HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 11

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 11 von
Scheuen via Groß Hehlen und Klein Hehlen nach Celle
Scheuen, Groß Hehlen, Klein Hehlen, Celle

Start/begin: Scheuen
Route:
Die Abschluss-Etappe führt von Scheuen aus, über Groß Hehlen und Klein Hehlen in die wunderschöne Stadt Celle zum Celler Schloss. Und wer noch etwas Zeit hat, dem ist hiermit die Altstadt von Celle sehr zu empfehlen. Denn diese Stadt besitzt einige sehr schöne und alte Häuser. 14 km.
The final stage leads from Scheuen, via Groß Hehlen and Klein Hehlen into the beautiful city of Celle to the Celler Castle. And if you still have some time, this is the Old Town of Celle highly recommended. Because this city has some very beautiful and old houses. 14 km.
Ziel/finish: Celle

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies kommt noch
pdf-Datei zum Download

Google-Maps kommt noch

Scheuen 0 km
„Fritschstraße“; 200 m
„Hermannsburger Weg“und Bahn queren und bis Segelfluggelände, bis Ende; 1.100 m

Forstweg; 850 m
Forstweg bis Ende; 650 m
L (Landesstraße) 240 queren
Wanderweg bis Ende; 400 m

Groß Hehlen 3 km
„Krähenbergweg“ und 3. Möglichkeit; 250 m
Forstweg; 400 m
„Hustedter Weg“
„Celler Straße“ B (Bundesstraße) 3 queren
„Langestraße“ und 2.
„Schnepfenweg“ und 3.
„Am Brunnen“
„Alt Groß Hehlen“ bis Ende

Forstweg; 950 m
Forstweg bis Ende; 850 m
„Kirchweg“; 100 m
Feldweg; 400 m
Feldweg „Mastenweg“; 500 m

Celle 14 km
„Steinbecksweg“
„Winsener Straße“ queren
Fußweg
„Witzlebenstraße“ queren
Fußweg am Waldsee vorbei, bis zur Aller
Fußweg
Fußweg bis zur Aller
Straße unterqueren
Fußweg und 3.
Fußweg
Fußweg
„Tribünenbusch“ bis Ende
„Kampstraße“ bis Ende zur Aller
Bahn unterqueren
„Biermannstraße“
„Trift“
Triftanlagen Park entlang „Trift“ bis Ende
„Mühlenstraße“ queren
„Trift“
„Thaerplatz“
„Westcellertorstraße“ uns sofort
Fußweg
Fußweg und 2.
Fußweg zum Schloss und 2.
Fußweg

Stand: September 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

YouTube kommt noch

Stadtbeschreibung

Celle kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kommt noch

Anzeigen
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9
Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 10

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 10 von
Lutterloh via Weesen und Misselhorner Heide nach Scheuen
Lutterloh, Weesen, Misselhorner Heide, Scheuen

Start/begin: Lutterloh
Route:
Diese Etappe führt von Lutterloh nach Weesen, weiter durch die Misselhorner Heide, vorbei am Angelsbecksteich nach Scheuen. Die Höhepunkte sind die Misselhorner Heide und das Gebiet um den Angelsbecksteich. 32 km.
This stage leads from Lutterloh to Weesen, through the Misselhorner Heide, past the Angelsbecksteich to Scheuen. The highlights are the Misselhorner Heide and the area around the Angelsbecksteich. 32 km.
Ziel/finish: Scheuen

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies kommt noch
pdf-Datei zum Download

Google-Maps kommt noch

Lutterloh 0 km
„Am Schillohsberg“
„Theerhofer Weg“
„Dorfstraße“ queren
„Weesener Weg“

Forstweg am Weesener Bach; 2.500 m
Forstweg am Weesener Bach; 200 m
Straße am Weesener Bach; 1.600 m

Weesen 5 km
„Lutterloher Weg“
„Weesener Straße“
„Weesener Straße“ und 2.
„Raakamper Weg“
„Postweg“
Feldweg; 200 m

Feldweg bis Straße; 900 m
K (Kreisstraße) 17 queren
Misselhorner Parkplatz
Wanderweg Misselhorner Heide; 2.800 m
Feldweg; 300 m

Wanderweg Misselhorner Heide; 1.850 m
Forstweg; 1.600 m
Forstweg; 150 m
L (Landesstraße) 281 queren; 14 km
Forstweg und 2.; 750 m

Forstweg und 2. Kreuzung; 1.600 m
Forstweg; 400 m
Wanderweg um See Angelbach herum; 1.150 m; 17 km
Forstweg; 100 m
Forstweg asphaltiert bis zur Kreuzung; 550 m

Wanderweg Dehningshof; 400 m
Forstweg asphaltiert bis Schutzhütte; 300 m
Forstweg bis Wildecker Teiche und am Ende; 4.000 m; 23 km
halbrechts Forstweg zum Forsthaus Kohlenbach; 1.650 m
Forstweg „Kohlenbach“ bis Schutzhütte; 1.950 m

Forstweg; 200 m
Forstweg bis Schießpark Ende; 2.650 m
Forstweg; 300 m
Forstweg bis Ende; 1.950 m

Scheuen 32 km
„Fritschstraße“; 200 m
„Hermannsburger Weg“und Bahn queren und bis Segelfluggelände, bis Ende; 1.100 m

Stand: September 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

YouTube kommt noch

Stadtbeschreibung

Celle kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kommt noch

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 11 von Scheuen nach Celle

Heidschnuckenweg 11

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9
Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 9

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 9 von
Faßberg via Schmarbeck und Gerdehaus nach Lutterloh
Faßberg, Schmarbeck, Schmarbeck Grube, Gerdehaus, Lutterloh

Start/begin: Faßberg
Route:
Los geht es in Faßberg, durch die Siedlung Schmarbeck und weiter durch das Heidegebiet Wacholderwald. Danach kommt die Siedlung Schmarbeck Grube und Gerdehaus wieder mit einem sehr schönen Heidegebiet, bevor Lutterloch erreicht ist. 26 km.
It starts in Faßberg, through the settlement Schmarbeck and further through the heathland juniper forest. Then the settlement Schmarbeck pit and Gerdehaus comes back with a very beautiful heathland, before Lutterloch is reached. 26 km.
Ziel/finish: Lutterloh

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies kommt noch
pdf-Datei zum Download

Google-Maps kommt noch

Faßberg 0 km
„Poitzener Straße“ und 2.
„Lindenstraße“
„Haselweg“
Fußweg
Fußweg
„Am Anger“ queren
Fußweg
„Haselweg“
„Gartenstraße“ bis Ende
„Große Horststraße“; 350 m
Fußweg
Fußweg
„Wildgarten“
„Am Brunnenplatz“
„Waldweg“
„Schwarzer Weg“ bis Ende

Feldweg und 3. Weg; 900 m
Feldweg asphaltiert „Schmarbeck“; 450 m
„Schmarbeck“; 200 m
„Schmarbeck“ bis Parkplatz Wacholderwald; 1.750 m
Feldweg; 400 m

Feldweg; 100 m
Wanderweg; 150 m
Wanderweg bis zu Schutzhütte; 150 m
Wanderweg; 400 m
Feldweg; 500 m

Forstweg und 3.; 300 m
Forstweg; 250 m
Forstweg; 1.250 m
Feldweg asphaltiert queren
Forstweg; 800 m

„Schmarbeck Grube“; 150 m; 10 km
„Schmarbeck Grube“; 80 m
Forstweg; 100 m
Feldweg; 400 m
Feldweg; 650 m

Wanderweg; 250 m
L (Landesstraße) 280 bis Siedlung Gerdehaus; 1.000 m
„Gerdehaus“; 400 m
„Gerdehaus“; 500 m
Forstweg; 400 m

Feldweg; 400 m
Feldweg; 700 m
Feldweg an Schutzhütte vorbei; 700 m
Forstweg; 300 m
Forstweg und 3. Möglichkeit; 1.400 m

Forstweg und 2. Möglichkeit; 1.300 m
Forstweg; 1.300 m
Wanderweg und 4. Möglichkeit; 1.150 m
Wanderweg; 400 m
Forstweg bis zur Straße; 2.000 m

„Hermannsburger Landstraße“ K (Kreisstraße) 17 queren
Feldweg asphaltiert „Schröderhofer Weg“;
Forstweg und 3. Möglichkeit; 1.300 m
Wanderweg; 600 m

Lutterloh 26 km
„Am Schillohsberg“
„Theerhofer Weg“
„Dorfstraße“ queren
„Weesener Weg“

Stand: September 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

YouTube kommt noch

Stadtbeschreibung

Celle kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kommt noch

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 10 von Lutterloh nach Scheuen

Heidschnuckenweg 10

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9
Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 8

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 8 von
Wietzendorf via Müden und Poitzen nach Faßberg
Wietzendorf, Müden (Örtze), Poitzen, Faßberg

Start/begin: Wietzendorf
Route:
Eine schöne Tour, es fängt mit Feldern an, führt weiter durch Wald, später kommt Heide und wieder Wald, bis der siebener Wegweiser erreicht ist. Danach kommt Wald, Felder und Heide, hier ist es der Wietzer Berg mit dem Löns-Stein, bis Müden erreicht ist. Es geht an einem See und an einem Bach nach Poitzen und weiter durch Felder und Wald nach Faßberg. 20 km.
A nice tour, it starts with fields, continues through forest, later comes heath and again forest, until the seven-way signpost is reached. Then comes forest, fields and heathland, here it is the Wietzer mountain with the Löns stone, until tired is reached. It goes by a lake and a stream to Poitzen and on through fields and forest to Faßberg. 20 km.
Ziel/finish: Faßberg

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 8 von Wietzendorf nach Faßberg

Wietzendorf 0 km
„Katzenmoor“ bis Ende
„Hässtraße“ queren
Wanderweg bis Ende
„Haupstraße“ an Kirche vorbei und aus Ort heraus, bis Windmühle

Wietzendorf

Feldweg bis Schutzhütte; 1.400 m
Feldweg; 150 m
Wanderweg bis Straße; 650 m
K (Kreisstraße) 38 queren; 3 km
Forstweg; 900 m

Wietzendorf

Feldweg asphaltiert bis Ende; 550 m
K (Kreisstraße) 45; 500 m; 5 km
K (Kreisstraße) 13; 200 m
Forstweg bis Kreuzung; 700 m
Forstweg bis Kreuzung; 900 m

Forstweg bis Siebenrangiger Wegweiser, Siebener-Kreuzung und 4.; 450 m

Müden

Forstweg bis Hohenbackeberg; 1.300 m
Feldweg und 3. Möglichkeit; 650 m
Wanderweg bis Schutzhütten; 600 m
Wanderweg bis Parkplatz; 500 m
Wanderweg bis Ende; 1.150 m

Müden

Müden (Örtze) 13 km
„Waldenburger Weg“ queren
„Bromberger Weg“ bis Ende
„Wietzendorfer Weg“ bis Ende
„Hermannsburger Straße“
„Heuweg“
Fußweg „Kirchentwiete“
Wietze überqueren
Fußweg „Kirchentwiete“
„Alte Dorfstraße“ bis Ende
„Unterlüßer Straße“
Örtze überqueren und sofort
Fußweg an Örtze entlang
Fußweg
Fußweg, links Heidesee und rechts Örtze

Müden

Wanderweg; 300 m
Wanderweg und Örtze überqueren
Wanderweg und links ist Örtze bis Ende; 1.600 m

Poitzen 17 km
„Poitzen“
„Poitzen“

Poitzen

Bahn queren und gleich
Feldweg; 650 m
Wanderweg bis Ende und 2. Straße; 650 m

Faßberg 20 km
„Poitzener Straße“ und 2.
„Lindenstraße“
„Haselweg“
Fußweg
Fußweg
„Am Anger“ queren
Fußweg
„Haselweg“
„Gartenstraße“ bis Ende
„Große Horststraße“; 350 m
Fußweg
Fußweg
„Wildgarten“
„Am Brunnenplatz“
„Waldweg“
„Schwarzer Weg“ bis Ende

Faßberg

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Celle kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kommt noch

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 9 von Faßberg nach Lutterloh

Heidschnuckenweg 9

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9
Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 7

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 7 von
Soltau via Mainholz nach Wietzendorf
Soltau, Mainholz, Wietzendorf

Start/begin: Soltau
Route:
Mal wieder eine schöne und abwechlungsreiche Etappe. Aber erst einmal muss die Stadt Soltau geschafft sein. Und schon geht es mit einem Wechsel aus Wald mit Heide am Rand und nur Wald und Feldern nach Wietzendorf. 18 km.
Again a nice and varied stage. But first, the city of Soltau must be done. And then it goes with a change of forest with heath on the edge and only forest and fields to Wietzendorf. 18 km.
Ziel/finish: Wietzendorf

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 7 von Soltau nach Wietzendorf

Soltau 0 km
Fußweg
Fußweg bis Ende
„Bornemannstraße“
Fußweg und Böhme überqueren und sofort
Fußweg bis Ende
„Wilhelmstraße“
„Marktstraße“ Fußgängerzone
„Burg“ Soltau überqueren und sofort
„Böhmheide“
„Böhmheide“
„Lohengaustraße“ bis Ende
Fußweg an Bahn entlang
„Celler Straße“ queren
„Marienburger Damm“ bis Ende
„Trift“
Bahn unterqueren
„Weidedamm“
Bahn unterqueren

Soltau

Feldweg; 900 m; rechts ist Bahn, bis Bach Große Aue
Bahn unterqueren
Feldweg; 200 m; links ist Bahn
Feldweg; 600 m

Feldweg; 650 m; bis Bahnübergang
Bahn queren und sofort
Feldweg; 650 m; bis Ende
„Abelbecker Weg“ und Bahn überqueren
Straße; 1.150 m

Soltau

A (Autobahn) 7 überqueren
Straße; 200 m
Forstweg; 500 m
Forstweg; 150 m; bis Straße
Straße; 1.700 m

Feldweg; 900 m
Straße queren
Feldweg; 700 m
Feldweg asphaltiert „Linlandweg“; 550 m
Wanderweg; 400 m

Wietzendorf

Feldweg; 150 m
Wanderweg; 700 m

Mainholz 13 km
„Mainholz“
„Mainholz“ und dann 3. bzw. letzte
„Mainholz“
Wanderweg; 1.050 m

Wietzendorf

K (Kreisstraße) 10; 100 m
K (Kreisstraße) 38; 500 m
Wanderweg; 1.300 m

Wietzendorf 18 km
„Katzenmoor“ bis Ende
„Hässtraße“ queren
Wanderweg bis Ende
„Haupstraße“ an Kirche vorbei und aus Ort heraus, bis Windmühle

Wietzendorf

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Celle kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kommt noch

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 8 von Wietzendorf nach Faßberg

Heidschnuckenweg 8

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9
Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 6

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 6 von
Bispingen via Luhequelle und Heide Park nach Soltau
Bispingen, Luhequelle, Deimern, Heide Park, Soltau

Start/begin: Bispingen
Route:
Diesen schönen Ort verlassen wir in Richtung der Luhequelle, die aus Teichen besteht, dann fließt sie unterirdisch und kommt kurz vor Bispingen wieder zu Tage. Weiter geht es durch Wald und Heide bis der kleine Ort Deimern erreicht ist. Und jetzt kommt wieder Wald, der Heide Park, ein Freizeit Park, wieder Wald und ein Bachlauf, die Böhme gesellt sich kurz vor Soltau dazu. 22 km.
We leave this beautiful place in the direction of Luhequelle, which consists of ponds, then it flows underground and comes to light before Bispingen again. Continue through the forest and heath until the small town of Deimern is reached. And now comes again forest, the heath park, a recreational park, again forest and a stream, the Bohemian joins shortly before Soltau. 22 km.
Ziel/finish: Soltau

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 6 von Bispingen nach Soltau

Bispingen 0 km
„Trift“ am Freibad fast vorbei
Fußweg und Steinkenhöfen Bach überqueren
„Luheweg“
„Borsteler Straße“
„Hauptstraße“ bis kurz vor Kirche
„Kirchenweg“ und 2.
Fußweg und Bach Luhe überqueren
Fußweg und sofort
Fußweg; 250 m
Fußweg; 150 m
Fußweg und sofort
Fußweg; 400 m
Fußweg; 100 m
„Töpinger Straße“ L (Landesstraße) 211 queren; 1 km

Bispingen

Forstweg; 900 m
Wanderweg und Bach Luhe überqueren; 250 m
Forstweg „Bodo-Freytag-Weg“ bis Ende; 500 m
K (Kreisstraße) 39 unterqueren und sofort; 3 km
Wanderweg an Bahn entlang; 350 m

Wanderweg an Bahn entlang; 500 m
Wanderweg an Bahn entlang; 400 m
Forstweg an Bahn entlang; 500 m
Forstweg zur Quelle Luhe; 100 m
Wanderweg; 600 m

Luhequelle

Forstweg; 40 m
Forstweg; 250 m
Forstweg; 700 m
Forstweg „Hamelinger Horstweg“, A (Autobahn) 7 unterqueren; 700 m
Forstweg „Hamelinger Horstweg“ bis zur Bahn; 750 m

Bahn queren und sofort
Feldweg; 400 m
K (Kreisstraße) 2 queren; 8 km
Feldweg; 550 m
Feldweg; 500 m

Deimern

Feldweg; 100 m
Feldweg; 400 m
Feldweg; 1.900 m

Deimern 12 km
„Deimern“; 250 m
K (Kreisstraße) 3 queren
„Deimern“; 350 m

Deimern

Feldweg asphaltiert; 350 m
Feldweg; 1.600 m
Feldweg; 900 m; bis zum Parkplatz Heidepark

Heidepark 15 km
Parkplatz
Parkplatz Richtung Eingang
bis zur K (Kreisstraße) 9
K 9; 150 m

Heide Park

Feldweg; 300 m
Feldweg; 500 m
Feldweg; 700 m; bis Ende
„Drögenheide“; 300 m
Bahn queren und sofort

Feldweg; 500 m; links und rechts Teiche
Feldweg; 150 m; rechts ist Bach Böhme
Wanderweg; 450 m; rechts ist Bach Böhme
Feldweg; 400 m; rechts ist Bach Böhme
Wanderweg; 1.750 m; rechts ist Bach Böhme

Soltau

Soltau 22 km
Fußweg
Fußweg bis Ende
„Bornemannstraße“
Fußweg und Böhme überqueren und sofort
Fußweg bis Ende
„Wilhelmstraße“
„Marktstraße“ Fußgängerzone
„Burg“ Soltau überqueren und sofort
„Böhmheide“
„Böhmheide“
„Lohengaustraße“ bis Ende
Fußweg an Bahn entlang
„Celler Straße“ queren
„Marienburger Damm“ bis Ende
„Trift“
Bahn unterqueren
„Weidedamm“
Bahn unterqueren

Soltau

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Celle kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kommt noch

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 7 von Soltau nach Wietzendorf

Heidschnuckenweg 7

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9
Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Eine Kurzgeschichte zum Lesen:
WIWP Was ist wo passiert? Ein Kurzkrimi.
Heidschnuckenweg Etappe 6 von Bispingen via Luhequelle und Heide Park nach Soltau

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 5

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 5 von
Niederhaverbeck via Behringen und Brunautal nach Bispingen
Niederhaverbeck, Behringen, Brunautal, Borstel in der Kuhle, Hützel, Bispingen

Start/begin: Niederhaverbeck
Route:
Es wird in dem kleinen Ort Niederhaverbeck gestartet und geht sofort in und durch die Heide, bis ein asphaltierter Weg vor einem auftaucht, dieser aber bald verlassen wird, geht es weiter durch die Heide bis kurz vor Behringen. Durch Behringen hindurch kommt auch schon der Brunausee und danach führt der Weg unmittelbar an der Brunau entlang. Und schon wieder kommt ein kleines, aber schönes Stück Heide, bis Hützel erreicht ist. Damit ist Bispingen auch nicht mehr weit. 17 km.
It is started in the small village Niederhaverbeck and goes immediately into and through the heath, until a paved road appears in front of you, but this is soon abandoned, it continues through the heath until shortly before Behringen. Through Behringen already comes the Brunausee and then the trail leads directly along the Brunau along. And again comes a small but beautiful piece of heath, until Hützel is reached. So Bispingen is not far away. 17 km.
Ziel/finish: Bispingen

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 5 von Niederhaverbeck nach Bispingen

Niederhaverbeck 0 km
„Niederhaverbeck“; 300 m
Feldweg beim Gasthaus; 500 m

Niederhaverbeck

Feldweg an Kreuzung und 3.; 1.500 m
Feldweg; 650 m
Feldweg an Kreuzung asphaltiert und 2.; 1.200 m
Feldweg an Schutzhütte; 900 m
Feldweg an Kreuzung; 200 m

Behringen

Feldweg an Kreuzung bis Ende; 600 m
Feldweg bis Ende; 250 m; 6 km
„Haverbecker Straße“ L (Landesstraße) 211; 250 m
K (Kreisstraße) 51 queren
„Haverbecker Straße“ L (Landesstraße) 211; 200 m

Behringen 8 km
Friedhof und sofort
Wanderweg; 550 m
Wanderweg an Kreuzung; 300 m

Behringen

„Kronsnest“ queren
Feldweg; 150 m
„Im Grimm“ bis Ende
„Mühlenstraße“
„Schulweg“
Fußweg bis Ende
„Billungstraße“
„Widukindstraße“ queren
„Widukindstraße“
Fußweg
„Junkernberg“; 300 m
Wanderweg am Brunausee; 450 m
Wanderweg bis Ende Richtung Raststätte; 150 m
„Brunautal-West“; 250 m
A (Autobahn) 7 unterqueren
„Brunautal-Ost“ und 2.; 50 m; 10 km
Wanderweg rechts Bach Brunau; 1.400 m

Brunausee

Borstel in der Kuhle 12 km
„Borstel in der Kuhle; 150 m
L Landesstraße“ 212 und sofort; 10 m
Straße; 100 m
Wanderweg; 100 m

Borstel in der Kuhle

Wanderweg und 2. ; 600 m
Feldweg; 350 m
Feldweg an Kreuzung bis Ende; 450 m
Feldweg; 450 m

Hützel
„Speckenweg“
„Hützeler Damm“, Bahn queren; 14 km
„Zum Wintersberg“
„Trift“ an Bach Luhe

Bispingen Luhe

Bispingen 17 km
„Trift“ am Freibad fast vorbei
Fußweg und Steinkenhöfen Bach überqueren
„Luheweg“
„Borsteler Straße“
„Hauptstraße“ bis kurz vor Kirche
„Kirchenweg“ und 2.
Fußweg und Bach Luhe überqueren
Fußweg und sofort
Fußweg; 250 m
Fußweg; 150 m
Fußweg und sofort
Fußweg; 400 m
Fußweg; 100 m
„Töpinger Straße“ L (Landesstraße) 211 queren; 18 km

Bispingen

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Niederhaverbeck
ist ein typisches Heidedorf und hat viel Heidelandschaft um sich herum zu bieten.  Insgesamt leben hier 80 Einwohner mit Oberhaverbeck. Siehe auch: Wikipedia

Bispingen kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Naturpark Lüneburger Heide

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 6 von Bispingen nach Soltau

Heidschnuckenweg 6

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9
Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 4 von Undeloh nach Niederhaverbeck via Wilsede und Totengrund

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 4 von
Undeloh durch den Naturpark Lüneburger Heide am Radenbach nach Wilsede (Variation Totengrund) und weiter zum Wilseder Berg nach Niederhaverbeck
Undeloh, Radenbach, Wilsede, Totengrund, Wilseder Berg, Niederhaverbeck

Start/begin: Undeloh
Route:
Diese Etappe startet in dem sehr hübschen Undeloh es geht am Radenbach entlang weiter durch die Heide nach Wilsede. Für alle die Lust haben 2 km Umweg einzuplanen hier die Variante zum Totengrund und wieder zurück. Es lohnt sich. Weiter geht es über den Wilseder Berg nach Niederhaverbeck. Eine kurze Strecke, aber es gibt soviel zu sehen. 14 km.
This stage starts in the very pretty Undeloh it goes along the Radenbach along the heath to Wilsede. For all the desire to plan 2 km detour here the variant to the bottom of the ground and back again. It is worth it .. Continue on the Wilseder Berg to Niederhaverbeck. A short distance, but there is so much to see. 14 km.
Ziel/finish: Niederhaverbeck

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 4 von Undeloh nach Niederhaverbeck

Undeloh 0 km
„Am Brink“ bis Ende
„Zur Dorfeiche“
„Wilseder Straße“; 250 m
Wanderweg

Undeloh

Wanderweg an Kreuzung am Radenbach; 1.000 m
Wanderweg an Kreuzung am Radenbach; 2.350 m
Wanderweg an Kreuzung; 400 m

Undeloh

Wanderweg „Pastor-Bode-Weg“ Radenbach überqueren; 500 m
Wanderweg „Pastor-Bode-Weg“; 3.500 m

Undeloh

„Wilsede“ K (Kreisstraße) 34; 900 m

Wilsede

Wilsede 9 km
„Wilsede“
Wanderweg
„Dorfstraße“ queren
Feldweg; 400 m

Wilsede
Wilsede
Wilsede

 

 

 

 

Variante Totengrund Länge rund 2,5 km; siehe auch: GPSies und Google-Maps
← Wanderweg; 1.050 m
am Totengrund entlang; 350 m
Feldweg wieder zurück nach Wilsede; 1.100 m

Totengrund
Totengrund
Totengrund

 

 

 

 

Wanderweg zum Wilseder Berg; 1.000 m

Wilseder Berg

Wanderweg; 150 m
Wanderweg; 350 m

Wilseder Berg

Wanderweg an Kreuzung; 1.900 m
„Heidetal“ und sofort

Niederhaverbeck

„Niederhaverbeck“; 950 m

Niederhaverbeck

Niederhaverbeck 14 km
„Niederhaverbeck“; 300 m
Feldweg beim Gasthaus; 500 m

Niederhaverbeck

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Undeloh
ist ein Ort mit rund 900 Einwohnern und liegt mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Dieser Ort ist wunderschön mit alten Fachwerkhäusern anzusehen. Und Undeloh ist ein Ausgangsort von Kutschfahrten in Richtung Wilsede. Siehe auch: Wikipedia

Wilsede
ist ein Heidedorf mit 46 Einwohnern und liegt mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Das bedeutet, dass dieser Ort nicht mit dem PKW erreichbar ist, sondern nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit der Kutsche. Ein Dorf welches kein Museumsdorf ist, aber doch diesen Charme besitzt. Siehe auch: Wikipedia

Niederhaverbeck
ist ein typisches Heidedorf und hat viel Heidelandschaft um sich herum zu bieten.  Insgesamt leben hier 80 Einwohner mit Oberhaverbeck. Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Naturpark Lüneburger Heide

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 5 von Niederhaverbeck nach Bispingen

Heidschnuckenweg 5

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9

 

 

Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 3 von Handeloh nach Undeloh

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 3 von
Handeloh durch Naturpark Lüneburger Heide und an der Seeve entlang nach Wesel durch Weseler Heide nach Undeloh
Handeloh, Wesel, Undeloh

Start/begin: Handeloh
Route:
Vom Start aus wird der Asphalt bald verlassen und es geht in den Naturpark Lüneburger Heide hinein. Weiter läuft es sich wunderschön an der Seeve entlang, bis kurz vor Wesel wieder Asphalt kommt. Danach kommt wieder wunderschön die Heide, bis zur Abwechslung wieder Wald mit dabei ist und das Ziel erreicht ist. 17 km.
From the start, the asphalt is soon left and it goes into the Lüneburg Heath Nature Park. It continues to run beautifully along the Seeve, until just before Wesel asphalt comes again. Then the heather comes back again, until the forest is present again for a change and the goal is reached. 17 km.
Ziel/finish: Undeloh

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 3 von Handeloh nach Undeloh

Handeloh 0 km
„Wörmer Straße“ queren
„Mergelweg“ bis Ende
Feldweg
„Kirchenstraße“ queren
Wanderweg bis
„Hauptstraße“
Bahn queren und sofort
„Hubertusweg“

Handeloh

Feldweg asphaltiert; 750 m
Feldweg; 100 m
Handeloher Bach überqueren
Wanderweg; 350 m
Feldweg-Kreuzung

Handeloh

Feldweg; 400 m
Feldweg-Kreuzung, Schützhütte; 300 m
Wanderweg; 1.900 m
Schutzhütte und gleich; 60 m
Seeve überqueren

Seeve

Wanderweg; 400 m
Feldweg-Kreuzung; 600 m
Feldweg; 250 m
Feldweg bis Ende; 1.500 m
„Wehlener Weg“; 1.700 m

Wesel 9 km
„Wehlener Weg“ bis Ende
„Dorfstraße“
„Am Höllenhof“ und gleich; 100 m
„Am Höllenhof“; 100 m
Feldweg und sofort; 40 m
Wanderweg; 50 m
Feldweg; 700 m

Wesel

Feldweg-Kreuzung
Teich links und rechts
Wanderweg bis Ende; 300 m
Wanderweg; 600 m
Wanderweg-Kreuzung

Wesel

Wanderweg; 250 m
Feldweg-Kreuzung
Feldweg „Wesener Heide“ bis Ende; 2.500m
„Zur Dorfeiche“ K (Kreisstraße) 27; 500 m; 14 km
Feldweg; 400 m

Wesel

Feldweg und 2.; 600 m
Feldweg und 2.; 300 m
Feldweg; 500 m
Feldweg an Kreuzung; 500 m

Undeloh 17 km
„Am Brink“ bis Ende
„Zur Dorfeiche“
„Wilseder Straße“; 250 m
Wanderweg

Undeloh

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Handeloh
ist ein Ort mit rund 2.400 Einwohnern. Als besonders Nennenswert sind hier zum einem das naturkundliche Museum und Schulungsstätte „Alte Schmiede“, aber auch ein Reiterhof war Hauptdrehort der Fernsehserie „Neues vom Süderhof“ zu nennen.
Siehe auch: Wikipedia

Wesel
der keine, aber schöne Ort Wesel gehört zu dem weiter östlich gelegenen Ort Undeloh, siehe unten. Das herausragende an Wesel ist die Weseler Heide, die mit ihren Heideflächen und dazwischen gelegene kleine Hügel heraus sticht. Dazu bietet diese Heide mehr Ruhe, als es Wilsede bieten kann.

Undeloh
ist ein Ort mit rund 900 Einwohnern und liegt mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Dieser Ort ist wunderschön mit alten Fachwerkhäusern anzusehen. Und Undeloh ist ein Ausgangsort von Kutschfahrten in Richtung Wilsede. Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Lüneburger Heide
Bachlauf Seeve
Weseler Heide

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 4 von Undeloh nach Niederhaverbeck

Heidschnuckenweg 4

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9

 

 

Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 2 von Steinbeck via Buchholz nach Handeloh

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 2 von
Steinbeck über Buchholz in der Nordheide und Brunsberg durch Büsenbachtal nach Handeloh
Steinbeck, Buchholz in der Nordheide, Brunsberg, Büsenbachtal, Handeloh

Start/begin: Steinbeck
Route: Diese Etappe führt erst einmal durch Buchholz, weiter geht es durch einen Wald bevor die Heide wieder zu sehen ist. Weiter geht es durch Wald und mal wieder Heide und dann noch einmal Wald bis der Zielort erreicht ist. 20 km.
This stage leads first through Buchholz, it continues through a forest before the heath is visible again. Continue through forest and then heath again and then once again forest until the destination is reached. 20 km.
Ziel/finish: Handeloh

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 2 von Steinbeck via Buchholz nach Handeloh

Steinbeck 0 km
„Wenzendorfer Straße“
B „Bundesstraße“ 75 queren
„Steinbecker Straße“ und 2.
„Steinbecker Straße“
Feldweg „Eichholz“
Meilsenbach überqueren
Feldweg „Eichholz“

Buchholz in der Nordheide 4 km
„Eichholz“
„Heimgartenstraße“ bis Ende
„Steinbecker Mühlenweg“
„Steinbecker Mühlenweg“ und 2.
Fußweg Stadtwald in Richtung Sporthalle
Fußweg am Stadtpark vorbei

Buchholz

„Parkstraße“
„Friedhofstraße“ bis Ende
„Bremer Straße“ und sofort
„Neue Straße“
Fußweg Bahnhof
Bahn überqueren und am Ende
„Rütgersstraße“
„Wiesenstraße“ und sofort
„Breslauer Straße“ bis Ende
Fußweg folgen; 300 m
„Seppenser Mühlenweg“ queren
Fußweg weiter; 450 m
an Bahn bis Ende; 550 m
„Drosselweg“
Bahn queren und sofort
„An der Soltauer Bahn“, Forstweg; 500 m

Buchholz

Forstwegkreuzung „Lohbergstraße“
rechts kommt Siedlung; 750 m
Wanderweg; 350 m
Forstweg queren „Ahornweg“
Wanderweg-Kreuzung; 600 m

Wanderweg bis Ende; 250 m
Wanderweg und nach; 20 m
Wanderweg; 300 m
Wanderweg-Kreuzung 2 x bis Brunsberg; 750 m
den 1. Wanderweg ; 500 m

Brunsberg

Wanderweg-Kreuzung
Forstweg; 300 m
Forstwegkreuzung bis Ende; 400 m
Wanderweg; 200 m
Forstwegkreuzung „Tostedter Weg“

Forstweg bis Ende; 500 m
K 72 „Lohbergen“ queren
nach; 70m
Forstwegkreuzung
Forstweg bis Ende; 300 m

Büsenbachtal

K 72, Holm-Seppensen und sofort; 12 km
Wanderweg bis zum Büsenbach, an Siedlung vorbei; 1.300 m
Wanderweg; 300 m
Pferdekopf; 200 m
Büsenbach queren und sofort

Büsenbachtal

Wanderweg
Wanderweg-Kreuzung 2 x; 900 m
Büsenbachtal-Aussichtspunkt
Forstweg und sofort; 60 m
Forstweg bis Ende ; 1.750m

Handeloh

„Höckeler Weg“; 100 m
Forstweg „Höckeler Weg“; 150 m
Feldweg; 500 m
Wanderweg; 350 m

Handeloh 20 km
„Wörmer Straße“ queren
„Mergelweg“ bis Ende
Feldweg
„Kirchenstraße“ queren
Wanderweg bis
„Hauptstraße“
Bahn queren und sofort
„Hubertusweg“

Handeloh

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Buchholz in der Nordheide
ist eine Stadt mit rund 38.000 Einwohnern.  Diese Stadt wird gerne als Einkaufsstadt Buchholz bezeichnet, denn sie ist eine wichtige Stadt in der Nordheide.
Siehe auch: Wikipedia

Handeloh
ist ein Ort mit rund 2.400 Einwohnern. Als besonders Nennenswert sind hier zum einem das naturkundliche Museum und Schulungsstätte „Alte Schmiede“, aber auch ein Reiterhof war Hauptdrehort der Fernsehserie „Neues vom Süderhof“ zu nennen.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Lüneburger Heide mit dem
Brunsberg und dem
Büsenbachtal

Anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 3 von Handeloh nach Undeloh

Heidschnuckenweg 3

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8
Heidschnuckenweg 9

 

 

Heidschnuckenweg 10
Heidschnuckenweg 11