Kategorien
Fahrrad

MARNE → BRUNSBÜTTEL

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

Marne → Brunsbüttel/from Marne → Brunsbüttel
Marne, Neufeld, Nordhusen, Brunsbüttel

Start/begin: Marne, Rathaus
Route:
Immer schön , 15 km.
Always flat, the highest is the dike here, we go along, 15 km.
Ziel/finish: Brunsbüttel, Rathaus

Start
Strecke: Marne → Brunsbüttel via 15 km ↑ 0 m ↓ 0 m
Dauer: ¾ Stunde; 45 Min.
Schwierigkeit: mit Anhänger und Kinderfahrrad befahrbar
Sehenwürdigkeiten: Elbe

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Marne – Brunsbüttel

Marne
↑ Start vom Rathaus in südl. Richtung, über „Mittelstraße“ bis Ende
→ „Königstraße“
← „Schillerstraße“
↑ „Centralstraße“ bis Ende
→ „Schmiedestraße“ bis Ende
← „Westerstraße“ und gleich
← „Brauerstraße“
→ „Theodor-Storm-Straße“
↑ „Goethestraße“
↑ Fuß- und Radweg
↑ „Pellwormer Weg“
→ „Helgoländer Straße“
↑ B 5 queren
↑ „Fahrstedterwesterdeich“

↑ „Fahrstedterwesterdeich“
↑ „Diekhusenerwesterdeich“
↑ „Schmedewurtherwesterdeich“

Neufeld
↑ „Westerdieker Strot“
← „Niefelder Strot“ und sofort
→ „Nordhusener Straße“

Nordhusen
↑ „Nordhusener Straße“
↑ „Glück im Winkel“ bis Deich

Glück im Winkel https://www.instagram.com/p/B4RmITjIFBr/

← „Glück im Winkel“ am Deich

↑ „Groden“

Brunsbüttel
↑ „Deichstraße“

Brunsbüttel "Zum Elbdeich", die Elbe und der Deich.
Brunsbüttel Zum Elbdeich https://www.instagram.com/p/Bz2dW8oIK45/

← „Deichstraße“
↑ „Am Soesmenfeld“
→ „Olof-Palme-Allee“ und 2.
→ „Blumenring“ bis Ende
→ „Hafenstraße“
→ „Unter dem Deiche“
↑ Braake überqueren
← „Friedrich-Ebert-Straße“ bis Ende
← „Schulstraße“
→ „Goethestraße“
← „Rathausplatz“ bis Rathaus

Ziel erreicht

Stand: Juli 2018

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.
YouTube kommt noch

Stadtbeschreibung
kommt noch

Sehenswürdigkeiten
kommt noch

Anzeigen

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

◄ ►


Empfehlungen

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass

◄ ►


© Copyright 2018 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


Galerie Marne → Brunsbüttel

weiter Brunsbüttel → Glückstadt

Übersicht FAHRRAD


Kategorien
Fahrrad

LÜTJENBURG – KIEL über Schönkirchen

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

LÜTJENBURG – KIEL über Schönkirchen
Lütjenburg, Klamp, Bauersdorf, Gallenberg, Bellin, Lammershagen, Selent, Grabensee, Dobersdorf, Schönhorst, Schönkirchen, Kiel

Start/begin: Lütjenburg, Rathaus
Route:
Etwas hügelig und überwiegend asphaltiert, aber auch Kieswege sind mit dabei, 45 km.
Slightly hilly and mostly paved, but also gravel paths are included, 45 km.
Ziel/finish: Kiel, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Lütjenburg – Kiel über Schönkirchen

Lütjenburg
Start am Rathaus
← „Oberstraße“
↑ „Markt“, bis Ende
→ „Plöner Straße“
↑ B (Bundesstraße) 202 unterqueren
↑ „Plöner Straße“ B 430
→ „Mühlenberg“
↑ „Bargblöcken“

Lütjenburg Rathaus
Lütjenburg Rathaus

Klamp
↑ „Dorfstraße“
← „Kohdiek“

Rantzau
Rantzau

↑ „Eetz“
↑ „Weide“
↑ „Wentorfer Weg“, bis Ende
← „Vörstenmoor“
→ „Engelau“
→ PW (Betonspurweg)
↑ „Eickenweg“, bis Ende
→ „Zum Bocksbarg“
← WaWe (Waldweg)

Weg Bauersdorf - Rantzau
Weg Bauersdorf – Rantzau

Bauersdorf
↑ „Zum Brook“ WW (Wegweiser) Bellin

Gallenberg
↑ „Am Gallenberg“

Bellin
↑ „Am Gallenberg“
← „Belliner Weg“

Lammershagen
↑ „Belliner Weg“
↑ Gut Lammershagen
↑ „Belliner Weg“, bis Ende
→ „Blumenhorst“ L (Landesstraße) 53

Selent
↑ „Plöner Straße“ L 53, bis Ende
← „Kieler Straße“ B (Bundesstraße) 202
→ „Steenkamp“

Selent, Kirche
Selent, Kirche

↑ „Fellhusenredder“
↑ „Fellhusen“
↑ „Selenter Weg“, bis Ende

Grabensee
→ „Grabenseer Weg“
↑ „Am See“
← Richtung Doberdorfer See WW Lilienthal

Grabensee, Selenter See
Grabensee, Selenter See

↑ „Friesenhof“, WW Neuenkrug
↑ „Neuenkrug“
↑ „Voßberg“ L (Landesstraße) 211 queren, WW Schönkirchen
↑ K (Kreisstraße) 39, bis Ende

Luisenthal
Luisenthal

Dobersdorf
→ „Dorfstraße“, WW Schönkirchen
← „Schönkirchener Straße“, WW Schönkirchen

Schönhorst
↑ „Schönhorster Straße“

Schönkirchen
↑ „Dorfstraße“
↑ „Augustental“, bis Ende
← „Kätnersredder“
↑ queren „Anschützstraße“
↑ „Kätnersredder“

Schönkirchen
Schönkirchen

Kiel
↑ „Scharweg“
← „Schönberger Straße“
↑ Schwentine überqueren und gleich
→ „Schönberger Straße“
↑ „Schönberger Straße“
↑ „Werftstraße“ an Werft vorbei
→ „Gaardener Ring“
→ „Hörnbrücke“, Förde queren
→ „Kaistraße“, bis zum Bootshafen, auf der linken Seite ein kleines Gewässer
← „Wall“
→ „Holstenbrücke“
← „Rathausstraße“ Ziel erreicht, Rathaus

Kiel Rathaus
Kiel Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Lütjenburg
ist eine Stadt mit 5.700 Einwohnern im Kreis Plön. Die Sankt-Michaelis-Kirche ist die älteste Backsteinkirche im Ostseeraum. Als weitere Sehenswürdigkeiten hat dieser Ort unter anderem den Bismarckturm Lütjenburg und das Eiszeitmuseum, welches am Stadtrand zu finden ist, zu bieten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Güter, wie in dieser Region normal.
Siehe auch: Wikipedia Lütjenburg

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Sehenswürdigkeit
Sankt-Michaelis-Kirche, Lütjenburg
Bismarckturm, Lütjenburg
Kirche, Selent
Kirche, Schönkirchen
Schwentine-Mündung

Anzeigen

Hotel Berliner Hof Kiel

Anzeige Berliner Hof Kiel
Anzeige Berliner Hof Kiel

◄ ►

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2016 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


Galerie LÜTJENBURG – KIEL über Schönkirchen

weiter KIEL – RENDSBURG über Achterwehr

Kategorien
Wandern

HERMANNSHÖHEN Etappe 1 von Rheine nach Bevergern

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HERMANNSHÖHEN Etappe 1 von
Rheine via Gellendorf, Heine und Venker nach Bevergern
Rheine, Hermannsweg, Eggeweg, Gellendorf, Heine, Venker, Bevergern

Start/begin: Rheine
Route:
Eine sehr schöne und einfach zu gehende Tour oder wenn jemand es sagen möchte „Spaziergang“. Startpunkt ist der Bahnhof von Rheine, nach einem Stadtgang folgt der Weg der Ems um diese dann zu queren und weiter geht es durch Wälder und Felder. Immer auf dem selben Niveau, bis der Zielort Bevergern erreicht ist. 17 km.
A very nice and easy to go tour or if someone would like to say „walk“. Starting point is the railway station of Rheine, after a city walk follows the path of the Ems to then cross this and then it goes through forests and fields. Always at the same level until the destination Bevergern is reached. 17 km.
Ziel/finish: Bevergern

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Hermannshöhen Etappe 1

Rheine 0 km
↑ „Am Hauptbahnhofe“ südöstliche Richtung
↑ „Otto-Bergmeyer-Straße“; 100 m
↑ „Kardinal-Garden-Ring“ queren
↑ „Matthiasstraße“; 200 m
→ „Emsstraße“ bis zur Nepomukbrücke über die Ems; 400 m
← „Milchstraße“ vor der Brücke herunter zur Ems
→ an der Ems entlang, flußaufwärts; 200 m
↑ „Kardinal-Garden-Ring“ unterqueren
↑ an der Ems bis Bahnbrücke; 1.350 m
→ vor der Brücke; 20 m
← Treppe hoch
← „Soldatenbrücke“ die Ems queren; 100 m
↑ Fuß- und Radweg; 500 m

Rheine
Rheine

Gellendorf 4 km
→ „Elter Straße“ B 475; 70 m
← „Sandhövelstraße“; 350 m
→ „Heidackerstraße“ bis Ende; 300 m
↑ „Dionysiusstraße“ queren
↑ Wanderweg; 500 m
→ „Im Ossenpohl“; 50 m
↑ „Schwarzer Weg“ queren
↑ „Im Ossenpohl“; 100 m

← Wanderweg; 350 m
← Wanderweg; 150 m
← Forstweg bis 2.; 350 m
← Forstweg bis 5er-Kreuzung; 500 m
→ Forstweg; 700 m

← Feldweg; 350 m; 7 km
→ Wanderweg; 300 m
↑ Feldweg; 800 m

Heine 8,5 km
→ „Milkeweg“; 350 m
← „Engbertsweg“; 400 m
→ „Heiner Heide“; 100 m
↑ „Heiner Landstraße“ queren

Venker 9,5 km
↑ „Gottkenweg“ bis 2.; 450 m
← Feldweg; 400 m
→ Forstweg bis 2. Kreuzung; 1.000 m

← Forstweg bis Ende; 2.750 m
← „Surenberger Damm“; 1.000 m
→ Feldweg; 400 m

Bevergern 17 km
→ Feldweg an Bevergerner Aa; 700 m
↑ Wanderweg; 1.050 m
↑ „Stüwwestraße“ queren

Bevergern
Bevergern

↑ Wanderweg; 200 m
← Wanderweg; 100 m
↑ „Papenhoek“ bis Ende; 150 m
← „Lange Straße“ und 2.; 100 m
→ „Mühlenpättken“ Fußweg; 150 m
→ Fußweg „Im Hagen; 350 m
← Fußweg „Allee“; 200 m
↑ „Holtkamp“ queren
↑ Fußweg „Allee“; 150 m
↑ „Allee“ bis Ende; 100 m
← „Westfalenstraße“; 150 m
↑ Schleusen queren; 18 km
↑ „Westfalenstraße“ und 3.; 500 m

Bevergern
Bevergern

Stand: Oktober 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Rheine
ist eine sehr schöne Stadt in Nordrhein-Westfalen, an der Ems gelegen und hat rund 75.000 Einwohner. Als besonders sehenswert ist das Kloster Bentlage und die dazugehörige Saline Gottesgabe zu empfehlen, rund 3,5 km vom Bahnhof in nördliche Richtung der Ems folgend.
Siehe auch: Wikipedia

Bevergern
ist ein Ort mit rund 4.300 Einwohnern. Ein sehr hübscher Ort, der mit einem Bach, einer wunderschönen Kirche, einer Mühle und einer Allee aufwarten kann, sowie dem Dortmund-Ems-Kanal. Und nicht zu vergessen das Nasse Dreieck, denn hier beginnt auch der Mittellandkanal.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kloster Bentlage
Saline Gottesgabe
Nasse Dreieck

Anzeigen

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


Galerie HERMANNSHÖHEN Etappe 1

weiter HERMANNSHÖHEN

weiter HERMANNSHÖHEN Gesamtstrecke

weiter HERMANNSHÖHEN Etappe 2

Kategorien
Fahrrad

Itzehoe → Heide via Fähre Hochdonn

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

Itzehoe → Heide/from Itzehoe → Heide
Itzehoe, Ottenbüttel, Eversdorf, Kaaks, Mehlbek, Agethorst, Nienbuettel, Wacken, Gribbohm, Hochdonn, Nord-Ostsee-Kanal, Süderhastedt, Krumstedt, Sarzbüttel, Odderade, Fiel, Heide

Start/begin: Itzehoe, Bahnhof
Strecke: Es ist alles schön flach, dennoch geht es auf und ab, 67 km. 
It’s all pretty flat, yet it goes down and hill, 67 km. 
Ziel/finish: Heide, Marktplatz Friedrichstadt, Rathaus

Start
Strecke: Itzehoe → Heide 67 km ↑ 398 m ↓ 388 m
Dauer: 4,5 Stunden
Schwierigkeit: mit Anhänger und Kinderfahrrad befahrbar
Sehenwürdigkeiten: W:O:A Wacken, Hochdonner Eisenbahnbrücke, Nord-Ostsee-Kanal, das queren ist mit der Fähre kostenlos, Geestkirche Sarzbüttel

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies 
pdf-Datei zum Download siehe hier:

Itzehoe
Start vom Bahnhof in östl. Richtung
↑ B 77 queren
↑ „Viktoriastraße“
← „Poststraße“
← „Brookstraße“ bis Ende
↑ „Brookstraße“
↑ „Brookstraße“
↑ „Gartenstraße“
→ „Hermannstraße“
↑ „Juliengardeweg“
↑ B 206 queren
↑ „Juliengardeweg“
↑ „Alte Landstraße“
→ „Flassberg“

↑ „Flassberg“ bis Ende
← „Spanner Weg“ bis Ende

Ottenbüttel
← „Ünnerst Dörpstraat“ bis 3.
↑ L 127 queren
↑ „Westermöhler Weg“

↑ A 23 unterqueren
↑ „Westermöhler Weg“
→ Weg asphaltiert

Eversdorf
↑ „Alte Landstraße“
↑ „Dorfstraße“

Kaaks
↑ „Wiesengrund“
← „Hauptstraße“ K 62

Mehlbek
→ „Dorfstraße“ K 19

Agethorst
↑ „Dorfstraße“

↑ K 19
→ L 130
← „Lattenbek“
← „Lattenbek“

Nienbuettel
↑ „Dorfstraße“
← „Dorfstraße“
→ „Maschrehm“

Wacken
↑ „Reselithweg“
→ „Am Twisselberg“ bis Ende
→ „Bokelrehmer Straße“ bis Ende
← „Bokelrehmer Weg“
→ „Mühlenweg“

Gribbohm
← „Mühlenweg“
← „Dorfstraße“ und sofort
→ „Langenklinter Weg“

↑ „Langenklint“ bis Ende
→ L 327

Hochdonn
↑ L 327 bis Nord-Ostsee-Kanal
↑ übersetzen mit Fähre, diese ist kostenlos
↑ „Hauptstraße“ bis zur Feuerwehr
→ „Schulstraße“
← „Landweg“
↑ „Landweg“

← „Alte Dorfstraße“ und gleich
→ „Eggstedterfeld“
← „Eggstedterfeld“
↑ „Eggstedterfeld“
← „Hauptstraße“ L 145
↑ L 145 „Eggstedter Straße“
← „Hauptstraße“ L 327 und sofort
→ „Lohweg“
↑ Betonplattenspurweg
← Betonplattenspurweg
← Weg asphaltiert

Süderhastedt
→ „Hebbelweg“
→ „Neuhofer Straße“
→ „Neuhofer Straße“

↑ K 23 „Neuhof“ bis 2.
← Betonplattenspurweg
↑ Weg asphaltiert
↑ „Weddelweg“

Krumstedt
→ „Weddelweg“ bis Ende
← „Alte Landstraße“ und gleich
→ „Dorfstraße“ K 25

→ „Bargenstedterfeld“ bis Ende
→ B 431 und gleich
← Weg asphaltiert
↑ Südermiele überqueren
↑ Weg asphaltiert bis Ende
← L 236

Sarzbüttel
↑ „Hauptstraße“
← „Westerstraße“
→ „Norderstraße“ bis Ende
→ „Sandberg“
← „Löwenstraße“ bis Ende
→ „Breiter Weg“bis Ende
← „Hauptstraße“
→ „Österstraße“

← „Österstraße“
← Betonplattenspurweg

Odderade
↑ „Lehrsbütteler Straße“
← „Lehrsbütteler Straße“
→ „Lehrsbütteler Straße“
← „Dorfstraße“
← „Haupstraße“ und sofort
→ „Fieler Straße“
← „Fieler Straße“
→ Weg asphaltiert

← „Fieler Straße“
↑ „Fielerdamm“

Fiel
→ L 147 und sofort
← „Fiel“
← „Fiel“

↑ „Westerdamm“
↑ Landgraben überqueren
↑ „Westerdamm“
↑ „Volkerswurth“ und gleich
→ Weg asphaltiert
→ „Norderwurth“
← „Dritter Moordamm“
↑ A 23 überqueren
↑ „Dritter Moordamm“
↑ „Futterdamm“
← „Dorfstraße“

Heide
↑ „Fritz-Thiedemann-Ring“ queren
↑ „Dorfstraße“ bis Kreisel
↑ „Hans-Böckler-Straße“
↑ B 203 queren
↑ „Stiftstraße“
← „Bürgermeister-Vehrs-Straße“ bis Ende
→ „Am Kleinbahnhof“
↑ Bahn queren
↑ „Heistedter Straße“
→ „Heistedter Straße“
→ „Am Kirchhof“
← „Weddingstedter Straße“
↑ „Schuhmacherort“
↑ queren B 203
→ „Marktplatz“ queren
bis St. Jürgen Kirche und das Ziel erreicht ist

Stand: Februar 2019

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Sehenswürdigkeit
W:O:A Wacken
Nord-Ostsee-Kanal, das queren ist mit der Fähre kostenlos
Hochdonner Eisenbahnbrücke
Geestkirche Sarzbüttel

Anzeigen

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2019 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


Galerie Itzehoe → Heide via Wacken

weiter Heide → Friedrichstadt

Übersicht FAHRRAD

Kategorien
Wandern

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 11

WANDERN/hiking
FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 11 von
Scheuen via Groß Hehlen und Klein Hehlen nach Celle
Scheuen, Groß Hehlen, Klein Hehlen, Celle

Start/begin: Scheuen
Route:
Die Abschluss-Etappe führt von Scheuen aus, über Groß Hehlen und Klein Hehlen in die wunderschöne Stadt Celle zum Celler Schloss. Und wer noch etwas Zeit hat, dem ist hiermit die Altstadt von Celle sehr zu empfehlen. Denn diese Stadt besitzt einige sehr schöne und alte Häuser. 14 km.
The final stage leads from Scheuen, via Groß Hehlen and Klein Hehlen into the beautiful city of Celle to the Celler Castle. And if you still have some time, this is the Old Town of Celle highly recommended. Because this city has some very beautiful and old houses. 14 km.
Ziel/finish: Celle

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies kommt noch
pdf-Datei zum Download

Google-Maps kommt noch

Scheuen 0 km
← „Fritschstraße“; 200 m
→ „Hermannsburger Weg“und Bahn queren und bis Segelfluggelände, bis Ende; 1.100 m

Scheuen
Scheuen

→ Forstweg; 850 m
→ Forstweg bis Ende; 650 m
↑ L (Landesstraße) 240 queren
↑ Wanderweg bis Ende; 400 m

Groß Hehlen 3 km
→ „Krähenbergweg“ und 3. Möglichkeit; 250 m
→ Forstweg; 400 m
← „Hustedter Weg“
↑ „Celler Straße“ B (Bundesstraße) 3 queren
↑ „Langestraße“ und 2.
→ „Schnepfenweg“ und 3.
← „Am Brunnen“
→ „Alt Groß Hehlen“ bis Ende

← Forstweg; 950 m
← Forstweg bis Ende; 850 m
→ „Kirchweg“; 100 m
← Feldweg; 400 m
→ Feldweg „Mastenweg“; 500 m

Celle 14 km
↑ „Steinbecksweg“
↑ „Winsener Straße“ queren
↑ Fußweg
↑ „Witzlebenstraße“ queren
↑ Fußweg am Waldsee vorbei, bis zur Aller
↑ Fußweg
→ Fußweg bis zur Aller
↑ Straße unterqueren
↑ Fußweg und 3.
→ Fußweg
→ Fußweg
→ „Tribünenbusch“ bis Ende
→ „Kampstraße“ bis Ende zur Aller
↑ Bahn unterqueren
→ „Biermannstraße“
← „Trift“
↑ Triftanlagen Park entlang „Trift“ bis Ende

Celle
Celle https://www.instagram.com/p/Btk33yGDHTR/

↑ „Mühlenstraße“ queren
↑ „Trift“
↑ „Thaerplatz“
↑ „Westcellertorstraße“ uns sofort

Celle Heidschnuckenweg
Celle Heidschnuckenweg https://www.instagram.com/p/BkNw_zdnANH/

← Fußweg
→ Fußweg und 2.
← Fußweg zum Schloss und 2.
→ Fußweg

Celle Celler Schloss
Celle Celler Schloss https://www.instagram.com/p/B4IXWblIF2j/

Stand: September 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Celle kommt noch
ist
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kommt noch

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG 11

ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG


Kategorien
Wandern

EUTIN – RUNDWEG um den GROSSEN EUTINER SEE über Fissau

WANDERN/hiking
FWSpass.de Schleswig-Holstein

EUTIN – RUNDWEG um den GROSSEN EUTINER SEE über Fissau
Eutin Fissau Großer Eutiner See Eutin

Start/begin: Eutin, Ecke Doktor-Evers-Gang, Jungfernstieg, Eingang Schloßgarten
Route: Diese Strecke ist wunderschön und auch ideal mit Kindern zu begehen. Denn sie verläuft abseits der Straßen bis auf in Fissau geht es einmal auf wenig befahrenen Straßen entlang, Eine schöne und abwechslungsreiche Tour, 14 km.
This route is beautiful and also ideal for children. Because it runs off the roads except in Fissau it goes once on little-traveled roads along, a beautiful and varied tour, 14 km.
Ziel/finish: Eutin, Ecke Doktor-Evers-Gang, Jungfernstieg, Eingang Schloßgarten

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Eutin – Großer Eutiner See

Eutin
↑ „Jungfernstieg“, Schloßgarten in nördl. Richtung
← Fußweg nutzen
← Fußweg weiter
↑ am Schloß vorbei, bis Ende

Eutin Schloß
Eutin Schloß

← weiter am Schloß vorbei
→ 3. Weg Richtung Wasser
↑ queren „Wasserstraße“
↑ weiter auf Seepromenade
↑ an Segelverein vorbei, bis Brücke
← vor Brücke „Bürgermeister Dr. Rickerts-Weg“
↑ Seepark, bis zum Ruderverein
→ am Ruderverein

Großer Eutiner See
Großer Eutiner See

→ Fußweg
→ „Holstenstraße“ bis Ende
↑ Fußweg, bis Ende
→ „Kuhbergsredder“ und gleich
↑ Fußweg
↑ Schwentine überqueren

Schwentine
Schwentine

← an der Schwentine weiter, bis Ende
→ „Riemannstraße“
↑ queren „Sielbecker Landstraße“

Schwentine
Schwentine

Fissau
↑ Fußweg
→ Fußweg
↑ Schwentine überqueren
↑ an der Schwentine weiter, bis Fissauer Fährhaus

→ „Leonhard-Boldt-Straße“ bis Ende
← „Sielbecker Landstraße“
→ „Mörken“ bis Ende
← „Dorfstraße“
→ 2. „Krete“

Fissau
Fissau

→ 2. „Schwentinenweg“
↑ Schwentine überqueren

↑ Fußweg
↑ an Tennisplätze vorbei
← 2 x am Minigolfplatzvorbei
→  Fußweg
↑ Fußweg
↑ an Siedlung vorbei

Großer Eutiner See
Großer Eutiner See

↑ am See entlang bis „An der Schäferei“
→  Fußweg

Großer Eutiner See
Großer Eutiner See

↑ am See entlang und Altenpflegeschule vorbei, bis Ende

Großer Eutiner See
Großer Eutiner See

Eutin
→ „Oldenburger Landstraße“ L (Landesstraße) 57 und gleich
→ „Jungfernort“ und gleich
→ Fußweg bis Ende am See entlang
↑ „Jungfernort“ bis Ende
← 1. Fußweg im Schloßgarten
↑ weiter gehen
bis rechts der zentrale Gartenteich und der Startpunkt erreicht ist

Stand: Herbst 2016

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Eutin
ist eine Stadt mit 17.000 Einwohnern und ist die Kreisstadt des Kreises Ostholstein in Schleswig-Holstein. Diese Stadt liegt mitten in der Seenplatte der Holsteinischen Schweiz.
Als Sehenswürdigkeiten gibt es das Eutiner Schloß mit Ursprüngen um das Jahr 1160, das Ostholstein-Museum in früheren Marstall und die St.-Michaelis-Kirche aus dem 13. Jahrhundert.
Als sehr schön gilt natürlich auch der Große Eutiner See. Wikipedia Eutin

Sehenswürdigkeit
Eutiner Schloß
Ostholstein-Museum
St.-Michaelis-Kirche

Anzeigen

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2016 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


Galerie EUTIN – RUNDWEG um den GROSSEN EUTINER SEE über Fissau

Übericht WANDERN

Kategorien
Fahrrad

Galerie KIEL – SCHÖNBERGER STRAND – KIEL

Galerie:

 

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

und

Galerie:


Empfehlungen, kostenlose Werbung:

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass

◄►


und

Etappe KIEL – SCHÖNBERGER STRAND

Etappe SCHÖNBERGER STRAND – KIEL

Kategorien
Fahrrad

Galerie KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll

Galerie:

 

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Galerie:

Empfehlungen, kostenlose Werbung:

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass

◄►


Etappe KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll via Neumünster und Bad Bramstedt

Kategorien
Fahrrad

KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll via Neumünster und Bad Bramstedt

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll via Neumünster und Bad Bramstedt
Kiel, Meimersdorf, Kleinflintbek, Flintbek, Techelsdorf, Reesdorf, Wattenbek, Bordesholm, Einfeld, Neumünster, Boostedt, Großenaspe, Bad Bramstedt, Nützen, Kampen, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Ulzburg-Süd, Norderstedt, Hamburg, Ochsenzoll

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig zu Anfang, wird es dann zu einer ebenen Strecke, fast alles asphaltiert, wobei natürlich Sandwege und Waldwege auch mit dabei sind, 99 km.
Somewhat hilly at the beginning, it is then to a level track, almost everything paved, of course, sand roads and forest roads are also included, 99 km.
Ziel/finish: Hamburg, Ochsenzoll

Start
Strecke: Kiel – Hamburg-Ochsenzoll 99 km ↑ 517 m ↓ 495 m
Dauer: 6 Stunde; 30 Min.
Schwierigkeit: mit Anhänger und Kinderfahrrad befahrbar, überwiegend asphaltiert
Sehenwürdigkeiten: Bordesholm Kloster, Einfelder See, Neumünster Rathaus, Bad Bramstedt Schloss und Rathaus, Moorbahn, Alsterquelle, Norderstedt Stadtpark

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies siehe Teil 1, Teil 2 und Teil 3
pdf-Datei zum Download

Kiel
↑ „Rathausstraße“ in süd-östl. Richtung
↑ „Holstenbrücke“
→ „Berliner Platz“
→ „Andreas-Gayk-Straße“
↑ „Sophienblatt“
↑ am Bahnhof vorbei
↑ „Sophienblatt“
↑ „Hamburger Chaussee“
↑ überqueren der B 202 und B 76, „Theodor-Heuss-Ring“
↑ „Hamburger Chaussee“, bis zum Drachensee und kurz vor dem Schulensee
← „Meimersdorfer Weg“ bis Ende

Kiel Rathaus
Kiel Rathaus

Meimersdorf
↑ queren „Neue Hamburger Straße“
↑ „Meimersdorfer Weg“
↑ Bahn überqueren
↑ „Meimersdorfer Weg“ bis Ende
→ „Kleinflintbeker Straße

↑ „Kleinflintbeker Straße

Kleinflintbek
↑ „Kleinflintbeker Straße

Kleinflintbek
Kleinflintbek

↑ „Kleinflintbeker Straße

Flintbek
↑ „Dorfstraße“ bis Kirche
← „Böhnhuser Weg“

Flintbek
Flintbek

↑ „Dorfstraße“

Techelsdorf
↑ „Dorfstraße“

↑ „Dorfstraße“

Reesdorf
↑ „Dorfstraße“

Reesdorf
Reesdorf

↑ „Reesdorfer Weg“

Wattenbek
↑ queren L (Landesstraße) 49
↑ „Reesdorfer Weg“
→ „Bahnhofstraße“

Bordesholm
↑ Bahn unterqueren
↑ „Bahnhofstraße“ bis 2. Straße, dann halbrechts
→ „Holstenstraße“
↑ queren „Kieler Straße“
↑ „Holstenstraße“
↑ „Heintzestraße“
← „Lindenplatz“
→ „Wildhofstraße“

Bordesholm Kloster
Bordesholm Kloster

↑ „Ruhleben“

Hohenhorst
Hohenhorst

→ „Nortorfer Chaussee“
← K (Kreisstraße) 71, Richtung Schönbek und Einfeld
← „Schönbeker Weg“

Einfeld
↑ „Uferstraße“
↑ queren „Dorfstraße“
↑ „Roschdohler Weg“
← „Krückenkrug“
↑ Bahn queren
↑ „Krückenkrug“ bis Ende
→ „Kieler Straße“

Einfelder See
Einfelder See

Neumünster
↑ „Kieler Straße“
↑ B (Bundesstraße) 430 unterqueren
↑ „Kieler Straße“
↑ Bahn überqueren
↑ „Kieler Straße“ bis Ende
← „Kuhberg“
↑ „Großflecken“ linke Seite ist Rathaus
↑ „Altonaer Straße“
← „Boostedter Straße“
↑ queren „Holsaten- bzw. Sachsenring“
↑ „Boostedter Straße“
↑ B 205 unterqueren

Neumünster Rathaus
Neumünster Rathaus

↑ „Neumünsterstraße“

Boostedt
↑ „Neumünsterstraße“
↑ „Neumünsterstraße“

Boostedt
Boostedt

↑ „Freiweide“

Großenaspe
→ „Hauptstraße“
← „Hauptstraße“
→ „Bimöhler Straße“

Großenaspe Katharinenkirche
Großenaspe Katharinenkirche

→ „Landweg“

Landweg
Landweg

↑ A 7 überqueren
↑ „Grünplan“
↑ Sandweg

Landweg
Landweg

↑ „Gayen“ Waldweg
↑ „Gayen“ Waldweg
↑ „Gayen“ am Gut vorbei
↑ B 206 unterqueren

Gayen
Gayen

Bad Bramstedt
↑ „Großenasper Weg“ bis links unterhalb Bahn
↑ „Großenasper Weg“
← „Düsternhoop“ bis Ende
→ „Landweg“ und sofort
← „König-Christian-Straße“ links ist Bahnhof
→ „Schlüskamp“ bis links Park
← Park durchqueren
← „Mühlenstraße“
→ Parkplatz queren
← „Bleeck“ und sofort Rathaus
↑ „Bleeck“
↑ B 4 queren
↑ „Butendoor“ bis kurz vor Bahn
→ „Oskar-Alexander-Straße“
↑ Bahn queren
↑ „Oskar-Alexander-Straße“ an Kurklinik vorbei

↑ „Oskar-Alexander-Straße“ Waldweg
↑ „An der Moorbahn“ links ist Moorbahn, bis Ende

An der Moorbahn
An der Moorbahn

→ „Schmalfelder Straße“ und sofort
← „Zur Waldburg“

← und sofort
→ „Alte Landstraße“

Alte Landstraße
Alte Landstraße

← Straße einspurig

Nützen
→ „Rheitenweg“ bis Ende
← „Mühlenstraße“ bis Ende
→ „Dorfstraße“ bis Ende
← „Dorfstraße“

↑ „Kamper Straße“
→ „Kamper Straße“

Kampen
↑ „Kamper Straße“

← „Kirchenweg“
↑ A 7 überqueren
↑ „Kirchenweg“

Kaltenkirchen
↑ „Kamper Weg“ bis Ende
→ „Schmalfelder Straße“ bis Ende
→ „Friedenstraße“
↑ queren „Hamburger- bzw. Kieler Straße“
↑ „Funkenberg“ bis Ende
← „Flottkamp“ bis 2. Straße
→ „Flottmoorring“
→ „Moorredder“
→ „Krückauring“
← „Hohenmorweg“ an Grundschule vorbei
← Straße bis Ende
→ „Grashofstraße“ bis kurz vor Ende

→ Betonspurweg
→ Betonspurweg
← queren „Kisdorf-Feld“

Henstedt-Ulzburg
↑ „Heidekoppel“ bis 3. Straße
← „Gutenbergstraße“ und sofort
→ Fuß- und Radweg
↑ Bahn queren
↑ „Lindenstraße“ bis 2. Straße
→ „Eschenweg“
↑ queren „Schulstraße“
↑ „Usedomer Straße“ bis Ende

← „Kadener Chaussee“ L 75
↑ Bahn überqueren
↑ „Kadener Chaussee“ L 75 bis Ende

↑ queren „Hamburger Straße“
↑ Fuß- und Radweg
→ Fuß- und Radweg

Ulzburg-Süd
← Fuß- und Radweg
↑ Fuß- und Radweg
→ „Kiebitzreihe“
← „Am Knick“
↑ „Kruhnskoppel“
← „Spatzenwinkel“
→ „Dammstücken“ und sofort
← „Neuer Damm“ an 3 Straßen vorbei
← Fuß- und Radweg bis Ende
← „Edisonstraße“ bis Ende
← „Kiefernweg“
→ „Schäferkampsweg“
← Fuß- und Radweg
↑ durch Gemeinschaftsschule und am Sportplatz vorbei bis Ende
↑ „Op’n Haidbarg“ bis Ende
→ „Norderstedter Straße“
← „An der Alsterquelle“
↑ vorbei am „Quellenweg“ hier ist die Alsterquelle zu finden
↑ „Immbarg“ bis Ende
← „Wilstedter Straße“
↑ „Beim Brüderhof“
↑ „Beim Brüderhof“

↑ queren „Schleswig-Holstein-Straße“

Norderstedt
↑ „Oststraße“ bis kurz vor Ende
→ „Harksheyde“
← „Falkenbergstraße“
↑ queren „Langenharmer Weg“
↑ „Falkenbergstraße“ bis Ende
→ „Alter Kirchenweg“ und sofort
← „Am Exerzierplatz“
→ „Fadens Tannen“
↑ „Forstweg“
← „Weg am Sportplatz“ bis Ende
← „Ulzburger Straße“
→ „Marommer Straße“
← „Langer Kamp“ bis Ende
← „Langer Kamp“ bis Ende
→ „Ulzburger Straße“ bis Ende
↑ queren „Segeberger Chaussee“ B 432
↑ „Schmuggelstieg“

Hamburg
↑ „Schmuggelstieg“ bis Ende
→ „Langenhorner Chaussee“
Ziel erreicht, U-Bahnhof Ochsenzoll

Stand: September 2019

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt. Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai. Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

Hamburg
diese zweitgrößte Stadt von Deutschland hat neben seiner Tradition viel zu bieten. Nach Berlin, der größten Stadt und Hauptstadt, kommt sofort Hamburg und dann der Rest. Hamburg ist Hansestadt und das wird auch gelebt, natürlich von den Hanseaten. Dazu gesellt sich die Reeperbahn auf St. Pauli, die sündige Meile. Die neben Berlin keine Polizeistunde oder Sperrstunde kennt und damit einzigartig in Deutschland ist. Das Tor zur Welt, so bezeichnet ein Hamburger seinen Hafen. Aber auch Landwirtschaft gibt es, nämlich das Rieck-Haus.
Siehe auch: Hamburg bei FWSpass.de oder Wikipedia

Sehenswürdigkeiten
Bordesholm Kloster, Einfelder See, Neumünster Rathaus, Bad Bramstedt Schloss und Rathaus, Moorbahn, Alsterquelle, Norderstedt Stadtpark

Anzeigen

Hotel Berliner Hof Kiel

Anzeige Berliner Hof Kiel
Anzeige Berliner Hof Kiel

◄ ►

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2019 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


Galerie KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll

weiter Hamburg-OCHSENZOLL – Hamburg-RATHAUS kommt noch

KIEL - HAMBURG-Ochsenzoll
KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll https://www.instagram.com/p/B29Ulfuow68/

Kategorien
Fahrrad

KIEL – ECKERNFÖRDE über Fähre Landwehr (kostenlos)

Fahrrad
FWSpass.de Schleswig-Holstein

Kiel – Eckernförde über Fähre Landwehr (kostenlos)
Kiel, Melsdorf, Quarnbek, Landwehr, Gettorf, Bornstein, Eckernförde

Start/begin: Kiel, Rathaus
Strecke/route:
Etwas hügelig, alles asphaltiert, bis auf ein kleines Stückchen Kopfsteinpflaster, 36 km.
Slightly hilly, everything paved, except for a little bit of cobblestones, 36 km.
Ziel/finish: Eckernförde, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download

Kiel
↑ „Rathausstraße“ in südl. Richtung
↑ links ist Ostseehalle, rechts Parkplatz
→ „Exerzierplatz“
↑ „Kronshagener Weg“
← „Hasseldieksdammer Weg“, WW (Wegweiser) städt. Krankenhaus
↑ über „Westring“
↑ „Hasseldieksdammer Weg“
↑ „Hofholzallee“, bis Ende
→ „Mettenhofzubringer“, bis Ende
← „Scandinaviendamm“, WW Melsdorf

Kiel Kleiner Kiel
Kiel Kleiner Kiel

Melsdorf
↑ Vorfahrtsstraße folgen, bis Ende

Quarnbek
→ „Am Breitschlag“, WW Landwehr

Landwehr
↑ „Sturenberg“
← „Sturenberg“, WW Fähre Landwehr
← „Am Fährberg“, WW Fähre Landwehr
↑ Fähre Landwehr und übersetzen, Kanalquerungen sind kostenlos, so wollte es bereits Kaiser Wilhelm

→ WW Neuwittenbek
← „Eckholz“, WW Gettorf, bis Ende

Gettorf
← „Butterkamp“, WW Gettorf
↑ an der Kirche vorbei
← „Bornsteiner Straße“, WW Bornstein

Bornstein
↑ durch Bornstein, bis Ende

→ „Achters Hohenlieth“, WW Eckernförde
↑ an Gut Altenhof vorbei

Eckernförde
← „Berliner Straße“, B (Bundesstraße) 76, WW Eckernförde
↑ WTD (Wehrtechnische Dienststelle)
→ „Preußerstraße“
↑ „Am Exer“
→ „Jungsfernstieg“
← „Mühlenstraße“
← „Gänsemarkt“
→ „Kieler Straße“
← „Sauersgang“
→ „Gartenstraße“
→ „Schulweg“
↑ „Rathausmarkt“, Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt. Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai. Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone. Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert. Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Nord-Ostsee-Kanal
Tierpark Gettorf
St. Jürgen Kirche in Gettorf

Anzeigen

Hotel Berliner Hof Kiel

Anzeige Berliner Hof Kiel
Anzeige Berliner Hof Kiel

◄ ►

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2016 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:



weiter ECKERNFÖRDE – RENDSBURG … kommt noch