Galerie Weihnachtsmärkte

GALERIE

 

GUT BASTHORST

Gut Basthorst

Videos:

Gut Basthorst 01

Gut Basthorst 02

Gut Basthorst 03

Gut Basthorst 04

Gut Basthorst 05

Gut Basthorst 06

Gut Basthorst 07

Gut Basthorst 08

Gut Basthorst 09

Gut Basthorst 10

Gut Basthorst 11

Gut Basthorst 12

Gut Basthorst 13

 

GUT STOCKSEEHOF – STOCKSEE

Gut Stockseehof

Videos:

Stocksee Video 1

Stocksee Video 2

Stocksee Video 3

Stocksee Video 4

Stocksee Video 5

Stocksee Video 6

Stocksee Video 7

Stocksee Video 8

Stocksee Video 9

Stocksee Video 10

 

HAMBURG

Hamburg, St.Pauli, SANTA PAULI

Videos:

HH Fleetinsel

HH Gerhart-Hauptmann-Platz

HH Spitalerstraße

HH St. Petri

 

HH SANTA PAULI 1

HH SANTA PAULI 2

HH SANTA PAULI 3

HH SANTA PAULI 4

HH SANTA PAULI 5

 

KIEL

Kiel

Videos:

Kiel 1

Kiel 2

Kiel 3

Kiel 4

 

LOUISENLUND

Fotos:

Videos:

Louisenlund Video 1

Louisenlund Video 2

 

SCHLOSS GLÜCKSBURG

Glücksburg

Videos:

Glücksburg Video 1

Glücksburg Video 2

Glücksburg Video 3

Glücksburg Video 4

Glücksburg Video 5

Glücksburg Video 6

 

 

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

Weihnachtsmärkte

Das sind die Weihnachtsmärkte, die wir besucht haben.

Grüner Tannenbaum = besucht.
Blauer Tannenbaum = besucht, wird demnächst hier veröffentlicht.
Roter Tannenbaum = wird noch besucht.

BASTHORST
siehe Gut Basthorst

GLÜCKSBURG
siehe Schloss Glücksburg

GUT BASTHORST
ist eine schöne und große Anlage. Nachdem der Parkplatz eingenommen wurde und der Eintritt gelöst wurde, kommen sofort die ersten Stände auf einen zu. So geht es immer wieder auf diesem Gut, es sind zahlreiche Wege zu gehen und immer wieder finden wir neue Stände mit zum Teil selbstgemachten Artikeln. Ein sehr schöner und großer Weihnachtsmarkt. Besonders am Abend, wenn die beleuchteten Wasserspiele tätig sind, ist dieser Markt einen Besuch wert. Sehr schön!

GUT STOCKSEEHOF
Ein sehr schöner Markt, der mitten auf dem Lande zu erreichen ist. Mit ausreichend Parkplätzen und entsprechend Personal, welches einen einweist oder aber auch sonst zur Seite steht. Danach geht es einen kleinen Fußweg entlang und schon steht man an der Kasse. Weiter geht es auf das Gelände und schon ist der erste Verkaufsstand sofort erreicht. Überwiegend sind es Wiederverkäufer, d.h. normale Händler, die hier einen Stand betreiben. Aber langweilig wird es hier nicht. Überall gibt es etwas zu schauen und so gehen schnell 2 Stunden oder noch mehr für diesen großen und schönen Markt  dahin. Siehe auch das Video:

HAMBURG
in Hamburg haben wir die folgenden Weihnachtsmärkte besucht, Rathausmarkt (der historische von Roncalli), Jungfernstieg (mit den weißen Pagodenzelten), Gänsemarkt (ein schöner Markt), Fleetinsel (der Maritime), Gerhart-Hauptmann-Platz (der Nostalgische), Spitalerstraße (der Festliche), St. Petri (mit dem Märchenwald) und SANTA PAULI (sexy & frivol) auf St. Pauli (ab 18!). Die schönsten Märkte sind nach unserer Meinung der auf dem Rathausmarkt, dieser Markt ist wunderschön und historisch aufgebaut, hier gibt es vieles zu entdecken. Und SANTA PAULI auf St. Pauli ist einen Besuch wert, zum Teil erst ab 18 Jahren! Ein wunderschöner Weihnachtsmarkt! Ein herrliche Bereicherung für Hamburg!

SANTA PAULI auf St. Pauli in Hamburg

KIEL
hier besuchten wir den Weihnachtsmarkt in der Pumpe und den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz. In der Pumpe, Haßstraße 22, (das Gebäude war, ist schon viele Jahrzehnte her,  mal ein Pumpwerk für Abwasser) ist der Weihnachtsmarkt ein Kunsthandwerkermarkt und wird organisiert vom Deutschen Verband Frau und Kultur e.V. in Kiel. Ein sehr schöner Markt der immer wieder besucht werden kann. Dazu passend ist der zweite Weihnachtsmarkt, nämlich das genaue Gegenstück. Er ist kommerziell, hat aber dennoch einiges für das Auge zu bieten.

LOUISENLUND
Ein kleiner und sehr schöner Markt! Der an einem Adventswochenende statt findet und dazu vor dem schönen Schloss Louisenlund, direkt an der Schlei gelegen, welches ein spitzen Internat unterhält. Daher sehen wir hier viele Jugendliche, die ihre Zeit auf ihrem Weihnachtsmarkt vertreiben. Es ist kein Eintritt zu zahlen und somit angekommen auf dem Gelände geht es sofort los mit einem schönen Stand neben dem nächsten. Und dazu ist alles, fast alles, handgearbeitet. Sehr schön. Wir kommen wieder! Siehe:

LÜBECK
hat zum Beispiel die folgenden Weihnachtsmärkte zu bieten (die Auswahl ist nicht ganz vollständig), der Kunsthandwerkermarkt im Hoghehus am Koberg (nur in diesem Jahr, als Alternative zum Heiligen Geist Hospital) immer wieder einen Besuch wert, der Lübecker Weihnachtsmarkt am Rathaus (Weihnachten vor historischer Kulisse), der maritime Weihnachtsmarkt am Koberg (Riesenrad und Jakobi-Kirche), das Weihnachtswunderland am Europäischen Hansemuseum (wurde verlegt von der Straße „An der Obertrave“), der Märchenwald an der Marienkirche (Geschichten werden lebendig), der Kunsthandwerkermarkt St. Petri (stöbern, inspirieren und nordisch schenken), der historische Weihnachtsmarkt am Marienkirchenhof und weitere zum Beispiel in der Straße „Schrangen“ und „Breite Straße“. Lübeck`s Weihnachtsmärkte sind immer wieder eine Reise wert!

SCHLOSS GLÜCKSBURG
Das erste Mal, dass hier ein solcher Markt ausgerichtet wird. Er findet auf der Schlossinsel statt, so dass der Eintritt vorher zu entrichten ist. Die Insel ist wunderschön mit seinen weißen Häusern darauf und ähnlich ist es mit dem Markt der hier statt findet. Klein und hübsch, um es kurz zu halten. Interessant wird es im Schloss, welches im Eintritt mit enthalten ist. Hier gibt es einige schöne Einblicke. Nicht nur die Räume, sondern auch eine Kirche, ein Gefängnis und die Folterinstrumente sind hier zu sehen. Ein schöner Markt mit einem sehr schönen Wasserschloss!

STOCKSEE
siehe Gut Stockseehof

Wanderup

GALERIE

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

GALERIE ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde

ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde

Anzeige

 

FAHRRAD
FWSpass.de Schleswig-Holstein

ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde
Eckernförde, Kosel, Missunde, Brodersby, Schaalby, Moldenit, Klensby, Schleswig

Start: Eckernförde, Rathaus
Strecke: Etwas hügelig, alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 27 km.
Ziel: Schleswig, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde

Eckernförde
Start vom Rathaus in südliche Richtung
„Schulweg“
„Reeperbahn“
„Gaethjestraße“
„Mühlenberg“, den Hügel hoch
„Schleswiger Straße“, am Ende ist eine Rechtskurve hinter dieser
über eine Brücke und nochmals
und fahren automatisch in die „Flensburger Straße“, B (Bundesstraße) 76
bis zum Ortsende-Schild

„Gammelbyer Weg“, 1. Straße, WW (Wegweiser) Gammelby
„Koseler Weg“, 1. Straße, WW Kosel
queren „Birkenseer Weg“
„Alte Landstraße“

Kosel
queren „Schwansenweg“
an Kirche vorbei in „Missunder Weg“

halblinks „Wesebyer Weg“, WW Weseby, bis Ende
„Wesebyer Weg“
„Waldweg“, bis Ende
„Missunder Weg“

Missunde
„An der Fähre“
übersetzen mit der Fähre, kostengünstig
„Missunder Fährstraße“

Brodersby
„Missunder Fährstraße“
„Schleidörfer Straße“

„Geelbek“
„Ekeberg“
„Kahlebyer Weg“
über Füsinger Au und an der Kirche vorbei bis Ende

Schaalby
„Hauptstraße“
„Hauptstraße“

Moldenit
„Hauptstraße“, bis Ende

„Schleidörfer Straße“

Klensby
„Schleidörfer Straße“

„Schleidörfer Straße“
„Zuckerstraße“
„Karl-Imhoff-Straße“
„Pionierstraße“

Schleswig
„Pionierstraße“
„Auf der Freiheit“, bis Ende
„Knud-Laward-Straße“
„Fischbrückstraße“
„Rathausmarkt“ und
Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone.
Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert.
Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten.
Siehe auch: Wikipedia

Schleswig
Schleswig ist eine Kreisstadt mit 24.000 Einwohnern und Sitz des Oberlandesgerichts von Schleswig-Holstein. Schleswig liegt an der Schlei, einem Meeresarm der Ostsee, und am Rand des Hügellandes. Außerdem ist gegenüber von Schleswig, auf der anderen Seite der Schlei, die ehemalige Siedlung Haithabu, die bekannt ist als Handelsplatz der Wikinger.
Als Sehenswürdigkeiten stehen an der St.-Petri-Dom, der Holm mit den kleinen Fischerhäusern und dem Friedhof in der Mitte, das St.-Johannis-Kloster, Auf der Freiheit mit dem dänischem Gymnasium A. P. Möller-Skolen, das Gottorfer Schloss mit den Landesmuseen, das Oberlandesgericht und dem Prinzenpalais.
Etwas Zeit sollte man einplanen für Haithabu, denn es gibt dort einiges zu entdecken und ein Museum ist auch noch für die Wikinger vorhanden. Genauso sollte man auch für den Neuwerkgarten und das Globushaus des Schloss Gottorf genügend Zeit einplanen. Es gibt einiges zu entdecken in Schleswig.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Eckernförde, Hafen
Kosel, Kirche
Missunde, Hünengrab
Schlei
Brodersby, Kirche
Kahleby, Füsinger Au
Kahleby, Kirche
Schaalby, Wassermühle
Moldenit, Kirche
Schleswig, Rathaus
Schleswig, Dom
Schleswig, Holm, Fischersiedlung
Schleswig, Schloss Gottorf

Anzeigen

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram

logo_yt

ÜBERSICHT FAHRRAD

WEITER SCHLESWIG – FLENSBURG über Tarp

GALERIE ECKERNFÖRDE – SCHLESWIG via Missunde

 

 

GALERIE KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis

KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis

Anzeige

 

FAHRRAD
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis
Kappeln, Grödersby, Lindaunis, Lindaunisbrücke, Rieseby, Barkelsby, Eckernförde

Start: Kappeln, Rathaus
Strecke: Etwas hügelig, alles asphaltiert, eine sehr schön zu fahrende Strecke, 29 km.
Ziel: Eckernförde, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis

Kappeln
Start vom Rathaus in südliche Richtung
„Reeperbahn“

Kappeln

„Wassermühlenstraße“
„Schmiedestraße“
„Gerichtstraße“, bis Mühle
und sofort
„Mühlenstraße“
„Prinzenstraße“
„Feldstraße“
über den Parkplatz runter zur Schlei
B (Bndesstraße) 203 unterqueren
„Nestle-Weg“, bis zu den Werften
RWW (Radwegweisern) folgen
RWW
Wanderweg

Kappeln, Museumshafen

„Königstein“
„Königsteiner Straße“

Grödersby
„Dorfstraße“
„An de Bydiek“
„Mühlenstraße“

Grödersby

„Grödersby-Hof“
„Habertwedt“
„Karschau“
„Pageroe“
„Ketelsby“
„Schleistraße“

Lindaunis
„Schleistraße“, bis Ende

Schlei bei Lindaunis

„Lindaunisbrücke“
„Stubbe“, bis Ende
„Neuwiese“
„Patermess“

Rieseby
„Kappelner Landstraße“
„Eckernförder Landstraße“

Rieseby, Kirche

„Kratt“

Barkelsby
„Riesebyer Straße“
„Eckernförder Straße“

Eckernförde
„Riesebyer Straße“
„Saxtorfer Straße“
„Norderstraße“
„Riesebyer Straße“
„Mühlenberg“
„Gätjestraße“
„Reeperbahn“
„Schulweg“
„Rathausmarkt“ und
Ziel erreicht, Rathaus

Eckernförde, Hafen

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Kappeln
ist eine Stadt an der Schlei mit 8.700 Einwohnern. Als Sehenswürdigkeiten hat Kappeln das ehemalige Amtsgericht, den Heringszaun in der Schlei und die St. Nicolaikirche zu bieten, dabei ist der Museumshafen und das Schleimuseum noch nicht berücksichtigt.
Als wichtiges Fest sind die Kappelner Heringstage zu erwähnen.
Sonst ist Kappeln eine schöne und beschauliche Stadt, die es lohnt durch schlendert zu werden.
Siehe auch: Wikipedia Kappeln

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone.
Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert.
Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Kappeln, Hafen
Kappeln, Mühle
Kappeln, Heringszaun
Lindaunis, Lindaunisbrücke
Rieseby, Windmühle
Eckernförde, Hafen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram

logo_yt

ÜBERSICHT FAHRRAD

WEITER ECKERNFÖRDE – KIEL über Strande

GALERIE KAPPELN – ECKERNFÖRDE via Lindaunis

 

SCHLESWIG

Schleswig
Schleswig ist eine Kreisstadt mit 24.000 Einwohnern und Sitz des Oberlandesgerichts von Schleswig-Holstein. Schleswig liegt an der Schlei, einem Meeresarm der Ostsee, und am Rand des Hügellandes. Außerdem ist gegenüber von Schleswig, auf der anderen Seite der Schlei, die ehemalige Siedlung Haithabu, die bekannt ist als Handelsplatz der Wikinger.
Als Sehenswürdigkeiten stehen an der St.-Petri-Dom, der Holm mit den kleinen Fischerhäusern und dem Friedhof in der Mitte, das St.-Johannis-Kloster, Auf der Freiheit mit dem dänischem Gymnasium A. P. Möller-Skolen, das Gottorfer Schloss mit den Landesmuseen, das Oberlandesgericht und dem Prinzenpalais.
Etwas Zeit sollte man einplanen für Haithabu, denn es gibt dort einiges zu entdecken und ein Museum ist auch noch für die Wikinger vorhanden. Genauso sollte man auch für den Neuwerkgarten und das Globushaus des Schloss Gottorf genügend Zeit einplanen. Es gibt einiges zu entdecken in Schleswig.
Siehe auch: Wikipedia Schleswig

SCHLESWIG – KAPPELN via Ulsnis

KAPPELN

Anzeige



KAPPELN
ist eine Stadt an der Schlei mit 8.700 Einwohnern. Als Sehenswürdigkeiten hat Kappeln das ehemalige Amtsgericht, den Heringszaun in der Schlei und die St. Nicolaikirche zu bieten, dabei ist der Museumshafen und das Schleimuseum noch nicht berücksichtigt.
Als wichtiges Fest sind die Kappelner Heringstage zu erwähnen.
Sonst ist Kappeln eine schöne und beschauliche Stadt, die es lohnt durch schlendert zu werden.
Siehe auch: Wikipedia Kappeln

KAPPELN – SCHLESWIG via Süderbrarup

KIEL – ECKERNFÖRDE über Strande

Anzeige

 

FAHRRAD
FWSpass.de Schleswig-Holstein

KIEL – ECKERNFÖRDE über Strande
Kiel Holtenau Friedrichsort Schilksee Strande Stohl Dänisch-Nienhof Surendorf Krusendorf Noer Schnellmark Eckernförde

Start: Kiel, Rathaus
Strecke: Etwas hügelig, fast alles asphaltiert, 50 km.
Ziel: Eckernförde, Rathaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Kiel – Eckernförde über Strande

Kiel
Start Rathaus
„Rathausstraße“
„Holstenbrücke“
„Berliner Platz“
„Wall“
„Wall“
„Düsternbrooker Weg“
Fuß- Radweg „Kiellinie“
„Kiellinie“
„Feldstraße“
„Prinz-Heinrich-Straße“
„Holtenauer Hochbrücke“

Holtenau
„Richthofenstraße“
2. „Apenrader Straße“
„Kanalstraße“
„Tiessenkai“
„Strandstraße“
Fahrradweg Marinegelände
hinter Bahnschienen

Friedrichsort
„Prieser Strand“
„Christianspries“
„An der Schanze“
2. Brauner Berg“
„Palisadenweg“ RWW (Radwegweiser)
„Palisadenweg“ RWW, bis Ende
Fußweg RWW, „Scheidekoppel“
Fuß- Radweg

Schilksee
„Stubbekredder“, Fuß- Radweg, bis Ende
„Graf-Luckner-Straße“
„Langenfelde“
„Tempest“
„Starweg“, Fuß- und Radweg
„Soling“
„Strandpromenade“, bis Ende

Strande
„Strandstraße“
„Dorfstraße“
„Dänischenhagener Straße“
„Stohler Landstraße“ RWW

Stohl
„Eckernförder Straße“

Dänisch-Nienhof
„Eckernförder Straße“

Surendorf
„Eckernförder Straße“
„Kirchstraße“, Richtung Krusendorf

Krusendorf
„Kirchstraße“, RWW
„Bäderstraße“ L (Landesstraße) 285

Noer
„Bäderstraße“ L 285

„Aschauer Landstraße“ L 285

Schnellmark
durch Schnellmark bis
kurz an B (Bundesstraße) 76, RWW
Grüner Jäger, RWW, durch den Wald

„Kiekut“, bis Ende

Eckernförde
„Kiekut“, bis Ende
B 76 WTD (Wehrtechnische Dienststelle)
„Preußerstraße“
„Am Exer“
„Jungsfernstieg“
„Mühlenstraße“
„Gänsemarkt“
„Kieler Straße“
„Sauersgang“
„Gartenstraße“
„Schulweg“
Ziel erreicht, Rathaus

Stand: Frühjahr 2016

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Eckernförde
Eckernförde ist eine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern in Schleswig-Holstein im Landesteil Schleswig. Gelegen an der Ostsee bietet es nicht nur einen kleinen Hafen, sondern auch einen 4 km langen Sandstrand. Genannt wurde diese Stadt von einem Moderator des NDR als die Copacabana des Nordens, weil man hier seine Mittagspause bequem am Strand verbringen kann. Wo sonst ist die Einkaufsstraße nur 150 m vom Strand entfernt und läuft dazu noch parallel zu diesem. Also, es ist alles fußläufig zu erreichen, der Hafen, der Strand und die Fußgängerzone.
Die 700 Jahre alte Stadt hat einiges zu bieten an Denkmalen, das älteste ist die Borbyer Kirche die über der Stadt thront, aber auch die Sankt-Nicolai-Kirche und das alte Rathaus sollten Sie sich ansehen, dazu ist die Altstadt mit den Fischerhäusern sehr sehenswert.
Als touristische Merkmale hat Eckernförde folgendes zu bieten, das Ostsee Info-Center, das Stadtmuseum, Strand und Hafen, das Meerwasser Wellenbad und den Hochseilgarten. Siehe auch: Wikipedia Eckernförde

Kiel
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks. Siehe auch: Wikipedia Kiel

Sehenswürdigkeit

Anzeigen
Hotel Berliner Hof
Druck


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram

logo_yt


WEITER
ECKERNFÖRDE – KAPPELN


ZURÜCK
KIEL – SCHÖNBERGER STRAND über Laboe

KIEL

KIEL
Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit rund 240.000 Einwohnern und liegt an der Ostsee. In Kiel endet der Nord-Ostsee-Kanal und Kiel ist durch die Marine sowie durch die Werft bekannt, darüber hinaus ist der Ostseehafen mit den Fährverbindungen sehr interessant. Natürlich ist die Kieler Woche, der THW Kiel und die Kieler Sprotte genauso bekannt.
Kiel hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier eine kleine Auswahl, die Hörnbrücke, der Ostseekai, die Kiellinie, das U-Boot 995 in Laboe, der Alte Botanische Garten, das Rathaus mit dem Rathausturm, das Opernhaus, das Landeshaus und der Bahnhof zählen dazu. Genauso die Levensauer Hochbrücke, der Leuchtturm und die Fischauktionshalle am Sartorikai.
Neben einigen Museen wie dem Schifffahrtsmuseum und das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee, gibt es natürlich auch Strand der zum Baden einlädt und einige Parks.
Siehe auch: Wikipedia Kiel

KIEL – BORNHÖVED über Kirchbarkau

KIEL – ECKERNFÖRDE über Fähre Landwehr (kostenlos)

KIEL – ECKERNFÖRDE über Levensauer Hochbrücke

KIEL – ECKERNFÖRDE über Strande

KIEL – LÜTJENBURG über Schönkirchen

KIEL – PREETZ über Sieversdorf

KIEL – RENDSBURG über Achterwehr

KIEL – SCHÖNBERG

KIEL – SCHÖBERGER STRAND über Laboe

KIEL – STRANDE und zurück