


GALERIE NORTORF – KIEL via Langwedel

KIEL – NORTORF via Langwedel

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – NORTORF via Langwedel
Kiel, Mielkendorf, Rodenbek, Schierensee, Langwedel, Dätgen, Seedorf, Schülp, Nortorf

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 36 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 36 km.
Ziel/finish: Nortorf, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KIEL – NORTORF via Langwedel

Kiel
Start Rathaus in östliche Richtung
„Rathausstraße“, bis zur „Holstenbrücke“
„Holstenbrücke“
„Wall“
„Kaistraße“
„Hafenstraße“
„Fabrikstraße“
queren „Andreas-Gayk-Straße“
„Holstenplatz“
queren „Holstenstraße“, Fußgängerzone
„Lange Reihe“
queren „Ziegelteich“
„Hopfenstraße“
2. „Herzog-Friedrich-Straße“
„Schülperbaum“
„Königsweg“
queren „Ringstraße“
„Königsweg“
„Von-der-Tann-Straße“
„Papenkamp“
„Winterbeker Weg“
überqueren „Theodor-Heuss-Ring“ B (Bundesstraße) 76
„Winterbeker Weg“ bis Ende
„Rendsburger Straße“
„Haßberg“
„Speckenbeker Weg“
2. „Damaschkeweg“
4. „Ihlseeweg“, WW (Wegweiser) Tiergehege Hammer
„Ihlkatenweg“

Kiel

Mielkendorf
„Ihlkatenweg“
„Blockshagener Weg“, WW Mielkendorf
„Dorfstraße“

„Ruhm“

Rodenbek
„Dorfstraße“

Rodenbek

queren K (Kreisstraße) 32
„Annenhofer Weg“
„Am Heidberg“

Schierensee
„Dorfstraße“ bis Ende
„Poststraße“
queren L (Landesstraße) 255, RWW (Radwegweiser) Bordesholm
„Bollhuser Weg“

Schierensee

„Jägerberg“ bis Ende
„Langwedelerfeld“ L 298, WW Nortorf
„Langwedeler Holz“
„Springhorst“ bis Ende
„Bordesholmer Straße“

Langwedel
„Bordesholmer Straße“
„Wollm“, RWW Dätgen

Langwedeler Weg

„Langwedeler Weg“

Dätgen
„Langwedeler Weg“ bis Ende
„Dorfstraße“ L 49, RWW Nortorf

„Eichberg“, RWW Seedorf
Straße und sofort
Straße

Seedorf
„Dorfstraße“
„Schülper Weg“, RWW Schülp

Schülp
„Dorfstraße“, RWW Nortorf
„Dorfstraße“, RWW Nortorf

Schülp

Nortorf
„Grünthal“
„Schülper Weg“
queren „Itzehoer Straße“ bzw. „Lohkamp“
„Dreieinigkeit“ und sofort
„Poststraße“
„Poststraße“
„Am Markt“ und
Kirche und das Ziel erreicht

Nortorf

Stand: Juli 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Nortorf
ist eine Stadt mit 6.600 Einwohnern nördlich von Neumünster gelegen und der Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins ist auch in der Nähe. Als Sehenswürdigkeiten gibt es die St.-Martin-Kirche, den Stadtpark und Skulpturenpark, sowie das Nortorfer Museum.
Siehe auch: Wikipedia Nortorf

Sehenswürdigkeit
Nortorf, St.-Martin-Kiirche
Nortorf, Stadtpark und Skulpturenpark
Nortorf, Nortorfer Museum
Nortorf, Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
NORTORF – ITZEHOE


ZURÜCK
KIEL – SCHÖNBERG


GALERIE KIEL – NORTORF via Langwedel

KAPPELN – SCHLESWIG via Süderbrarup

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

Kappeln – Schleswig via Süderbrarup
Kappeln, Faulück, Ekenis, Süderbrarup, Steinfeld, Taarstedt, Scholderup, Schaalby, Moldenit, Klensby, Schleswig

Start/begin: Kappeln, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 36 km.
Slightly hilly, everything asphalted, a very nice track, 36 km.
Ziel/finish: Schleswig, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KAPPELN – SCHLESWIG via Süderbrarup

Kappeln
Start vom Rathaus in südliche Richtung
„Reeperbahn“
„Wassermühlenstraße“
„Schmiedestraße“
„Gerichtstraße“, bis Mühle „Schleswiger Straße“
„Kappelholz“
„Kappelholz“, B (Bundesstraße) 203

„Dorfstraße“, K (Kreisstraße) 22
„Neuwerk“, RWW (Radwegweiser) Faulück, bis Ende

Faulück
„Arnisser Straße“
„Ekenisser Straße“

„Bicken“

Ekenis
„Osterballig“
„Kattsund“
„Süderballig“

Bremswatt
„Bremswatt“

„Kaltoft“, K 31
„Norderstraat“
„Norderstraat“, RWW, bis Ende
„Bäckerstraat“, K26
„An de Beek“
„Mühlenstraße“

Süderbrarup
„Mühlenstraße“
„Holmer Straße“, K 119
„Holm“

„Niefeld“, K 119
L (Landesstraße) 283 queren
„Niefeld“, K 119

Steinfeld
„Süderbraruper Straße“
„Kastanienallee“
„Krok“

„Schmedeland“
„Süderlandstraße“, K 29

Taarstedt
„Kiusser Landstraße“, bis Ende
„Hauptstraße“
„Dörpstraat“
„Dörpstraat“, bis Ende, Vorfahrtstraße folgen
und „Doktorberg“

Scholderup
queren L 189
queren Loiter Au
„Am Autal“, bis Ende
„Schaalbyer Straße“

„Heerweg“

Schaalby
„Heerweg“, bis Ende
„Hauptstraße“
„Hauptstraße“

Moldenit
„Hauptstraße“

„Hauptstraße“, bis Ende
„Schleidörfer Straße“

Klensby
„Schleidörfer Straße“

„Zuckerstraße“
„Karl-Imhoff-Straße“

Schleswig
„Pionierstraße“ und
„Auf der Freiheit“, ehemalige Kaserne jetzt mit modernen Bauten und dem dänischen Gymnasium, sowie einer Windmühle „Knud-Laward-Straße“, links ist das Fischerviertel Holm
„Fischbrückstraße“
„Rathausmarkt“
Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kappeln
ist eine Stadt an der Schlei mit 8.700 Einwohnern. Als Sehenswürdigkeiten hat Kappeln das ehemalige Amtsgericht, den Heringszaun in der Schlei und die St. Nicolaikirche zu bieten, dabei ist der Museumshafen und das Schleimuseum noch nicht berücksichtigt.
Als wichtiges Fest sind die Kappelner Heringstage zu erwähnen.
Sonst ist Kappeln eine schöne und beschauliche Stadt, die es lohnt durch schlendert zu werden.
Siehe auch: Wikipedia Kappeln

Schleswig
Schleswig ist eine Kreisstadt mit 24.000 Einwohnern und Sitz des Oberlandesgerichts von Schleswig-Holstein. Schleswig liegt an der Schlei, einem Meeresarm der Ostsee, und am Rand des Hügellandes. Außerdem ist gegenüber von Schleswig, auf der anderen Seite der Schlei, die ehemalige Siedlung Haithabu, die bekannt ist als Handelsplatz der Wikinger.
Als Sehenswürdigkeiten stehen an der St.-Petri-Dom, der Holm mit den kleinen Fischerhäusern und dem Friedhof in der Mitte, das St.-Johannis-Kloster, Auf der Freiheit mit dem dänischem Gymnasium A. P. Möller-Skolen, das Gottorfer Schloss mit den Landesmuseen, das Oberlandesgericht und dem Prinzenpalais.
Etwas Zeit sollte man einplanen für Haithabu, denn es gibt dort einiges zu entdecken und ein Museum ist auch noch für die Wikinger vorhanden. Genauso sollte man auch für den Neuwerkgarten und das Globushaus des Schloss Gottorf genügend Zeit einplanen. Es gibt einiges zu entdecken in Schleswig.
Siehe auch: Wikipedia Schleswig

Sehenswürdigkeit
Kappeln, Hafen
Kappeln, Mühle
Kappeln, Heringszaun
Süderbrarup, Kirche
Taarstedt, Kirche
Moldenit, Kirche
Schleswig, Rathaus
Schleswig, Dom
Schleswig, Holm, Fischersiedlung
Schleswig, Schloss Gottorf

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
SCHLESWIG – RENDSBURG


ZURÜCK
SCHLESWIG – KAPPELN über Ulsnis


galerie

SCHLESWIG – KAPPELN via Ulsnis

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

Schleswig – Kappeln via Ulsnis
Schleswig, Klensby, Brodersby, Goltoft, Hestoft, Ulsnis, Lindau, Lindaunis, Grödersby, Kappeln

Start/begin: Schleswig, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 38 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 38 km.
Ziel/finish: Kappeln, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download SCHLESWIG – KAPPELN via Ulsnis

Schleswig
Start vom Rathaus in östliche Richtung
„Rathausmarkt“
„Fischbrückstraße“
„Fischbrückstraße“
„Knud-Laward-Straße“, bis diese einen Linksbogen macht
„Auf der Freiheit“
„Pionierstraße“ an Windmühle vorbei
„Pionierstraße“

„Karl-Imhoff-Straße“, bis Ende
„Zuckerstraße“, bis Ende
„Schleidörfer Straße“, K (Kreisstraße) 119

Klensby
„Schleidörfer Straße“

„Schleidörfer Straße“, K 119
„Hauptstraße“, WW (Wegweiser) Moldenit

Moldenit
„„Hauptstraße“

„Hauptstraße“

Schaalby
„Hauptstraße“
„Hauptstraße“
„Hauptstraße“
„Kahlebyer Weg“

„Kahlebyer Weg“, an Kirche vorbei
„Kahlebyer Weg“, überqueren Füsinger Au, bis Ende
„Ekeberg“
„Geelbek“, bis Ende
„Schleidörfer Straße“, K 119

Brodersby
„Schleidörfer Straße“, K 119
„Schleidörfer Straße“, K 119

„Schleidörfer Straße“, K 119

Goltoft
„Schleidörfer Straße“, K 119

„Schleidörfer Straße“, K 119
„Hestoft“

Hestoft
„Hestoft“
„Ulnishöh“

„Ulnishöh“
„Schleidörfer Straße“, K 119

Ulsnis
„Schleidörfer Straße“, K 119, bis hinter Kirche
„Ulsnis-Kirchenholz“

Betonspurplattenweg

Kius
„Kius“
„Kius“

„Kius“
K 29
„Düttnis“
„Alte Schule“, K 29, bis Ende

Lindau
„Mühlenholz“, bis zur Mühle
„Lindaufeld“

„Hegeholz“

Lindaunis
„Am Nißberg“, bis Ende
„Schleistraße“

„Schleistraße“
„Ketelsby“, K 113
„Pageroe“
„Karschau“, bis Ende

„Habertwedt“, L 25
„Grödersby-Hof“

Grödersby
„Mühlenstraße“
„An de Bydiek“
„Dorfstraße“, WW Kappeln
„Königsteiner Straße“, bis Ende

„Königstein“, bis Ende
Wanderweg

Kappeln
Wanderweg, bis Werften
Radwegweiser folgen und gleich
„Nestle-Weg“, bis Schleibrücke Schleibrücke unterqueren und sofort
„Am Hafen“ und sofort
B (Bundesstraße) 203
über den Parkplatz
„Feldstraße“, 3. Straße
„Süderstraße“
„Fabrikstraße“, 3. Straße
„Schützenstraße“, bis Ende
„Schmiedestraße“
„Wassermühlenstraße“
„Reeperbahn“
Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Schleswig
Schleswig ist eine Kreisstadt mit 24.000 Einwohnern und Sitz des Oberlandesgerichts von Schleswig-Holstein. Schleswig liegt an der Schlei, einem Meeresarm der Ostsee, und am Rand des Hügellandes. Außerdem ist gegenüber von Schleswig, auf der anderen Seite der Schlei, die ehemalige Siedlung Haithabu, die bekannt ist als Handelsplatz der Wikinger.
Als Sehenswürdigkeiten stehen an der St.-Petri-Dom, der Holm mit den kleinen Fischerhäusern und dem Friedhof in der Mitte, das St.-Johannis-Kloster, Auf der Freiheit mit dem dänischem Gymnasium A. P. Möller-Skolen, das Gottorfer Schloss mit den Landesmuseen, das Oberlandesgericht und dem Prinzenpalais.
Etwas Zeit sollte man einplanen für Haithabu, denn es gibt dort einiges zu entdecken und ein Museum ist auch noch für die Wikinger vorhanden. Genauso sollte man auch für den Neuwerkgarten und das Globushaus des Schloss Gottorf genügend Zeit einplanen. Es gibt einiges zu entdecken in Schleswig.
Siehe auch: Wikipedia Schleswig

Kappeln
ist eine Stadt an der Schlei mit 8.700 Einwohnern. Als Sehenswürdigkeiten hat Kappeln das ehemalige Amtsgericht, den Heringszaun in der Schlei und die St. Nicolaikirche zu bieten, dabei ist der Museumshafen und das Schleimuseum noch nicht berücksichtigt.
Als wichtiges Fest sind die Kappelner Heringstage zu erwähnen.
Sonst ist Kappeln eine schöne und beschauliche Stadt, die es lohnt durch schlendert zu werden.
Siehe auch: Wikipedia Kappeln

Sehenswürdigkeit
Schleswig, Rathaus
Schleswig, Dom
Schleswig, Holm, Fischersiedlung
Schleswig, Schloss Gottorf
Moldenit, Kirche
Brodersby Kirche
Ulsnis, Kirche
Kappeln, Hafen
Kappeln, Mühle
Kappeln, Heringszaun

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
KAPPELN – FLENSBURG via Sterup


ZURÜCK
KAPPELN – SCHLESWIG via Süderbrarup


galerie

KIEL – PLÖN via Rastorf und Preetz

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – PLÖN via Rastorf und Preetz
Kiel, Klausdorf, Schwentinental, Flüggendorf, Rosenfeld, Bredeneek, Wakendorf, Preetz, Sophienhof, Trent, Theresienhof, Tramm, Plön

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 42 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 42 ​​km.
Ziel/finish: Plön, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KIEL – PLÖN via Rastorf und Preetz

Kiel
Start vom Rathaus in östliche Richtung
„Rathausstraße“
„Holstenbrücke“
„Berliner Platz“
„Wall“
„Kaistraße“
„Hörnbrücke“ „Gaardener Ring“
„Karlstal“
„Schulstraße“
„Johannesstraße“
„Stoschstraße“
unterqueren „Ostring“
Fuß- Radweg am Sport & Begegnungspark und am Hans-Geiger-Gymnasium
„Poppenrade“
„Tröndelweg“, bis Ende
„Ellerbeker Weg“ und gleich
„Gerstenkamp“
Straße
„Wiener Allee“
„Preetzer Chaussee“
„Heidbergredder“
unterqueren der L (Landesstraße) 52

Klausdorf
„Heidbergredder“, bis Ende
„Dorfstraße“
„Ritzebeker Weg“

Schwentinental
„Ritzebeker Weg“
„Wasserwerksweg“
„Wasserwerksweg“
„Oppendorfer Mühle“
„Möhlenweg“, Radweg mit Umlaufgittern

Flüggendorf
„Möhlenweg“, bis Ende
„Alte Schulstraße“, RWW (Radwegweiser) Dobersdorf

„Prieskamp“

Rosenfeld
„Dorfstraße“, bis Ende

„Lütjenburger Straße“ B (Bundesstraße) 202 und gleich
„Rastorfer Weg“, SW (Sandweg, Kiesweg)
Gut Rastorf, RWW
„Lange Reihe“, SW (Sandweg, Kiesweg)
„An der Spolsau“

Bredeneek
„An der Spolsau“

„An der Spolsau“

Wakendorf
„Wakendorfer Straße“
„Dorfstraße“

B 76 überqueren
„Dorfstraße“

Preetz
„Moorweg“
„Holstenweg“
„Holstenweg“
queren „Rethwischer Weg“
„Moritz-Schreiber-Straße“
„Hohenkamp“
„Wischkamp“, bis Ende
„Wakendorfer Straße“, bis Ende
B 76 queren
„Lange Brückstraße“, Fußgängerzone
Wanderweg, am Kirchsee entlang

Schellhorn
Wanderweg, bis Ende
„Am Wiesengrund“
„Plöner Landstraße“, , RWW Plön

Sophienhof
„Plöner Landstraße“

B 76 unterqueren
„Trenter Weg“, Betonplattenspurweg

Trent
„Preetzer Redder“
„Lassabeker Weg“, RWW Plön

Theresienhof
„Lassabeker Weg“
„Holzkoppel“, RWW Plön

„Am Döhl“

Tramm
„Am See“
Fuß- und Radweg Richtung Plön nutzen

Plön
B 76, Fuß- und Radweg Richtung Plön nutzen
„ Appelwarder“
„ Appelwarder“
„Appelwarder“
„Brückenstraße“, bis Ende
„Rodomstorstraße“
B (Bundesstraße) 76 queren
„Rodomstorstraße“
„Gänsemarkt“, bis Ende
„Lübecker Straße“
„Markt“
Ziel erreicht, Kirche

Stand: Juni 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Preetz
Preetz ist eine Kleinstadt mit rund 16.000 Einwohnern bei Kiel im Kreis Plön. Preetz ist auch als Schusterstadt bekannt.
Als Sehenswürdigkeiten hat Preetz folgendes zu bieten, das Heimatmuseum, das Holzschuhmuseum, deshalb wird diese Stadt auch als Schusterstadt genannt, die Preetzer Holzschuhe und das Adlige Kloster mit der Klosterkirche. Das Adlige Kloster und die Klosterkirche sind absolut sehenswert und es sollte ein wenig Zeit mit eingeplant werden.
Außerdem fließt die Schwentine durch Preetz und sie fließt durch den Kirchsee hindurch.
Siehe auch: Wikipedia Preetz

Plön
hat 8.700 Einwohner und ist die Kreisstadt des Kreises Plön und liegt am Großen Plöner See. Plön hat als Wahrzeichen ein Schloss. Plön besitzt ein Gymnasium, ist Standort der Marineunteroffizierschule und ist Sitz des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie.
Der Große Plöner See ist der größte des Landes und zur Stadt gehören 11 Seen und 5 weitere an denen Plön einen Anteil hat. Als Sehenswürdigkeiten sind hier das Plöner Schloss, welches im Eigentum der Firma Fielmann ist, der Schlossgarten Plön mit Siebenstern und der Alte Apfelgarten, ehemals herzoglicher Küchengarten, zu nennen.
Neben einer kleinen und schönen Innenstadt, die zu einem Bummel einlädt, können Sie herrliche Spaziergänge tätigen oder auch Baden gehen.
Siehe auch: Wikipedia Plön

Sehenswürdigkeit
Preetz, Adlige Kloster
Plön, Schloss
Plön, Prinzeninsel

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
PLÖN – LÜTJENBURG


ZURÜCK
PLÖN – KIEL via Kühren und Preetz