Tretroller OWSCHLAG und HÜTTENER BERGE T1

scooter yedoo

TRETROLLER/scooterFWSpass.de Schleswig-Holstein OWSCHLAG → HÜTTENER BERGE T1/mountains Start/begin: Rundweg/flatlyRoute: Es fährt sich vom Bahnhof aus erst einmal schön flach entlang, bis wir die A7 hinter uns gelassen haben. Dann wird es hügelig. Das geht dann bis kurz vor die Autobahn und es ist wieder alles flach, gute 29 km.From the train station, it drives along nice… Tretroller OWSCHLAG und HÜTTENER BERGE T1 weiterlesen

HÜTTENER BERGE Brekendorfer Forst W5

W4 Brekendorfer Forst Heidberg und E1

Es ist ein schöner Waldweg, der in Brekendorf am Parkplatz Holzhof startet. Es geht erst einmal den Kirchweg hinauf, weiter verläuft die Strecke über den Heidberg 99,1 m, wo wir auf den E1 (Europäischer Fernwanderweg) stoßen, kommen am Rammsee und an der Försterei vorbei, bis die Rund sich schließt und wir wieder am Holzhof sind, rund 4 km.

HÜTTENER BERGE Brekendorfer Forst W7

Brekendorfer Forst

Gestartet wird von einem kleinen Parkplatz am Scheelsberg und zwar erst einmal immer den Hügel hinab auf einem sehr guten Waldweg. Vorbei geht es an einer Schutzhütte, bis wir diesen Weg nach rechts verlassen. Es wandert sich wunderbar auf diesen Waldwegen immer mit einem auf und ab und dazu genießt das Auge den Blick über Tirol bis nach Schleswig zum Dom. Zum Abschluss kommen wir am Scheelsberg (105,8 m) vorbei, 3,6 km.

Galerie LOTTA 2021

LOTTA und der Schnee im Februar: LOTTA und der Spaziergang mit dem Tretroller: Lotta und ihr erster Schnee: Galerie 2021 Januar:

Galerie LOTTA 2020

Lotta ist eine Labrador Retriever Hündin die geboren ist am 1. Juni 2020 in Kroatien.

Galerie BREKENDORFER FORST W3

Schleswig-Holstein, Hüttener Berge, Brekendorfer Forst, Brekendorf, Ascheffel, Jerusalem, Bethlehem

HÜTTENER BERGE Brekendorfer Forst W3

W3 Brekendorfer Forst

Wir starten von Brekendorf aus und gehen ganz bequem den Lehmberger Weg nach Lehmberg. Jetzt wird es ein klein wenig anspruchsvoller, ist aber immer noch sehr bequem zu wandern. Wir erreichen Jerusalem, gleich neben Bethlehem, und damit auch schon bald einen Streifen Asphalt, bis der Parkplatz in der Nähe der Kreisstraße erreicht ist. Und jetzt kommt der anspruchsvolle Teil dieser Etappe. Es geht hoch und ich bekam den Eindruck als wäre ich im Schwarzwald oder im Harz unterwegs. Es geht immer weiter hoch bis es dann doch mal wieder herunter geht und der Anfangspunkt wieder erreicht ist, 4,2 km.