Galerie KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll

Galerie:

 

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Galerie:

Empfehlungen, kostenlose Werbung:

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass

◄►


Etappe KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll via Neumünster und Bad Bramstedt

KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll via Neumünster und Bad Bramstedt

KIEL - HAMBURG-Ochsenzoll

FAHRRAD/bicycle
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll via Neumünster und Bad Bramstedt
Kiel, Meimersdorf, Kleinflintbek, Flintbek, Techelsdorf, Reesdorf, Wattenbek, Bordesholm, Einfeld, Neumünster, Boostedt, Großenaspe, Bad Bramstedt, Nützen, Kampen, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Ulzburg-Süd, Norderstedt, Hamburg, Ochsenzoll

Start/begin: Kiel, Rathaus
Route:
Etwas hügelig zu Anfang, wird es dann zu einer ebenen Strecke, fast alles asphaltiert, wobei natürlich Sandwege und Waldwege auch mit dabei sind, 99 km.
Somewhat hilly at the beginning, it is then to a level track, almost everything paved, of course, sand roads and forest roads are also included, 99 km.
Ziel/finish: Hamburg, Ochsenzoll

Start
Strecke: Kiel – Hamburg-Ochsenzoll 99 km ↑ 517 m ↓ 495 m
Dauer: 6 Stunde; 30 Min.
Schwierigkeit: mit Anhänger und Kinderfahrrad befahrbar, überwiegend asphaltiert
Sehenwürdigkeiten: Bordesholm Kloster, Einfelder See, Neumünster Rathaus, Bad Bramstedt Schloss und Rathaus, Moorbahn, Alsterquelle, Norderstedt Stadtpark

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies siehe Teil 1, Teil 2 und Teil 3
pdf-Datei zum Download

Kiel
↑ „Rathausstraße“ in süd-östl. Richtung
↑ „Holstenbrücke“
→ „Berliner Platz“
→ „Andreas-Gayk-Straße“
↑ „Sophienblatt“
↑ am Bahnhof vorbei
↑ „Sophienblatt“
↑ „Hamburger Chaussee“
↑ überqueren der B 202 und B 76, „Theodor-Heuss-Ring“
↑ „Hamburger Chaussee“, bis zum Drachensee und kurz vor dem Schulensee
← „Meimersdorfer Weg“ bis Ende

Kiel Rathaus
Kiel Rathaus

Meimersdorf
↑ queren „Neue Hamburger Straße“
↑ „Meimersdorfer Weg“
↑ Bahn überqueren
↑ „Meimersdorfer Weg“ bis Ende
→ „Kleinflintbeker Straße

↑ „Kleinflintbeker Straße

Kleinflintbek
↑ „Kleinflintbeker Straße

Kleinflintbek
Kleinflintbek

↑ „Kleinflintbeker Straße

Flintbek
↑ „Dorfstraße“ bis Kirche
← „Böhnhuser Weg“

Flintbek
Flintbek

↑ „Dorfstraße“

Techelsdorf
↑ „Dorfstraße“

↑ „Dorfstraße“

Reesdorf
↑ „Dorfstraße“

Reesdorf
Reesdorf

↑ „Reesdorfer Weg“

Wattenbek
↑ queren L (Landesstraße) 49
↑ „Reesdorfer Weg“
→ „Bahnhofstraße“

Bordesholm
↑ Bahn unterqueren
↑ „Bahnhofstraße“ bis 2. Straße, dann halbrechts
→ „Holstenstraße“
↑ queren „Kieler Straße“
↑ „Holstenstraße“
↑ „Heintzestraße“
← „Lindenplatz“
→ „Wildhofstraße“

Bordesholm Kloster
Bordesholm Kloster

↑ „Ruhleben“

Hohenhorst
Hohenhorst

→ „Nortorfer Chaussee“
← K (Kreisstraße) 71, Richtung Schönbek und Einfeld
← „Schönbeker Weg“

Einfeld
↑ „Uferstraße“
↑ queren „Dorfstraße“
↑ „Roschdohler Weg“
← „Krückenkrug“
↑ Bahn queren
↑ „Krückenkrug“ bis Ende
→ „Kieler Straße“

Einfelder See
Einfelder See

Neumünster
↑ „Kieler Straße“
↑ B (Bundesstraße) 430 unterqueren
↑ „Kieler Straße“
↑ Bahn überqueren
↑ „Kieler Straße“ bis Ende
← „Kuhberg“
↑ „Großflecken“ linke Seite ist Rathaus
↑ „Altonaer Straße“
← „Boostedter Straße“
↑ queren „Holsaten- bzw. Sachsenring“
↑ „Boostedter Straße“
↑ B 205 unterqueren

Neumünster Rathaus
Neumünster Rathaus

↑ „Neumünsterstraße“

Boostedt
↑ „Neumünsterstraße“
↑ „Neumünsterstraße“

Boostedt
Boostedt

↑ „Freiweide“

Großenaspe
→ „Hauptstraße“
← „Hauptstraße“
→ „Bimöhler Straße“

Großenaspe Katharinenkirche
Großenaspe Katharinenkirche

→ „Landweg“

Landweg
Landweg

↑ A 7 überqueren
↑ „Grünplan“
↑ Sandweg

Landweg
Landweg

↑ „Gayen“ Waldweg
↑ „Gayen“ Waldweg
↑ „Gayen“ am Gut vorbei
↑ B 206 unterqueren

Gayen
Gayen

Bad Bramstedt
↑ „Großenasper Weg“ bis links unterhalb Bahn
↑ „Großenasper Weg“
← „Düsternhoop“ bis Ende
→ „Landweg“ und sofort
← „König-Christian-Straße“ links ist Bahnhof
→ „Schlüskamp“ bis links Park
← Park durchqueren
← „Mühlenstraße“
→ Parkplatz queren
← „Bleeck“ und sofort Rathaus
↑ „Bleeck“
↑ B 4 queren
↑ „Butendoor“ bis kurz vor Bahn
→ „Oskar-Alexander-Straße“
↑ Bahn queren
↑ „Oskar-Alexander-Straße“ an Kurklinik vorbei

↑ „Oskar-Alexander-Straße“ Waldweg
↑ „An der Moorbahn“ links ist Moorbahn, bis Ende

An der Moorbahn
An der Moorbahn

→ „Schmalfelder Straße“ und sofort
← „Zur Waldburg“

← und sofort
→ „Alte Landstraße“

Alte Landstraße
Alte Landstraße

← Straße einspurig

Nützen
→ „Rheitenweg“ bis Ende
← „Mühlenstraße“ bis Ende
→ „Dorfstraße“ bis Ende
← „Dorfstraße“

↑ „Kamper Straße“
→ „Kamper Straße“

Kampen
↑ „Kamper Straße“

← „Kirchenweg“
↑ A 7 überqueren
↑ „Kirchenweg“

Kaltenkirchen
↑ „Kamper Weg“ bis Ende
→ „Schmalfelder Straße“ bis Ende
→ „Friedenstraße“
↑ queren „Hamburger- bzw. Kieler Straße“
↑ „Funkenberg“ bis Ende
← „Flottkamp“ bis 2. Straße
→ „Flottmoorring“
→ „Moorredder“
→ „Krückauring“
← „Hohenmorweg“ an Grundschule vorbei
← Straße bis Ende
→ „Grashofstraße“ bis kurz vor Ende

→ Betonspurweg
→ Betonspurweg
← queren „Kisdorf-Feld“

Henstedt-Ulzburg
↑ „Heidekoppel“ bis 3. Straße
← „Gutenbergstraße“ und sofort
→ Fuß- und Radweg
↑ Bahn queren
↑ „Lindenstraße“ bis 2. Straße
→ „Eschenweg“
↑ queren „Schulstraße“
↑ „Usedomer Straße“ bis Ende

← „Kadener Chaussee“ L 75
↑ Bahn überqueren
↑ „Kadener Chaussee“ L 75 bis Ende

↑ queren „Hamburger Straße“
↑ Fuß- und Radweg
→ Fuß- und Radweg

Ulzburg-Süd
← Fuß- und Radweg
↑ Fuß- und Radweg
→ „Kiebitzreihe“
← „Am Knick“
↑ „Kruhnskoppel“
← „Spatzenwinkel“
→ „Dammstücken“ und sofort
← „Neuer Damm“ an 3 Straßen vorbei
← Fuß- und Radweg bis Ende
← „Edisonstraße“ bis Ende
← „Kiefernweg“
→ „Schäferkampsweg“
← Fuß- und Radweg
↑ durch Gemeinschaftsschule und am Sportplatz vorbei bis Ende
↑ „Op’n Haidbarg“ bis Ende
→ „Norderstedter Straße“
← „An der Alsterquelle“
↑ vorbei am „Quellenweg“ hier ist die Alsterquelle zu finden
↑ „Immbarg“ bis Ende
← „Wilstedter Straße“
↑ „Beim Brüderhof“
↑ „Beim Brüderhof“

↑ queren „Schleswig-Holstein-Straße“

Norderstedt
↑ „Oststraße“ bis kurz vor Ende
→ „Harksheyde“
← „Falkenbergstraße“
↑ queren „Langenharmer Weg“
↑ „Falkenbergstraße“ bis Ende
→ „Alter Kirchenweg“ und sofort
← „Am Exerzierplatz“
→ „Fadens Tannen“
↑ „Forstweg“
← „Weg am Sportplatz“ bis Ende
← „Ulzburger Straße“
→ „Marommer Straße“
← „Langer Kamp“ bis Ende
← „Langer Kamp“ bis Ende
→ „Ulzburger Straße“ bis Ende
↑ queren „Segeberger Chaussee“ B 432
↑ „Schmuggelstieg“

Hamburg
↑ „Schmuggelstieg“ bis Ende
→ „Langenhorner Chaussee“
Ziel erreicht, U-Bahnhof Ochsenzoll

Stand: September 2019

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt. Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai. Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

Hamburg
diese zweitgrößte Stadt von Deutschland hat neben seiner Tradition viel zu bieten. Nach Berlin, der größten Stadt und Hauptstadt, kommt sofort Hamburg und dann der Rest. Hamburg ist Hansestadt und das wird auch gelebt, natürlich von den Hanseaten. Dazu gesellt sich die Reeperbahn auf St. Pauli, die sündige Meile. Die neben Berlin keine Polizeistunde oder Sperrstunde kennt und damit einzigartig in Deutschland ist. Das Tor zur Welt, so bezeichnet ein Hamburger seinen Hafen. Aber auch Landwirtschaft gibt es, nämlich das Rieck-Haus.
Siehe auch: Hamburg bei FWSpass.de oder Wikipedia

Sehenswürdigkeiten
Bordesholm Kloster, Einfelder See, Neumünster Rathaus, Bad Bramstedt Schloss und Rathaus, Moorbahn, Alsterquelle, Norderstedt Stadtpark

Anzeigen

Hotel Berliner Hof Kiel

Anzeige Berliner Hof Kiel
Anzeige Berliner Hof Kiel

◄ ►

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2019 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:


Galerie KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll

weiter Hamburg-OCHSENZOLL – Hamburg-RATHAUS kommt noch

KIEL - HAMBURG-Ochsenzoll
KIEL – HAMBURG-Ochsenzoll https://www.instagram.com/p/B29Ulfuow68/

KIEL – ECKERNFÖRDE über Fähre Landwehr (kostenlos)

Kiel Kleiner Kiel

Fahrrad
FWSpass.de Schleswig-Holstein

Kiel – Eckernförde über Fähre Landwehr (kostenlos)
Kiel, Melsdorf, Quarnbek, Landwehr, Gettorf, Bornstein, Eckernförde

Start/begin: Kiel, Rathaus
Strecke/route:
Etwas hügelig, alles asphaltiert, bis auf ein kleines Stückchen Kopfsteinpflaster, 36 km.
Slightly hilly, everything paved, except for a little bit of cobblestones, 36 km.
Ziel/finish: Eckernförde, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download

Kiel
↑ „Rathausstraße“ in südl. Richtung
↑ links ist Ostseehalle, rechts Parkplatz
→ „Exerzierplatz“
↑ „Kronshagener Weg“
← „Hasseldieksdammer Weg“, WW (Wegweiser) städt. Krankenhaus
↑ über „Westring“
↑ „Hasseldieksdammer Weg“
↑ „Hofholzallee“, bis Ende
→ „Mettenhofzubringer“, bis Ende
← „Scandinaviendamm“, WW Melsdorf

Kiel Kleiner Kiel
Kiel Kleiner Kiel

Melsdorf
↑ Vorfahrtsstraße folgen, bis Ende

Quarnbek
→ „Am Breitschlag“, WW Landwehr

Landwehr
↑ „Sturenberg“
← „Sturenberg“, WW Fähre Landwehr
← „Am Fährberg“, WW Fähre Landwehr
↑ Fähre Landwehr und übersetzen, Kanalquerungen sind kostenlos, so wollte es bereits Kaiser Wilhelm

→ WW Neuwittenbek
← „Eckholz“, WW Gettorf, bis Ende

Gettorf
← „Butterkamp“, WW Gettorf
↑ an der Kirche vorbei
← „Bornsteiner Straße“, WW Bornstein

Bornstein
↑ durch Bornstein, bis Ende

→ „Achters Hohenlieth“, WW Eckernförde
↑ an Gut Altenhof vorbei

Eckernförde
← „Berliner Straße“, B (Bundesstraße) 76, WW Eckernförde
↑ WTD (Wehrtechnische Dienststelle)
→ „Preußerstraße“
↑ „Am Exer“
→ „Jungsfernstieg“
← „Mühlenstraße“
← „Gänsemarkt“
→ „Kieler Straße“
← „Sauersgang“
→ „Gartenstraße“
→ „Schulweg“
↑ „Rathausmarkt“, Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt. Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai. Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone. Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert. Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Nord-Ostsee-Kanal
Tierpark Gettorf
St. Jürgen Kirche in Gettorf

Anzeigen

Hotel Berliner Hof Kiel

Anzeige Berliner Hof Kiel
Anzeige Berliner Hof Kiel

◄ ►

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2016 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:



weiter ECKERNFÖRDE – RENDSBURG … kommt noch

KIEL – BORNHÖVED über Kirchbarkau

Kiel Rathaus

FAHRRAD
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – BORNHÖVED über Kirchbarkau
Kiel, Meimersdorf, Moorsee, Boksee, Klein Barkau, Kirchbarkau, Warnau, Nettelsee, Nettelau, Stolpe, Wankendorf, Ruhwinkel, Bornhöved

Start/begin: Kiel, Rathaus
Strecke/route:
Etwas hügelig, teilweise asphaltiert, aber auch Betonspurwege, Kopfsteinpflaster (Steindamm ist diese Straße genannt) und Kieswege gibt es auf dieser Strecke.
Slightly hilly, partly paved, but also concrete track paths, cobblestones (stone dam is called this road) and gravel paths there are on this route.
Ziel/finish: Bornhöved, Kirche

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download

Kiel
Start Rathaus
→ „Rathausstraße“
→ „Holstenbrücke“
→ „Berliner Platz“
→ „Wall“
→ „Wall“
→ „Kaistraße“
→ „Hafenstraße“
← „Fabrikstraße“
↑ „Andreas-Gayk-Straße“ queren
↑ „Holstenstraße“ queren
← „Lange Reihe“
↑ „Ziegelteich“ queren
↑ „Hopfenstraße“
↑ „Königsweg“
↑ „Hamburger Chaussee bzw. Sophienblatt“ queren
↑ „Alte Lübecker Chaussee“
← „Stormannstraße“
→ „Ratzeburger Straße“
← „Lauenburger Straße“
→ „Tonberg“
← „Tonberg“
← Weg
↑ Weg bis Ende
→ „Meimersdorfer Moor“
← B (Bundesstraße) 404
← „Barkauer Straße“

Kiel Rathaus
Kiel Rathaus

Meimersdorf
→ „Kieler Weg“
← „Bornkamp“, RWW (Radwegweiser) Moorsee
↑ „Grot Steenbusch“
← „Radebusch“
↑ „Solldiekswall“

→ „Steindamm“

Moorsee
↑ „Steindamm“
→ „Steindamm“
← „Seewiesenredder“ bis vor B 404
→ Weg parallel zur B 404

↑ Weg parallel zur B 404

Boksee
→ „Im See“
→ „Im See“
← „Im See“

↑ „Kastanienallee“ bis Ende
← „Dorfstraße“
→ Schmiedeweg“
→ „Zum Ketelsberg“

Klein Barkau
↑ „Alter Kieler Weg“ bis Ende
← „Dorfstraße“
→ 2. „Seestraße“

Kirchbarkau
↑ „Seestraße“
↑ „Kirchenstraße“
↑ „Kirchenstraße“
→ „Am Alten Bahnhof“ bis Ende
→ „Dorfstraße“ und gleich, RWW
← „Warnauer Weg“, RWW Nettelsee

Warnau
↑ „Neuenbrooker Weg“ bis Ende
← „Dorfstraße“ bis vor B 404
→ „Alter Bahndamm“

→ „Krähenberg“

Nettelsee
↑ „Krähenberg“ bis Ende
← „Dorfstraße“
→ 2. „Wiesengrund“

↑ Weg

Nettelau
↑ „Kielerkamper Weg“

Stolpe
↑ „Kielerkamper Weg“
↑ „Bahnhofstraße“
↑ „Wankendorfer Straße“

Wankendorf
↑ „Kirchtor“
↑ „Röterberg“
↑ „Bornhöveder Landstraße“
↑ unterqueren A (Autobahn) 21

Ruhwinkel
↑ „Bornhöveder Landstraße“
← „Dorfstraße“ bis Ende
← „Bornhöveder Landstraße“

Bornhöved

↑ „Kieler Tor“
↑ B 430 überqueren
↑ „Kieler Tor“

Stand: Frühjahr 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kiel
ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt. Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai. Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

Bornhöved
Bornhöved ist eine Gemeinde im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein mit 3.300 Einwohnern. Die Vicelinkirche St. Jacobi wurde 1149 geweiht und damit wahrscheinlich auch dieser Ort gegründet.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Vicelinkirche St. Jacobi, Bornhöved

Anzeigen

Hotel Berliner Hof Kiel

Anzeige Berliner Hof Kiel
Anzeige Berliner Hof Kiel

◄ ►

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:



weiter BORNHÖVED – BAD SEGEBERG … kommt noch

NORTORF – KIEL via Langwedel

Nortorf St. Martin Kirche, Bäume und die Kirche im Hintergrund.

FAHRRAD
FWSpass.de Schleswig-Holstein

NORTORF – KIEL via Langwedel
Nortorf, Schülp, Seedorf, Dätgen, Langwedel, Schierensee, Rodenbek, Mielkendorf, Kiel

Start/begin: Nortorf, Kirche
Strecke/route:
Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 36 km.
Slightly hilly, almost everything asphalted, a very nice track, 36 km.
Ziel/finish: Kiel, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download

Nortorf
Start von der Kirche in südliche Richtung
↑ „Am Markt“ queren
↑ „Poststraße“
↑ „Poststraße“ bis Ende
← „Dreieinigkeit“ und sofort
↑ queren „Lohkamp“ bzw. „Itzehoer Straße“
↑ „Schülper Weg“
↑ „Grünthal“

Nortorf St. Martin Kirche, Bäume und die Kirche im Hintergrund.
Nortorf St. Martin Kirche

Schülp
↑ „Dorfstraße“
↑ „Dorfstraße“, RWW (Radwegweiser) Seedorf

← „Schülper Weg“, RWW Seedorf

Seedorf
↑ „Schülper Weg“ bis Ende
→ „Dorfstraße“, RWW Dätgen

↑ Straße
← Straße und sofort
→ „Eichberg“ bis Ende
→ „Springwedel“ L (Landesstraße) 49, RWW Bordesholm

Dätgen
↑ „Dorfstraße“
← „Langwedeler Weg“, RWW Bordesholm

↑ „Langwedeler Weg“

Langwedel
↑ „Wollm“
→ „Bordesholmer Straße“ aus Ort heraus, RWW Bordesholm

← „Springhorst“ bis Ende
← „Langwedeler Holz“ bis Ende
→ L 298

→ „Langwedelerfeld“
← „Jägerberg“, Langwedelerfeld 8-20
↑ „Bollhuser Weg“

Schierensee
↑ „Bollhuser Weg“
↑ queren L (Landesstraße) 255, RWW Kiel
↑ „Poststraße“
→ „Dorfstraße“

↑ „Am Heidberg“
↑ „Annenhofer Weg“
↑ queren K (Kreisstraße) 32

Rodenbek
↑ „Dorfstraße“

→ „Ruhm“

Mielkendorf
↑ „Dorfstraße“
← „Blockshagener Weg“, WW (Wegweiser) Kiel-Russee
→ „Ihlkatenweg“

Kiel
↑ „Ihlkatenweg“
→ „Ihlseeweg“ bis Ende
← „Damaschkeweg“ bis Ende
← „Speckenbeker Weg“
→ „Haßberg“ bis Ende
→ „Rendsburger Straße“
← 5. „Winterbeker Weg“
↑ überqueren „Theodor-Heuss-Ring“ B (Bundesstraße) 76
↑ „Winterbeker Weg“
↑ „Papenkamp“
→ 5. „Von-der-Tann-Straße“
← „Königsweg“
→ „Ringstraße“ bis Ende
← „Sophienbllatt“
→ „Raiffeisenstraße“ bis Ende
← „Kaistraße“
← „Wall“
← „Wall“
→ „Berliner Platz“
→ „Holstenbrücke“
→ „Rathausstraße“
und das Ziel Rathaus erreicht

Stand: Juli 2017

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Nortorf
ist eine Stadt mit 6.600 Einwohnern nördlich von Neumünster gelegen und der Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins ist auch in der Nähe. Als Sehenswürdigkeiten gibt es die St.Martin-Kirche, den Stadtpark und Skulpturenpark, sowie das Nortorfer Museum.
Siehe auch: Wikipedia Nortorf

Kiel
ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt. Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai. Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

Sehenswürdigkeit
Nortorf, St.-Martin-Kirche
Nortorf, Stadtpark und Skulpturenpark
Nortorf, Nortorfer Museum
Nortorf, Geographische Mittelpunkt Schleswig-Holsteins

Anzeigen

Hotel Berliner Hof Kiel

Anzeige Berliner Hof Kiel
Anzeige Berliner Hof Kiel

◄ ►

Anzeige

Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de

Anzeige FWSpass.de Fahrrad + Wandern = Spass
Anzeige FWSpass.de

Empfehlungen

HOTEL BERLINER HOF in Kiel
Seit der Gründung 1902 in Familienbesitz,
dem größten privat geführten Hotel in Kiel.
BerlinerHof-Kiel.de

◄ ►

Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel


Follow us:



weiter KIEL – SCHÖNBERGER STRAND

KIELER WOCHE

STADT/CITY
Deutschland/
Germany

KIEL

KIELER WOCHE

Beschreibung: Ist das größte Segelevent der Welt!
Und es ist das größte Sommerfest im Norden Europas!
Die Kieler Woche ist eine Segelveranstaltung die bereits im Jahr 1882 zum ersten Mal statt fand. Bereits zwei Jahre später fanden Segelwettfahrten über eine ganze Woche verteilt statt. Und 1894 schrieb ein Journalist das erste Mal die „Kieler Woche“. Seit dieser Zeit hat diese Veranstaltung ihren heutigen Namen.
Die Kieler Woche findet immer in der letzten vollen Juni-Woche statt.
Die Kieler Woche besteht aus Segelregatten und dem Volksfest.
Die meisten sportlichen Veranstaltungen beginnen in Schilksee und das Volksfest ist in der Innenstadt von Kiel und an der Kiellinie.
Is the biggest sailing event in the world!
And it is the biggest summer party in the north of Europe!
The Kieler Woche is a sailing event that took place in 1882 for the first time. Two years later, sailing competitions took place over an entire week. And in 1894 a journalist wrote the „Kieler Woche“ for the first time. Since that time this event has its present name.
The Kiel Week always takes place in the last full week of June.
The Kieler Woche consists of sailing regattas and the Volksfest.
Most sporting events start in Schilksee and the Volksfest is in the center of Kiel and at the Kiellinie.

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Kieler Woche 2019
Kieler Woche 2019 https://www.instagram.com/p/BzLJHbkIUGa/

Anzeigen

FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de


Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass

◄►

Kieler Woche – Keine Woche ist wie diese
https://www.kieler-woche.de/


© Copyright 2019 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook
Instagram

Galerie LECHRADWEG Etappe 12 von Pflach nach Füssen

Galerie:

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Galerie:

Empfehlungen:

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass

◄ ►


Siehe auch: LECHRADWEG Etappe 12 von Pflach nach Füssen