HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 1

Anzeige


WANDERN

FWSpass.de

HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 1 von
Hamburg-Fischbek durch Fischbeker Heide nach Steinbeck
Hamburg, Fischbek, Tempelberg, Langenrehm, Nenndorf, Dibbersen, Steinbeck

Start: Hamburg-Fischbek, Scharlbarg, Parkplatz
Strecke: Es geht in der Fischbeker Heide los, wundeschön geht es dabei auf und ab durch die Heide. Dieses Spiel wird nur unterbrochen durch abwechslungsreiche Waldwege. Bestens ausgeschildert läuft es sich hier entlang, super gemacht. 23 km.
Ziel: Steinbeck

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Heidschnuckenweg Etappe 1 von Hamburg-Fischbek nach Steinbeck

Hamburg-Fischbek, Scharlbarg
Start vom Parkplatz in südliche Richtung
Wanderweg; 100 m
Wanderweg-Kreuzung; 200 m
Wanderweg-Kreuzung; 900 m

Fischbeker Heide

Wanderweg-Kreuzung; 1.000 m
Wanderweg-Kreuzung; 200 m
Wanderweg-Kreuzung; 900 m

Fischbeker Heide

bis zur Siedlung Tempelberg; 300 m
„Tempelberg“; 400 m; 4,5 km
„Tempelberg“; 200 m
„Tempelberg“; 200 m

Wanderweg; 1.800 m
Forstweg „Oheweg“ queren; 500 m
Forstweg „Alter Postweg“ queren; 1.000 m

Rosengarten Karlstein

Wanderweg, bis kurz vor K (Kreisstraße) 52; 1.600 m
Wanderweg und sofort; 50 m
Wanderweg bis Ende; 600 m

K 52 „Rosengartenstraße“ ; 150 m; 10 km
Forstweg; 700 m
Forstweg; 250 m

Rosengarten

Wanderweg; 300 m
Forstweg; 150 m
Wanderweg; 600 m

Langenrehm 13 km
„Kabenweg“ bis Ende
„Langenrehmer Dorfstraße“ und sofort
Wanderweg; 250 m
Forstweg „Am Gannaberg“; 200 m
Forstweg „Am Gannaberg“; 50 m

Langenrehm

Wanderweg „In den Hainbuchen“ bis Ende; 900 m
Forstweg „Hainbuchenweg“ bis Ende; 500 m
Forstweg „Langenrehmer Weg“; 100 m

A (Autobahn) 261 unterqueren
Forstweg „Langenrehmer Weg“; 400 m

Nenndorf 16 km
„Langenrehmer Weg“
„Taubenbusch“
„Auf dem Westendorfe“ bis Ende
„Emsener Straße“ K 26 bis vor Autobahn, 2.; 500 m

Nenndorf

Feldweg auf Asphalt, bis Teich; 300 m
Feldweg; 800 m
Feldweg „Am Söölin“ am Kieswerk ; 100 m

Straße am Kieswerk bis Ende; 600 m
„Emsener Straße“; 250 m
A 1 überqueren
„Emsener Straße“ und sofort

Feldweg; 100 m
Feldweg; 500 m
Feldweg; 100 m

Dibbersen 19 km
„Wittenhögen“ bis Ende
„Dangersener Straße“ und sofort
„Sonnenkamp“

Feldweg; 400 m
Feldweg-Kreuzung „Postweg“
Feldweg bis Ende; 1.000 m

Forstweg; 200 m
Forstweg; 600 m
Forstweg „Dangersener Weg“ bis Ende; 1.000 m

Steinbeck 23 km
„Wenzendorfer Straße“
B „Bundesstraße“ 75 queren
„Steinbecker Straße“ und 2.
„Steinbecker Straße“
Feldweg „Eichholz“
Meilsenbach überqueren
Feldweg „Eichholz“

Steinbeck

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

YouTube kommt noch

Stadtbeschreibung

Hamburg-Neugraben-Fischbek
ist mit seinen 29.000 Einwohnern der südwestlichste Stadtteil von Hamburg und hat die höchste Erhebung der Stadt. Die zweitgrößte Heide Deutschlands, nach der Lüneburger Heide, die Fischbeker Heide gehört zu den Sehenswürdigkeiten dieses Stadtteils.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Hamburg-Fischbek, Fischbeker Heide

Anzeigen


Anzeige

Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram


ÜBERSICHT HEIDSCHNUCKENWEG

Heidschnuckenweg

WEITER HEIDSCHNUCKENWEG Etappe 2 von Steinbeck nach Handeloh

Heidschnuckenweg 2

GALERIE HEIDSCHNUCKENWEG

Galerie

Heidschnuckenweg
Heidschnuckenw. Gesamt

 

 

 

 

Heidschnuckenweg 1
Heidschnuckenweg 2
Heidschnuckenweg 3
Heidschnuckenweg 4
Heidschnuckenweg 5
Heidschnuckenweg 6
Heidschnuckenweg 7
Heidschnuckenweg 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.