FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

FAHRRAD/Bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

FLENSBURG – KAPPELN via Sterup
Flensburg, Maasbüll, Husby, Lutzhöft, Großquern, Sterup, Esgrus, Wipperndorf, Belgrad, Schörderup, Wittkiel, Kappeln

Start/begin: Flensburg, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 42 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 42 ​​km.
Ziel/finish: Kappeln, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

Flensburg
Start vom Rathaus in östliche Richtung
„Rote Straße“
„Friedrich-Ebert-Straße“
„Heinrichstraße“, 3. Straße
„Hafermarkt“
„Kappelner Straße“
„Adelbylund“
überqueren der B (Bundesstraße) 199
„Taruper Hauptstraße“
„Rüllschauer Weg“ bis Ende

Flensburg

Maasbüll
„Dorfstraße“ bis Ende
„Maasbüllhof“
„Krimweg“, 3. Straße, bis Ende

Husby
„Wattschaukrug“
„Norderfelder Straße“
„Zum Dorfteich“
bis Ende, dabei queren der Voldewraaer Str.
„Husbyries“ bis Ende
„Husbyries“ L (Landesstraße) 21

Husby

Lutzhöft
„Snorrum“
„Flensburger Straße“
„Lutzhöfter Straße“ L 270
„Alte Geltinger Landstraße“
„Wolfsbrück“

Lutzhöft

Großquern
„Geltinger Landstraße“ bis Ende
„Groß-Quern“
„Reepschlägerstraße“
„Schiol“ bis Ende, 1. Straße

Groß Quern

Sterup
„Westerholmer Straße“ L 248
Boltoft“, WW (Wegweiser) Boltoft

Esgrus
K 103
„Esgrusmühle“
„Esgrusschauby“
„Tollschlag“ bis Ende

Esgrus

Wipperndorf
„Wipperndorf“
„Wipperndorf“, WW Schörderup

Wipperndorf

Belgrad
„Belgrad“ bis Ende, WW Schörderup

Schörderup
„Schörderup“
„Mühlenstraße“

Wittkiel
„Drültstraße“ bis Ende, WW Wittkiel
„Wittkiel“
„Flensburger Straße“ L 21

Kappeln
„Flensburger Straße“
„Flensburger Straße“
B (Bundesstraße) 199 queren
„Flensburger Straße“
„Schmiedestraße“
„Wassermühlenstraße“
„Reeperbahn“, Rathaus
Ziel erreicht, Rathaus

Kappeln

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Flensburg
ist eine kreisfreie Stadt mit 85.000 Einwohnern im Norden von Schleswig-Holstein und bekannt durch Punkte in Flensburg (Kraftfahrt-Bundesamt), Beate Uhse (Erotik-Versand), das Flens (Flensburger Bier) und dem Handballverein SG Flensburg-Handewitt und nicht zu vergessen den Sitz der letzten Reichsregierung 1945.
Die folgenden Sehenswürdigkeiten stehen zur Verfügung der Museumsberg, der historische Hafen, das Fischereimuseum und viele andere alte und sehenswerte Gebäude in dieser gut erhaltenen Stadt.
Es gibt viel zu entdecken z. Bsp. die Rumstadt, dann der Grenzhandel und vieles mehr, planen Sie einfach etwas Zeit für diese Stadt ein.
Siehe auch: Wikipedia Flensburg

Kappeln
ist eine Stadt an der Schlei mit 8.700 Einwohnern. Als Sehenswürdigkeiten hat Kappeln das ehemalige Amtsgericht, den Heringszaun in der Schlei und die St. Nicolaikirche zu bieten, dabei ist der Museumshafen und das Schleimuseum noch nicht berücksichtigt.
Als wichtiges Fest sind die Kappelner Heringstage zu erwähnen.
Sonst ist Kappeln eine schöne und beschauliche Stadt, die es lohnt durch schlendert zu werden.
Siehe auch: Wikipedia Kappeln

Sehenswürdigkeit
Flensburg, Hafen
Kappeln, Hafen
Kappeln, Mühle
Kappeln, Heringszaun

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


ÜBERSICHT
FAHRRAD

ÜBERSICHT FAHRRAD
KAPPELN – SCHLESWIG

GALERIE FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

GALERIE FLENSBURG – KAPPELN via Sterup

 

KIEL – NORTORF via Langwedel

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – NORTORF via Langwedel
Kiel, Mielkendorf, Rodenbek, Schierensee, Langwedel, Dätgen, Seedorf, Schülp, Nortorf

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 36 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 36 km.
Ziel/finish: Nortorf, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KIEL – NORTORF via Langwedel

Kiel
Start Rathaus in östliche Richtung
„Rathausstraße“, bis zur „Holstenbrücke“
„Holstenbrücke“
„Wall“
„Kaistraße“
„Hafenstraße“
„Fabrikstraße“
queren „Andreas-Gayk-Straße“
„Holstenplatz“
queren „Holstenstraße“, Fußgängerzone
„Lange Reihe“
queren „Ziegelteich“
„Hopfenstraße“
2. „Herzog-Friedrich-Straße“
„Schülperbaum“
„Königsweg“
queren „Ringstraße“
„Königsweg“
„Von-der-Tann-Straße“
„Papenkamp“
„Winterbeker Weg“
überqueren „Theodor-Heuss-Ring“ B (Bundesstraße) 76
„Winterbeker Weg“ bis Ende
„Rendsburger Straße“
„Haßberg“
„Speckenbeker Weg“
2. „Damaschkeweg“
4. „Ihlseeweg“, WW (Wegweiser) Tiergehege Hammer
„Ihlkatenweg“

Kiel

Mielkendorf
„Ihlkatenweg“
„Blockshagener Weg“, WW Mielkendorf
„Dorfstraße“

„Ruhm“

Rodenbek
„Dorfstraße“

Rodenbek

queren K (Kreisstraße) 32
„Annenhofer Weg“
„Am Heidberg“

Schierensee
„Dorfstraße“ bis Ende
„Poststraße“
queren L (Landesstraße) 255, RWW (Radwegweiser) Bordesholm
„Bollhuser Weg“

Schierensee

„Jägerberg“ bis Ende
„Langwedelerfeld“ L 298, WW Nortorf
„Langwedeler Holz“
„Springhorst“ bis Ende
„Bordesholmer Straße“

Langwedel
„Bordesholmer Straße“
„Wollm“, RWW Dätgen

Langwedeler Weg

„Langwedeler Weg“

Dätgen
„Langwedeler Weg“ bis Ende
„Dorfstraße“ L 49, RWW Nortorf

„Eichberg“, RWW Seedorf
Straße und sofort
Straße

Seedorf
„Dorfstraße“
„Schülper Weg“, RWW Schülp

Schülp
„Dorfstraße“, RWW Nortorf
„Dorfstraße“, RWW Nortorf

Schülp

Nortorf
„Grünthal“
„Schülper Weg“
queren „Itzehoer Straße“ bzw. „Lohkamp“
„Dreieinigkeit“ und sofort
„Poststraße“
„Poststraße“
„Am Markt“ und
Kirche und das Ziel erreicht

Nortorf

Stand: Juli 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Nortorf
ist eine Stadt mit 6.600 Einwohnern nördlich von Neumünster gelegen und der Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins ist auch in der Nähe. Als Sehenswürdigkeiten gibt es die St.-Martin-Kirche, den Stadtpark und Skulpturenpark, sowie das Nortorfer Museum.
Siehe auch: Wikipedia Nortorf

Sehenswürdigkeit
Nortorf, St.-Martin-Kiirche
Nortorf, Stadtpark und Skulpturenpark
Nortorf, Nortorfer Museum
Nortorf, Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
NORTORF – ITZEHOE


ZURÜCK
KIEL – SCHÖNBERG


GALERIE KIEL – NORTORF via Langwedel

KIEL – PLÖN via Rastorf und Preetz

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – PLÖN via Rastorf und Preetz
Kiel, Klausdorf, Schwentinental, Flüggendorf, Rosenfeld, Bredeneek, Wakendorf, Preetz, Sophienhof, Trent, Theresienhof, Tramm, Plön

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 42 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 42 ​​km.
Ziel/finish: Plön, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KIEL – PLÖN via Rastorf und Preetz

Kiel
Start vom Rathaus in östliche Richtung
„Rathausstraße“
„Holstenbrücke“
„Berliner Platz“
„Wall“
„Kaistraße“
„Hörnbrücke“ „Gaardener Ring“
„Karlstal“
„Schulstraße“
„Johannesstraße“
„Stoschstraße“
unterqueren „Ostring“
Fuß- Radweg am Sport & Begegnungspark und am Hans-Geiger-Gymnasium
„Poppenrade“
„Tröndelweg“, bis Ende
„Ellerbeker Weg“ und gleich
„Gerstenkamp“
Straße
„Wiener Allee“
„Preetzer Chaussee“
„Heidbergredder“
unterqueren der L (Landesstraße) 52

Klausdorf
„Heidbergredder“, bis Ende
„Dorfstraße“
„Ritzebeker Weg“

Schwentinental
„Ritzebeker Weg“
„Wasserwerksweg“
„Wasserwerksweg“
„Oppendorfer Mühle“
„Möhlenweg“, Radweg mit Umlaufgittern

Flüggendorf
„Möhlenweg“, bis Ende
„Alte Schulstraße“, RWW (Radwegweiser) Dobersdorf

„Prieskamp“

Rosenfeld
„Dorfstraße“, bis Ende

„Lütjenburger Straße“ B (Bundesstraße) 202 und gleich
„Rastorfer Weg“, SW (Sandweg, Kiesweg)
Gut Rastorf, RWW
„Lange Reihe“, SW (Sandweg, Kiesweg)
„An der Spolsau“

Bredeneek
„An der Spolsau“

„An der Spolsau“

Wakendorf
„Wakendorfer Straße“
„Dorfstraße“

B 76 überqueren
„Dorfstraße“

Preetz
„Moorweg“
„Holstenweg“
„Holstenweg“
queren „Rethwischer Weg“
„Moritz-Schreiber-Straße“
„Hohenkamp“
„Wischkamp“, bis Ende
„Wakendorfer Straße“, bis Ende
B 76 queren
„Lange Brückstraße“, Fußgängerzone
Wanderweg, am Kirchsee entlang

Schellhorn
Wanderweg, bis Ende
„Am Wiesengrund“
„Plöner Landstraße“, , RWW Plön

Sophienhof
„Plöner Landstraße“

B 76 unterqueren
„Trenter Weg“, Betonplattenspurweg

Trent
„Preetzer Redder“
„Lassabeker Weg“, RWW Plön

Theresienhof
„Lassabeker Weg“
„Holzkoppel“, RWW Plön

„Am Döhl“

Tramm
„Am See“
Fuß- und Radweg Richtung Plön nutzen

Plön
B 76, Fuß- und Radweg Richtung Plön nutzen
„ Appelwarder“
„ Appelwarder“
„Appelwarder“
„Brückenstraße“, bis Ende
„Rodomstorstraße“
B (Bundesstraße) 76 queren
„Rodomstorstraße“
„Gänsemarkt“, bis Ende
„Lübecker Straße“
„Markt“
Ziel erreicht, Kirche

Stand: Juni 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Preetz
Preetz ist eine Kleinstadt mit rund 16.000 Einwohnern bei Kiel im Kreis Plön. Preetz ist auch als Schusterstadt bekannt.
Als Sehenswürdigkeiten hat Preetz folgendes zu bieten, das Heimatmuseum, das Holzschuhmuseum, deshalb wird diese Stadt auch als Schusterstadt genannt, die Preetzer Holzschuhe und das Adlige Kloster mit der Klosterkirche. Das Adlige Kloster und die Klosterkirche sind absolut sehenswert und es sollte ein wenig Zeit mit eingeplant werden.
Außerdem fließt die Schwentine durch Preetz und sie fließt durch den Kirchsee hindurch.
Siehe auch: Wikipedia Preetz

Plön
hat 8.700 Einwohner und ist die Kreisstadt des Kreises Plön und liegt am Großen Plöner See. Plön hat als Wahrzeichen ein Schloss. Plön besitzt ein Gymnasium, ist Standort der Marineunteroffizierschule und ist Sitz des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie.
Der Große Plöner See ist der größte des Landes und zur Stadt gehören 11 Seen und 5 weitere an denen Plön einen Anteil hat. Als Sehenswürdigkeiten sind hier das Plöner Schloss, welches im Eigentum der Firma Fielmann ist, der Schlossgarten Plön mit Siebenstern und der Alte Apfelgarten, ehemals herzoglicher Küchengarten, zu nennen.
Neben einer kleinen und schönen Innenstadt, die zu einem Bummel einlädt, können Sie herrliche Spaziergänge tätigen oder auch Baden gehen.
Siehe auch: Wikipedia Plön

Sehenswürdigkeit
Preetz, Adlige Kloster
Plön, Schloss
Plön, Prinzeninsel

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
PLÖN – LÜTJENBURG


ZURÜCK
PLÖN – KIEL via Kühren und Preetz

KIEL – PLÖN via Preetz und Kühren

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – PLÖN via Preetz und Kühren
Kiel, Rönne, Sieversdorf, Preetz, Kühren, Wahlstorf, Dörnick, Koppelsberg, Plön

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 40 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 40 km.
Ziel/finish: Plön, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KIEL – PLÖN via Preetz und Kühren

Kiel
„Rathausstraße“, bis zur „Holstenbrücke“
„Holstenbrücke“
„Wall“
„Kaistraße“ bis zur „Gablenzbrücke“ Überführung
„Adolf-Westphal-Straße“, bis Ende
„Bahnhofstraße“
„Bahnhofstraße“
„Zum Brook“
„Kehrwieder“
„Asmusstraße“
queren „Sörensenstraße“
„Hofstraße“
2. „Ascheberger Straße“
„Oldenburger Straße“ bis Ende
„Ostring“
„Konrad-Adenauer-Damm“
„Segeberger Landstraße“
queren „Wellseedamm“
„Segeberger Landstraße“
„Zum Forst“. WW (Wegweiser) Rönne

Rönne
„Zum Forst“
Dofmitte „Zum Forst“, RWW (Radwegweiser) Preetz
„Tannenredder“

„Dinghorst“
„Dinghorst“, RWW
„Vivat“, RWW Preetz
„Oha-Weg“
queren „Preetzer Landstraße“, RWW Sieversdorf

Sieversdorf
„Postfelder Straße“
„Dorfstraße“, RWW Preetz
„Alter Kleinbahndamm“, RWW

„Alter Kleinbahndamm“, SW (Kiesweg), RWW
„Sieversdorfer Weg“, RWW

Preetz
„Sieversdorfer Weg“, RWW
queren „Wilhelm-Raabe-Straße“, RWW
„Gorch-Fock-Straße“ bis Ende, RWW
„Rreuterstraße“, RWW
„Hufenweg“, RWW
Bahn unterqueren
2. „Wilheminenstraße“
2. „Bahnhofstraße“ bis Ende
„Markt“
„Kirchenstraße“
„Kührener Straße“, bis kurz hinter Bahn
„Birkenweg“
„Am Lanker See“, bis Ende
„Am Lanker See“, bis Ende
„Waldweg“, bis Ende
„Kiebitzweg“, bis Ende
„Kührener Straße“

K (Kreisstraße) 19

Kühren
„Dorfstraße“, RWW Wahlstorf

„Preetzer Straße“
„Kührsdorfer Straße“

Wahlstorf
„Ascheberger Straße“, RWW Plön

„Lisch“
„An der Schwentine“, RWW Plön

Dörnick
„An der Schwentine“

„An der Schwentine“
„Fuchsberg“
„Birkenweg“
„Plöner Chaussee“

Koppelsberg
„Ascheberger Straße“, bis kurz vor Bahn

Plön
Wanderweg
4. Strandweg, bis 2. Unterführung, Pavillon
„Klostertwiete“, bis Ende
„Klosterstraße“
„Markt“
Kirche und das Ziel erreicht

Stand: Juni 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Preetz
Preetz ist eine Kleinstadt mit rund 16.000 Einwohnern bei Kiel im Kreis Plön. Preetz ist auch als Schusterstadt bekannt.
Als Sehenswürdigkeiten hat Preetz folgendes zu bieten, das Heimatmuseum, das Holzschuhmuseum, deshalb wird diese Stadt auch als Schusterstadt genannt, die Preetzer Holzschuhe und das Adlige Kloster mit der Klosterkirche. Das Adlige Kloster und die Klosterkirche sind absolut sehenswert und es sollte ein wenig Zeit mit eingeplant werden.
Außerdem fließt die Schwentine durch Preetz und sie fließt durch den Kirchsee hindurch.
Siehe auch: Wikipedia Preetz

Plön
hat 8.700 Einwohner und ist die Kreisstadt des Kreises Plön und liegt am Großen Plöner See. Plön hat als Wahrzeichen ein Schloss. Plön besitzt ein Gymnasium, ist Standort der Marineunteroffizierschule und ist Sitz des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie.
Der Große Plöner See ist der größte des Landes und zur Stadt gehören 11 Seen und 5 weitere an denen Plön einen Anteil hat. Als Sehenswürdigkeiten sind hier das Plöner Schloss, welches im Eigentum der Firma Fielmann ist, der Schlossgarten Plön mit Siebenstern und der Alte Apfelgarten, ehemals herzoglicher Küchengarten, zu nennen.
Neben einer kleinen und schönen Innenstadt, die zu einem Bummel einlädt, können Sie herrliche Spaziergänge tätigen oder auch Baden gehen.
Siehe auch: Wikipedia Plön

Sehenswürdigkeit
Preetz, Adlige Kloster
Plön, Prinzeninsel
Plön, Schloss

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
PLÖN – MALENTE


ZURÜCK
PLÖN – KIEL über Preetz und Rastorf

LÜTJENBURG – KIEL über Schönkirchen

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

LÜTJENBURG – KIEL über Schönkirchen
Lütjenburg, Klamp, Bauersdorf, Gallenberg, Bellin, Lammershagen, Selent, Grabensee, Dobersdorf, Schönhorst, Schönkirchen, Kiel

Start/begin: Lütjenburg, Rathaus
Route:
Etwas hügelig und überwiegend asphaltiert, aber auch Kieswege sind mit dabei, 45 km.
Slightly hilly and mostly paved, but also gravel paths are included, 45 km.
Ziel/finish: Kiel, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Lütjenburg – Kiel über Schönkirchen

Lütjenburg
Start am Rathaus
„Oberstraße“
„Markt“, bis Ende
„Plöner Straße“
B (Bundesstraße) 202 unterqueren
„Plöner Straße“ B 430
„Mühlenberg“
„Bargblöcken“

Klamp
„Dorfstraße“
„Kohdiek“

„Eetz“
„Weide“
„Wentorfer Weg“, bis Ende
„Vörstenmoor“
„Engelau“
PW (Betonspurweg)
„Eickenweg“, bis Ende
„Zum Bocksbarg“
WaWe (Waldweg)

Bauersdorf
„Zum Brook“ WW (Wegweiser) Bellin

Gallenberg
„Am Gallenberg“

Bellin
„Am Gallenberg“
„Belliner Weg“

Lammershagen
„Belliner Weg“
Gut Lammershagen
„Belliner Weg“, bis Ende
„Blumenhorst“ L (Landesstraße) 53

Selent
„Plöner Straße“ L 53, bis Ende
„Kieler Straße“ B (Bundesstraße) 202
„Steenkamp“

„Fellhusenredder“
„Fellhusen“
„Selenter Weg“, bis Ende

Grabensee
„Grabenseer Weg“
„Am See“
Richtung Doberdorfer See WW Lilienthal

„Friesenhof“, WW Neuenkrug
„Neuenkrug“
„Voßberg“ L (Landesstraße) 211 queren, WW Schönkirchen
K (Kreisstraße) 39, bis Ende

Dobersdorf
„Dorfstraße“, WW Schönkirchen
„Schönkirchener Straße“, WW Schönkirchen

Schönhorst
„Schönhorster Straße“

Schönkirchen
„Dorfstraße“
„Augustental“, bis Ende
„Kätnersredder“
queren „Anschützstraße“
„Kätnersredder“

Kiel
„Scharweg“
„Schönberger Straße“
Schwentine überqueren und gleich
„Schönberger Straße“
„Schönberger Straße“
„Werftstraße“ an Werft vorbei
„Gaardener Ring“
„Hörnbrücke“, Förde queren
„Kaistraße“, bis zum Bootshafen, auf der linken Seite ein kleines Gewässer
„Wall“
„Holstenbrücke“
„Rathausstraße“ Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Lütjenburg
ist eine Stadt mit 5.700 Einwohnern im Kreis Plön. Die Sankt-Michaelis-Kirche ist die älteste Backsteinkirche im Ostseeraum. Als weitere Sehenswürdigkeiten hat dieser Ort unter anderem den Bismarckturm Lütjenburg und das Eiszeitmuseum, welches am Stadtrand zu finden ist, zu bieten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Güter, wie in dieser Region normal.
Siehe auch: Wikipedia Lütjenburg

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Sehenswürdigkeit
Sankt-Michaelis-Kirche, Lütjenburg
Bismarckturm, Lütjenburg
Kirche, Selent
Kirche, Schönkirchen
Schwentine-Mündung

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
KIEL – RENDSBURG über Achterwehr


ZURÜCK
LÜTJENBURG – PLÖN


Galerie

KIEL – LÜTJENBURG über Schönkirchen

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – LÜTJENBURG über Schönkirchen
Kiel, Schönkirchen, Schönhorst, Dobersdorf, Grabensee, Selent, Lammershagen, Bellin, Gallenberg, Bauersdorf, Klamp, Lütjenburg

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig und überwiegend asphaltiert, aber auch Kieswege sind mit dabei, 45 km.
Slightly hilly and mostly paved, but also gravel paths are included, 45 km.
Ziel/finish: Lütjenburg, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Kiel – Lütjenburg über Schönkirchen

Kiel
Start Rathaus
„Rathausstraße“
„Holstenbrücke“
„Berliner Platz“
„Wall“
„Kaistraße“
„Hörnbrücke“ „Gaardener Ring“, bis Ende
„Werftstraße“
„Werftstraße“ an Werft vorbei
„Schönberger Straße“
„Schönberger Straße“
Schwentine überqueren und gleich
„Scharweg“

Schönkirchen
queren „Anschützstraße“
„Kätnersredder“, bis Ende
„Augustental“
„Dorfstraße“

Schönhorst
„Schönhorster Straße“

Dobersdorf
„Schönkirchener Straße“, WW (Wegweiser) Preetz
„Dorfstraße“, WW Schönberg

K (Kreisstraße) 39
„Voßberg“ L (Landesstraße) 211 queren, WW Schlesen RWW Selent
„Neuenkrug“
„Friesenhof“, WW Fargau
Richtung Doberdorfer See WW Lilienthal / RWW Selent

Grabensee
„Am See“
„Grabenseer Weg“
„Selenter Weg“, RWW Selent

„Fellhusenredder“
„Fellhusen“

Selent
„Steenkamp“, bis Ende
„Kieler Straße“ B (Bundesstraße) 202
„Plöner Straße“ L 53, bis Ende
„Blumenhorst“ L 53

Lammershagen
„Belliner Weg“
Gut Lammershagen
„Belliner Weg“, bis Ende

Bellin
„Am Gallenberg“

Gallenberg
„Am Gallenberg“

Bauersdorf
„Zum Brook“ WW Bauersdorf

WaWe (Waldweg)
„Zum Bocksbarg“
„Eickenweg“
PW (Betonspurweg)
„Engelau“, bis Ende
„Vörstenmoor“ WW Wentorf
„Wentorfer Weg“
„Weide“
„Eetz“

Klamp
„Kohdiek“, bis Ende
„Dorfstraße“

Lütjenburg
„Bargblöcken“
„Mühlenberg“
„Plöner Straße“ B 430
B (Bundesstraße) 202 unterqueren
„Plöner Straße“
„Markt“
„Markt“
„Markttwiete“
Ziel erreicht, das Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Lütjenburg
ist eine Stadt mit 5.700 Einwohnern im Kreis Plön. Die Sankt-Michaelis-Kirche ist die älteste Backsteinkirche im Ostseeraum. Als weitere Sehenswürdigkeiten hat dieser Ort unter anderem den Bismarckturm Lütjenburg und das Eiszeitmuseum, welches am Stadtrand zu finden ist, zu bieten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Güter, wie in dieser Region normal.
Siehe auch: Wikipedia Lütjenburg

Sehenswürdigkeit
Schwentine-Mündung
Kirche, Schönkirchen
Kirche, Selent
Sankt-Michaelis-Kirche, Lütjenburg
Bismarckturm, Lütjenburg

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
LÜTJENBURG – OLDENBURG


ZURÜCK
KIEL – ECKERNFÖRDE über Fähre Landwehr (kostenlos)

KIEL – STRANDE und zurück

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – STRANDE und zurück / and back
Kiel Holtenau Friedrichsort Schilksee Strande und zurück

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas, ganz klein wenig, hügelig, fast alles asphaltiert, 40 km.
Something, quite small, hilly, almost all asphalted, 40 km.
Ziel/finish: Kiel, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Kiel – Strande und zurück

Kiel
Start Rathaus
„Rathausstraße“
„Holstenbrücke“
„Berliner Platz“
„Wall“
„Wall“
„Düsternbrooker Weg“
Fuß- Radweg „Kiellinie“
„Kiellinie“
„Feldstraße“
„Prinz-Heinrich-Straße“
„Holtenauer Hochbrücke“

Holtenau
„Richthofenstraße“
2. „Apenrader Straße“
„Kanalstraße“
„Tiessenkai“
„Strandstraße“
Fahrradweg Marinegelände
hinter Bahnschienen

Friedrichsort
„Prieser Strand“
„Christianspries“
„An der Schanze“
2. Brauner Berg“
„Palisadenweg“ RWW (Radwegweiser)
„Palisadenweg“ RWW, bis Ende
Fußweg RWW, „Scheidekoppel“
Fuß- Radweg

Schilksee
„Stubbekredder“, Fuß- Radweg, bis Ende
„Graf-Luckner-Straße“
„Langenfelde“
„Tempest“
„Starweg“, Fuß- und Radweg
„Soling“
„Strandpromenade“, bis Ende

Strande
„Strandstraße“
Ziel erreicht und wieder zurück

„Strandstraße“
„Strandpromenade“, hinter Yacht Club Fuß- Radweg

Schilksee
„Soling“
„Starweg“
„Tempest“
„Langenfelde“, bis Ende

„Graf-Luckner-Straße“
5. „Stubbekredder“, Fuß- Radweg, bis Ende

Friedrichsort
Fußweg RWW
„Palisadenweg“ RWW
„Palisadenweg“ RWW
„Brauner Berg“
„An der Schanze“
„Christianspries“
„Prieser Strand“

Holtenau
hinter Bahnschienen
Fahrradweg Marinegelände

„Strandstraße“
„Tiessenkai“
„Kanalstraße“
„Apenrader Straße“
„Richthofenstraße“
„Holtenauer Hochbrücke“

Kiel
„Prinz-Heinrich-Straße“
„Feldstraße“
„Kiellinie“
Fuß- Radweg „Kiellinie“
„Düsternbrooker Weg“
„Wall“
„Wall“
„Berliner Platz“
„Holstenbrücke“
„Rathausstraße“
Ziel erreicht links ist das Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Strande
Das Ostseebad Strande ist eine Gemeinde mit 1.500 Einwohnern im Kreis Rendsburg-Eckernförde 20 km nördlich von Kiel gelegen. Neben dem Strand, wie typisch bei dem Namen, hat dieser Ort auch einen herrlichen Yachthafen zu bieten.
Siehe auch: Wikipedia Strande

Sehenswürdigkeit
Leuchtturm Bülk, nördlich von Strande

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

GALERIE KIEL – STRANDE und zurück

Galerie

KIEL – ECKERNFÖRDE über Strande

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – ECKERNFÖRDE über Strande
Kiel Holtenau Friedrichsort Schilksee Strande Stohl Dänisch-Nienhof Surendorf Krusendorf Noer Schnellmark Eckernförde

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, 50 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, 50 km.
Ziel/finish: Eckernförde, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Kiel – Eckernförde über Strande

Kiel
Start Rathaus
„Rathausstraße“
„Holstenbrücke“
„Berliner Platz“
„Wall“
„Wall“
„Düsternbrooker Weg“
Fuß- Radweg „Kiellinie“
„Kiellinie“
„Feldstraße“
„Prinz-Heinrich-Straße“
„Holtenauer Hochbrücke“

Holtenau
„Richthofenstraße“
2. „Apenrader Straße“
„Kanalstraße“
„Tiessenkai“
„Strandstraße“
Fahrradweg Marinegelände
hinter Bahnschienen

Friedrichsort
„Prieser Strand“
„Christianspries“
„An der Schanze“
2. Brauner Berg“
„Palisadenweg“ RWW (Radwegweiser)
„Palisadenweg“ RWW, bis Ende
Fußweg RWW, „Scheidekoppel“
Fuß- Radweg

Schilksee
„Stubbekredder“, Fuß- Radweg, bis Ende
„Graf-Luckner-Straße“
„Langenfelde“
„Tempest“
„Starweg“, Fuß- und Radweg
„Soling“
„Strandpromenade“, bis Ende

Strande
„Strandstraße“
„Dorfstraße“
„Dänischenhagener Straße“
„Stohler Landstraße“ RWW

Stohl
„Eckernförder Straße“

Dänisch-Nienhof
„Eckernförder Straße“

Surendorf
„Eckernförder Straße“
„Kirchstraße“, Richtung Krusendorf

Krusendorf
„Kirchstraße“, RWW
„Bäderstraße“ L (Landesstraße) 285

Noer
„Bäderstraße“ L 285

„Aschauer Landstraße“ L 285

Schnellmark
durch Schnellmark bis
kurz an B (Bundesstraße) 76, RWW
Grüner Jäger, RWW, durch den Wald

„Kiekut“, bis Ende

Eckernförde
„Kiekut“, bis Ende
B 76 WTD (Wehrtechnische Dienststelle)
„Preußerstraße“
„Am Exer“
„Jungsfernstieg“
„Mühlenstraße“
„Gänsemarkt“
„Kieler Straße“
„Sauersgang“
„Gartenstraße“
„Schulweg“
Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone.
Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert.
Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten. Siehe auch: Wikipedia Eckernförde

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Sehenswürdigkeit
Schleuse vom Nord-Ostsee-Kanal

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
ECKERNFÖRDE – KAPPELN


ZURÜCK
KIEL – SCHÖNBERGER STRAND über Laboe

Jakobsweg dänische Grenze – Handewitt

WANDERN/hiking

FWSpass.de Schleswig-Holstein

JAKOBSWEG
DÄNISCHE GRENZE – HANDEWITT
Krusa Harrislee Gottrupel Handewitt

Start/begin: Krusa, dänische Grenze
Route:
Etwas hügelig und alles asphaltiert, 15 km.
Slightly hilly and everything asphalted, 15 km.
Ziel/finish: Handewitt, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies dänische Grenze – Handewitt
pdf-Datei zum Download dänische Grenze – Handewitt

Krusa
„Alte Zollstraße“ an der Grenze zu Dänemark in südl. Richtung
2. „Alter Kirchenweg“, RWW (Radwegweiser) Harrislee

Krusa

Harrislee
„Niehuuser Straße“

„Slukefterbogen“
„Alt Frösleer Weg“
„ Achter de Möhl“
„Westerstraße“
queren Ochsenweg
„Ellunder Weg“
„Wiesenweg“, RWW Handewitt

Gottrupel
„Gottrupeler Weg“
überqueren A (Autobahn) 7
„Gottrupeler Weg“

Handewitt
2. „Ellunder Straße“
queren B (Bundesstraße) 199
„Alter Kirchenweg“
4. „Schulstraße“, RWW
„Hauptstraße“
„Kirchberg“ und Ziel erreicht Kirche Handewitt

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Krusa
ist ein Ort im südlichen Dänemark und ist der Grenzübergang nach Deutschland.
Krusa bietet nicht viel mit seinen 1.600 Einwohnern, es hat ein paar kleinere Geschäfte und auch Restaurants sind zu finden. Durch Krusa verlaufen Fernwanderwege und -Radwege.

Handewitt
ist eine Gemeine im Kreis Schleswig-Flensburgund wurde erstmals 1231 erwähnt.
Die Kirche, die auf dem Langberg steht, wurde im 13. Jahrhundert errichtet und 1883-1884 neu erbaut, nachdem sie von einem Blitz getroffen wurde.
Am bekanntesten ist die Gemeinde durch den Handball, denn es ist die Heimat der Bundesliga-Mannschaft SG Flensburg-Handewitt.

Sehenswürdigkeit
Handewitt, Dorfmuseum

Anzeigen

Anzeige


Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
Handewitt – Süderschmedeby

GALERIE

Krusa
Krusa
Harrislee
Harrislee
Gottrupeler Weg
Handewitt
Handewitt
Handewitt

KIEL – BORNHÖVED über Kirchbarkau

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – BORNHÖVED über Kirchbarkau
Kiel Meimersdorf Moorsee Boksee Klein Barkau Kirchbarkau Warnau Nettelsee Nettelau Stolpe Wankendorf Ruhwinkel Bornhöved

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig, teilweise asphaltiert, aber auch Betonspurwege, Kopfsteinpflaster (Steindamm ist diese Straße genannt) und Kieswege gibt es auf dieser Strecke, 36,4 km.
Slightly hilly, partly paved, but also concrete track, cobblestone (stone dam is called this road) and gravel paths there are on this route, 36.4 km.
Ziel/finish: Bornhöved, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Kiel – Bornhöved über Kirchbarkau

Kiel
Start Rathaus001-kiel „Rathausstraße“
„Holstenbrücke“
„Berliner Platz“
„Wall“
„Wall“
„Kaistraße“
„Hafenstraße“
„Fabrikstraße“
„Andreas-Gayk-Straße“ queren
„Holstenstraße“ queren
„Lange Reihe“
„Ziegelteich“ queren
„Hopfenstraße“
„Königsweg“
„Hamburger Chaussee bzw. Sophienblatt“ queren
„Alte Lübecker Chaussee“
„Stormannstraße“
„Ratzeburger Straße“
„Lauenburger Straße“
„Tonberg“
„Tonberg“
Weg
Weg bis Ende

002-kiel-weg „Meimersdorfer Moor“
B (Bundesstraße) 404
„Barkauer Straße“

Meimersdorf
„Kieler Weg“
„Bornkamp“, RWW (Radwegweiser) Moorsee
„Grot Steenbusch“
„Radebusch“

Meimersdorf

„Solldiekswall“

„Steindamm“

Moorsee
„Steindamm“
„Steindamm“
„Seewiesenredder“ bis vor B 404004-moorsee Weg parallel zur B 404

Weg parallel zur B 404

Boksee
„Im See“
„Im See“005-boksee „Im See“

„Kastanienallee“ bis Ende
„Dorfstraße“
Schmiedeweg“

„Zum Ketelsberg“006-ketelsberg

Klein Barkau
„Alter Kieler Weg“ bis Ende
„Dorfstraße“
2. „Seestraße“

Kirchbarkau
„Seestraße“
„Kirchenstraße“009-kirchbarkau „Kirchenstraße“
„Am Alten Bahnhof“ bis Ende
„Dorfstraße“ und gleich, RWW
„Warnauer Weg“, RWW Nettelsee

Warnau
„Neuenbrooker Weg“ bis Ende011-warnau „Dorfstraße“ bis vor B 404
„Alter Bahndamm“

„Krähenberg“

Nettelsee
„Krähenberg“ bis Ende
„Dorfstraße“
2. „Wiesengrund“013-nettelsee

Weg

Nettelau
„Kielerkamper Weg“014-nettelau

Stolpe
„Kielerkamper Weg“015-stolpe „Bahnhofstraße“
„Wankendorfer Straße“

Wankendorf
„Kirchtor“016-wankendorf „Röterberg“
„Bornhöveder Landstraße“
unterqueren A (Autobahn) 21

Ruhwinkel
„Bornhöveder Landstraße“
„Dorfstraße“ bis Ende 018-ruhwinkel „Bornhöveder Landstraße“

Bornhöved
„Kieler Tor“
B 430 überqueren
„Kieler Tor“019-bornhoeved

Stand: Frühjahr 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

Bornhöved
Bornhöved ist eine Gemeinde im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein mit 3.300 Einwohnern. Die Vicelinkirche St. Jacobi wurde 1149 geweiht und damit wahrscheinlich auch dieser Ort gegründet.
Siehe auch: Wikipedia Bornhöved

Sehenswürdigkeit
Vicelinkirche St. Jacobi, Bornhöved

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass

Anzeige

Anzeige


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram


WEITER
BORNHÖVED – BAD SEGEBERG über …


ZURÜCK
ECKERNFÖRDE – KIEL