GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG von Clausthal-Zellerfeld via Altenau nach Torfhaus

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 1

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 2

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG von Wendefurth via Altenbrak nach Thale

HARZER-HEXEN-STIEG Etappe 5 von Wendefurth via Altenbrak und Treseburg nach Thale

WANDERN
FWSpass.de

HARZER-HEXEN-STIEG von Wendefurth via Altenbrak und Treseburg nach Thale
Wendefurth, Altenbrak, Treseburg, Thale

Start: Wendefurth
Strecke: Es geht jetzt immer an der Bode entlang, die ersten Meter auf Pflastersteinen, danach noch ein paar Meter auf Asphalt bevor sich ein Forstweg anschließt. Kurz vor Altenbrak kommt dann wieder etwas Asphalt ins Spiel, der sich dann wieder in einen Forstweg auflöst, um dann Altenbrak auf Asphalt wieder hinter sich zu lassen. Weiter geht es einen Forstweg entlang bis nach Treseburg, ein paar Meter Asphalt und ein Wanderweg bis zur Mitte von Treseburg. Und Treseburg verabschiedet sich mit einem breiten Wanderweg. Immer auf der rechten Seite, von Wendefurth an, verläuft dieser sehr gut ausgebaute Weg. Bis die Bode sich durch ihr enges Tal zwängen muß und der Wanderweg auch schmäler wird. Die Seite wird mit der Teufelsbrücke gewechselt und der Weg wird langsam wieder breiter. Bis Thale dann auch schon vor einem ist und diese Tour ihren krönenden Abschluß hatte. Beeindruckend das Schauspiel der Bode. 19 km.
Ziel: Thale

Mehr Inhalt kommt bald!

Anzeigen
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram

logo_yt


ÜBERSICHT HARZER-HEXEN-STIEG

ÜBERSICHT HARZER-HEXEN-STIEG

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG von Wendefurth via Altenbrak nach Thale

GALERIE WENDEFURTH – THALE

 

HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 2 von Braunlage via Elend nach Königshütte

WANDERN
FWSpass.de

HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 2 von Braunlage via Elend nach Königshütte
Braunlage, Elend, Königshütte

Start: Braunlage
Strecke: Von Braunlage geht es erst einmal den Braunlager Rundweg entlang, teilweise auf Asphalt und auf sehr gut gemachten Wanderwegen, bis dieser an der „Große Wurmbergstraße“ verlassen wird. Weiter führt der Weg auf einem Forstweg zur Bundesstraße, hier geht es ein paar Meter entlang. Bis der Weg auf der linken Seite einem Wanderweg durch den Wald, aber in unmittelbarer zur Bundesstraße entlang geführt wird. Aber auch dieser Weg läuft sich irgendwann aus und es kommt ein Forstweg in Richtung Elend. Hier verläuft der Weg kurz an der Straße entlang. Bevor er links in einen Wanderweg und danach einem Forstweg folgt, immer an der Kalten Bode entlang. Diese wird dann überquert, an einem Gasthof an der Bundesstraße vorbei und weiter auf einem Forstweg. Dieser wird dann zu einem sehr gut ausgebauten Weg und es geht nach Königshütte herein und der Hauptweg ist wieder erreicht. 18 km.
Ziel: Königshütte

Mehr Inhalt kommt bald!

Anzeigen
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram

logo_yt


ÜBERSICHT HARZER-HEXEN-STIEG

ÜBERSICHT HARZER-HEXEN-STIEG

WEITER HARZER-HEXEN-STIEG Königshütte nach Wendefurth

HARZER-HEXEN-STIEG Königshütte nach Wendefurth

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 2

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 2

 

HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 1 von Torfhaus nach Braunlage via Sankt Andreasberg

WANDERN
FWSpass.de

HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 1 von Torfhaus via Oderteich und Sankt Andreasberg nach Braunlage
Torfhaus, Oderteich, Sankt Andreasberg, Braunlage

Start: Torfhaus
Strecke: Der Weg führt die ersten Meter über einen Wanderweg, danach folgt er einem Forstweg, um dann wieder zu einem Wanderweg zu werden. Am südlichen Ende des Oderteiches geht er dann weiter auf Asphalt und folgt auf einem Forstweg mit sanftem Gefälle bis zu einem Gasthaus. Hier wird er dann auf Asphalt und später wieder zu einem Forstweg nach Sankt Andreasberg geführt. Es geht weiter aus einem Wechsel von Wander- und Forstweg nach Braunlage. 20 km.
Ziel: Braunlage

Mehr Inhalt kommt bald!

Anzeigen
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram

logo_yt


ÜBERSICHT HARZER-HEXEN-STIEG

HARZER-HEXEN-STIEG ÜBERSICHT
WEITER HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 2 von Braunlage via Elend nach Königshütte

HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 2 von Braunlage via Elend nach Königshütte

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 1

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG Brockenumgehung Etappe 1

 

HARZER-HEXEN-STIEG Etappe 2 von Clausthal-Zellerfeld via Altenau nach Torfhaus

WANDERN
FWSpass.de

HARZER-HEXEN-STIEG Etappe 2 von
Clausthal-Zellerfeld via Altenau nach Torfhaus

Clausthal-Zellerfeld, Dammhaus, Dammgraben, Eisenquelle, Altenau, Grabenhaus Rose, Oker, Magdeburger Weg, Torfhaus

Start: Clausthal-Zellerfeld
Strecke: Auf teilweisen sehr schönen Wegen, die sich aber auch ins Gegenteil wenden können und dazu noch Autoverkehr von den nahen Bundesstraßen, der aber wegen der geringen Anzahl an Autos auszuhalten ist, geht es erst einmal los. Dazu ist die Beschilderung in diesem Abschnitt etwas dürftig. Und plötzlich wird der Weg doch noch wieder schön, es geht am Dammgraben entlang, bis dieser dann doch mal wieder endet und er verläuft alpentypisch auf einem Pfad, bis eine Straße vor einem auftaucht. Jetzt geht es für rund einen Kilometer unmittelbar an einer wenig befahrenen Straße entlang und über einen Parkplatz bis Torfhaus erreicht ist. 17 km.
Ziel: Torfhaus

Downloads: gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Harzer-Hexen-Stieg Etappe 2 von Clausthal-Zellerfeld via Altenau nach Torfhaus

Clausthal-Zellerfeld
Start von Polsterberg in südöstliche Richtung
Forstweg, parallel zur B (Bundesstraße) 242
Wanderweg und gleich, 0,2 km; 3 km Altenau
Wanderweg bis Ende
Forstwegkreuzung
Forstweg, bis Ende

Altenau
Forstweg und sofort
Wanderweg, später am Dammgraben entlang, bis Ende, 1,3 km; 2,2 km Altenau
Wanderweg, auf Sperberhaier Damm, hier ist der Dammgraben kanalisiert, bis zum Dammhaus, parallel und unterhalb B 242
Wanderweg, bis Ende, nebenher läuft B 498
Forstweg, auf groben Bahndammschotter

Wanderweg
Forstweg und weiter im Wechsel mit Wanderweg bis zur B 498
queren B 498, 4,7 km; 1,9 km Altenau
Forstweg und gleich

Dammgraben

Wanderweg am Dammgraben

Wanderweg am Dammgraben
Wanderweg am Gebäude vorbei, 7,6 km; 0,7 km Altenau

Altenau
Wanderweg „Auf der Rose“ queren
Wanderweg am Grabenhaus Rose vorbei

Dammgraben

Wanderweg am Dammgraben, 9,4 km; 0,4 km Altenau
Wanderweg, die Oker überqueren
Wanderweg am Dammgraben
Wanderweg am Dammgraben, bis L (Landesstraße) 504
L 504 queren und weiter, 11,5 km; 2,8 km Altenau

Dammgraben

Wanderweg am Dammgraben
Wanderweg am Dammgraben
Forstweg und sofort, 13,8 km
Wanderweg immer geradeaus „Magdeburger Weg“ bis kurz vor L 504
Wanderweg

Magdeburger Weg Dehnenkopf

Forstweg
Parkplatz queren
Wanderweg

Flörichshaier Graben

Wanderweg an Jugendherberge vorbei
B 4 queren und das
Ziel ist erreicht, Torfhaus

Stand: August 2017

Allzeit gut zu Fuß!

Ihr Michael Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

YouTube kommt bald

Ortsbeschreibung

Clausthal-Zellerfeld
hat rund 16.000 Einwohner und ist die Berg- und Universitätsstadt im Oberharz gelegen. Darüber hinaus ist dieser Ort auch Luftkurort. Das Oberharzer Wasserregal spielt für diese Stadt durchaus eine Bedeutung, es wurde im 16. Jahrhundert erstmals erschaffen und dient zur Speicherung und Umleitung des Wasser zum Antrieb von Wasserrädern die im Bergbau genutzt wurden. Es hat weltweit eine Bedeutung und zählt heute zum UNESCO-Weltkuturerbe.
Neben dem Oberharzer Bergwerkmuseum in Zellerfeld gehört auch die Marktkirche Zum Heiligen Geist in Clausthal zu den Sehenswürdigkeiten.
Siehe auch: Wikipedia

Altenau
erhielt im Jahr 1617 Stadtrechte und ist heute ein staatlich anerkannter heilklimatischer Kurort im Oberharz mit 1.643 Einwohnern. Als Sehenswürdikeit gelten die Holzkirche St. Nikolai, die Schützenklippe und der größte Kräuterpark in Deutschland. Desweiteren hat Altenau auch eine eigene Brauerei zu bieten.
Siehe auch: Wikipedia

Torfhaus
ist eine Gemeinde im Oberharz auf einer Höhe von 800 m. Der Name stammt vom Torfabbau der im 16. Jahrhundert hier statt fand ab. Heute ist dieser kleine Ort eher wegen seiner sportlichen Tätigkeiten im Sommer und Winter bekannt.
Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeit
Clausthal-Zellerfeld, Oberharzer Wasserregal
Clausthal-Zellerfeld, Oberharzer Bergwerkmuseum
Clausthal-Zellerfeld. Marktkirche Zum Heiligen Geist
Dammgraben
Dammgraben im Kanal
Altenau, Holzkirche St. Nikolai
Altenau, Schützenklippe
Altenau, Kräuterpark

Anzeigen
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass


© Copyright 2017 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

InstagramInstagram

logo_yt


ÜBERSICHT HARZER-HEXEN-STIEG

Harzer-Hexen-Stieg

WEITER HARZER-HEXEN-STIEG Etappe 3 von Torfhaus über den Brocken nach Drei Annen Hohne

Harzer-Hexen-Stieg 3

GALERIE HARZER-HEXEN-STIEG von Clausthal-Zellerfeld via Altenau nach Torfhaus

Galerie

Harzer-Hexen-Stieg

 

 

 

 

Harzer-Hexen-Stieg 1
Harzer-Hexen-Stieg 2
Harzer-Hexen-Stieg 3

 

 

 

 

Harzer-Hexen-Stieg 4
Harzer-Hexen-Stieg 5

 

 

 

 

Brockenumgehung 1
Brockenumgehung 2