Galerie Jakobsweg Stade – Harsefeld

Galerie:

 

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

 

Galerie:

Galerie Jakobsweg Glückstadt – Stade

 

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

 

Galerie:

Galerie PLÖN nach BOSAU zurück nach PLÖN

Galerie:

Jakobsweg Stade – Harsefeld

WANDERN/hiking
FWSpass.de

Jakobsweg von Stade nach Harsefeld / from Stade to Harsefeld

Start/begin: Stade
Route:
Immer schön flach, geht es hier entlang, 25 km. Bestens ausgeschildert läuft es sich bis zur Ortschaft Hagen, dort habe ich den obigen Stein gesehen. Dann war auf meinem Weg keine Beschilderung mehr, aber ab Issendorf habe ich wieder welche gesehen.
Always nice flat, it goes along here, 25 km. Well signposted, it runs to the village of Hagen, where I saw the above stone. Then there was no signage on my way anymore, but from Issendorf I saw some again.
Ziel/finish: Harsefeld

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Jakobsweg Stade – Harsefeld

Stade
Georg-Bastion in südl. Richtung
„Schiffertorstraße“ queren
Fußweg Königsmark-Bastion
an Schwinge, fußgängerbrücke
weiter an Schwinge
Bahn unterqueren, bis Ende
„Jahnstraße“ queren
„Töpferstraße“
Fußweg
„Horststraße“ und gleich
Fußweg zwischen Friedhof und Horstsee
Fußweg
„Karl-Kühlke-Straße“ queren und Fußweg
„Teichstraße“ und Fußweg
„Wynekenstraße“
„Dankerstraße“ queren und Fußweg
„Thunerstraße“ und gleich
Fußweg um Schule
B 73 unterqueren
„Linzer Straße“
„Tilsiter Straße“ bis Ende
„Barger Weg“
„Hof Barge“ bis Ende

und gleich
Feldweg
„Fredenbecker Weg“ bis 2.

Hagen
„Kornstraße“
„Odamm“

Steinbeck
„Harsefelder Landstraße“ L 124 queren
„Steinbeck“

K 30 und gleich
Feldweg bis Ende
„Zuckerberg“ bis Ende
Feldweg bis Ende
Waldweg „Heimster Weg“ bis 3. Weg
Waldweg bis Ende
K 44 „Achtern Höben“ queren
Waldweg „Greten Weg“ bis 9. Weg
„Stader Weg“ bis Ende

Issendorf
„Dorfstraße“
L 123 „Horneburger Straße“ queren
„Schmiedestraße“
Fußweg
„Schaapswaschweg“

Feldweg
Feldweg

Harsefeld
„Im Butendiek am Friedhof vorbei bis Ende
„Im Sande“ bis kurz vor Kreisel
„Schulstraße“ und gleich
„Schreiberweg“ bis Ende
„Teichstraße“ und gleich
„In de Leesch“ und Fußweg
Fußweg bis zur St. Marien und Bartholomäi Kirche

Ziel erreicht

Stand: Mai 2018

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Stade
ist eine Hansestadt und hat neben dem Schwedenspeicher, dieser steht unmittelbar am Hafen, auch einige sehr schöne und gut erhaltene Fachwerhäuser. Diese sind besonders am Hansehafen herrlich zu bestaunen. Siehe auch: Wikipedia

Harsefeld
war für 500 Jahre eine bedeutende Benediktinerabtei und vom Kloster sind heute noch die Grundmauern zusehen. Darüber hinaus gibt es im Lokschuppen ein besonderes Gefährt zu bestaune, nämlich einen Opel Rekord Caravan Baujahr 1953 auf Schienenbetrieb umgebaut. Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeiten
Hagen Stein für den Jakobsweg

© Copyright 2018 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

WEITER ?

Galerie Jakobsweg Stade – Harsefeld

Galerie

Jakobsweg Glückstadt – Stade

WANDERN/hiking
FWSpass.de

Jakobsweg
von Glückstadt nach Stade / from Glueckstadt to Stade
Glückstadt, Wischhafen, Neuland, Drochtersen, Ritsch, Assel, Barnkrug, Festung Grauerort, Abbenfleth, Götzdorf, Schnee, Stade

Start/begin: Glückstadt
Route:
Immer schön flach, das höchste ist der Deich hier, gehen wir entlang, 32 km. Super ausgeschildert!
Always flat, the highest is the dike here, we go along, 32 km. Great signposted!
Ziel/finish: Stade

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Jakobsweg Glückstadt – Stade

Glückstadt
auf Elbdeich, in nördl. Richtung
„Op de Wurt“ B 495

mit Fähre die Elbe queren
„Glückstädter Straße“ B 495
Deich der 2.

Wischhafen
„Fährstraße“
weiter auf Deich aus dem Ort

vorbei an Neuland

Dornbusch
„Kuhlenreihe“
„Werftstraße“
„Alter Weg“ auf deich aus Ort

Drochtersen
„Deichreihe“
rechts kommt 4. Straße die Kirchhofstraße, dort geht es zu dieser
„Schäferstieg“

„Postkutschenweg“

Assel
„Asseler Deichstraße“, St. Martin Kirche
weiter auf Deich aus Ort

Barnkrug
„Am Elbdeich“

Festung Grauerort
„Am Elbdeich“
„Elbstraße“

Abendfleth
„Deichstraße“

Bützfleth
„Obstmarschenweg“
„Alte Chaussee“ 2. Straße

Götzdorf
„Schneedeich“

„Obstmarschenweg“ queren
„Schneeweg“

Stade
„Stader Schneeweg“ bis Ende
„Schöllischer Straße“
„Glückstädter Straße“ queren
Fußweg
„Freiburger Straße“ bis 2. Straße
„Kerstenstraße“
„Parkstraße“ und gleich
Fußweg am Wasser
Fußgängerbrücke queren Wasser
Fußweg, Georg Bastion

Ziel erreicht

Stand: Mai 2018

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Stadtbeschreibung

Glückstadt
ist eine Stadt an der Unterelbe im Süden Schleswig-Holsteins mit rund 11.000 Einwohnern. Bekannt ist Glückstadt durch den Matjes und die Elfähre. Diese Stadt ist noch jung denn sie wurde 1617 gegründet.
Glückstadt wurde am Reißbrett entworfen in der Mitte ist der Marktplatz mit Rathaus und Kirche. Als weitere Sehenswürdigkeiten gibt es den Brockdorff-Palais und viele weitere alte Bauten zu bewundern, dazu ist der Hafen und die Elbe auch sehr interessant. Siehe auch: Wikipedia

Stade
ist eine Hansestadt und hat neben dem Schwedenspeicher, dieser steht unmittelbar am Hafen, auch einige sehr schöne und gut erhaltene Fachwerhäuser. Diese sind besonders am Hansehafen herrlich zu bestaunen. Siehe auch: Wikipedia

Sehenswürdigkeiten
Elbfähre Glückstadt – Wischhafen
Drochtersen Kirche
Assel St. Martin Kirche
Festung Grauerort und Klein Helgoland
Altes Land

© Copyright 2018 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

WEITER Jakobsweg Stade – Harsefeld

Galerie Jakobsweg Glückstadt – Stade

Galerie

Galerie ECKERNFÖRDE – RENDSBURG über Groß Wittensee

Galerie:

Galerie ECKERNFÖRDE – KIEL über Strande

Galerie:

 

Galerie MALENTE – RUNDWEG um den KELLERSEE

Galerie:

DEUTSCHE ALLEENSTRASSE Etappe 5

FERIENSTRASSE/holiday road
FWSpass.de

Deutsche Alleenstraße/German Allee Road
Etappe 5 von Fulda nach Bad Kreuznach

Start/begin: Fulda
Route:
Die 2.900 km lange Deutsche Alleenstraße führt von Rügen/Ostsee zum Bodensee und ist seit 1993 die längste Ferienstraße unseres Landes. Sie haben hier die Möglichkeit unter alten Bäumen zu fahren, die wunderbar Schatten spenden. Nehmen Sie sich Zeit und genießen sie die Sehenswürdigkeiten und die einzigartigen Städte auf dieser Tour.
The 2,900 km long German Allee Road leads from Rügen / Baltic Sea to Lake Constance and has been the longest holiday route in our country since 1993. Here you have the opportunity to ride under old trees, which provide wonderful shade. Take your time and enjoy the sights and unique cities on this tour.
Ziel/finish: Bad Kreuznach, 409 km

Downloads:
gpx-Datei für GPS-Geräte/Kartenprogramme von GPSies
pdf-Datei zum Download Deutsche Alleenstraße Gesamtstrecke


Eine Tour vom Verein Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße e. V..

Fulda hat ein Stadtschloss und einen Dom St. Salvator zu Fulda, dazu noch das Alte Rathaus. GoogleMaps

L 3143 nach Kämmerzell
L 3143 nach Hemmen
L 3143 nach Hartershausen
L 3143 nach Üllershausen
L 3143 nach Schlitz

Schlitz ist eine Kleinstadt und hat die größte Weihnachtskerze mit einer Höhe von rund 42 Metern, hierfür wird der Hinterturm in ein rotes Tuch gehüllt und als Flamme leuchten darüber 140 Glühbirnen. GoogleMaps

L 3143 nach Willofs
L 3143 nach Lauterbach (Hessen)

Lauterbach hat Schrittsteine durch die Lauter, diese dienten bereits 1596 dazu einen Trinkwasserbrunnen schnell zu erreichen. Und daneben steht der Lauterbacher Strolch, das Wahrzeichen. Dazu gesellt sich noch das Strumpfdenkmal und die Stadtmühle. GoogleMaps

B 275 nach Herbstein

Herbstein hat in der nähe einen Galgen und ein Rathaus zu bieten. GoogleMaps

B 275 nach Altenschlirf
B 275 nach Grebenhain
B 275 nach Gedern

Gederner Schloss, östlich geht es die Schlossstraße hinein.

Jetzt beginnt der Abschnitt der jungen Alleenstraße. D.h. hier ist sie Pflanzstrecke.

B 275 nach Hirzenhain

In Hirzenhain ist die Familie Buderus beigesetzt, zu Hochzeiten waren hier 2.000 Menschen beschäftigt, jetzt sind es 150 Mitarbeiter die für einen anderen tätig sind, aber immer noch unter dem Namen Buderus.

B 275 nach Lißberg
B 275 nach Ortenberg
B 275 nach Selters
B 457 nach Bleichenbach
B 457 nach Büches

B 521 nach Düdelsheim
B 521 nach Altenstadt
B 521 nach Heldenbergen
B 45 nach Kaichen

Freigericht zu Kaichen, südlich des Ortes direkt an der Straße.

B 45 nach Ilbenstadt
nach Nieder-Wöllstadt
nach Ober-Wöllstadt
nach Friedberg (Hessen)

In Friedberg war Elvis Presley von 1958 bis 1960 stationiert. Dazu gibt es noch die ehemalige Reichsburg. GoogleMaps

nach Bad Nauheim

Bad Nauheim ist eine Kurstadt in Hessen und hat Gradierwerke, den Sprudelhof (Kurbad) und die Jugendstil-Bauten. Nicht zu vergessen ist hierbei Elvis Presley, er hatte diesen Ort als Wohnort sich ausgesucht, während seines Dienstes im benachbarten Friedberg. GoogleMaps

B 275 nach Nieder-Mörlen
B 275 nach Ober-Mörlen
B 275 nach Usingen

Hugenottenkirche in Usingen und das Rathaus. GoogleMaps

B 275 nach Weilrod
B 275 nach Rod an der Weil
L 3025 nach Emmershausen

L 3025 nach Weilmünster
L 3025 nach Ernsthausen
L 3025 nach Weilburg

Schloss Weilburg und der Schifffahrtstunnel von 1847. GoogleMaps

B 456 und gleich
L 3020 Richtung Wirbelau
L 3020 nach Schadeck
weiter nach Runkel

Burg Runkel

L 3063 nach Steeden
L 3063 nach Dehrn
L 3063 nach Dietkirchen
L 3063 nach Limburg an der Lahn

Burg Limburg, den Limburger Dom und das Neue Rathaus. GoogleMaps

B 54 nach Flacht
B 54 nach Niederneisen
B 54 nach Hahnstätten
B 54 nach Zollhaus

B 274 nach Katzenelnbogen
B 274 nach Mittelfischbach
B 274 nach Oberfischbach
B 274 nach Rettert
B 274 nach Holzhausen an der Haide

B 260 und gleich
B 274 nach Nastätten
L 335 nach Miehlen
L 335 nach Marienfels
L 335 nach Braubach

Braubach am Rhein gelegen und die Marksburg darüber.

B 42 nach Osterpai

Osterpai hat schönes Fachwerk zu bieten.

B 42 bis Fähre Boppard

übersetzen mit Fähre

Boppard hat die Rheinallee.

L 209 nach Buchholz
B 327 nach Gödenroth
B 327 nach Kastellaun

Burg Kastellaun und Pydna, eine ehemalige Raketenbasis (südlich gelegen).

L 108 nach Hasselbach
L 108 nach Alterkülz
L 108 nach Külz (Hunsrück)

Külz (Hunsrück) hat Riesen-Parkbänke (mitten im Ort), aber auch Riesen-Liegebänke stehen.

L 108 nach Keidelheim
L 108 nach Kümbdchen
L 108 nach Simmern/Hunsrück
L 108 nach Holzbach

L 108 bis Ende
L 162 nach Sargenroth
L 162 nach Mengerschied
L 162 nach Gemünden

Gemünden „Perle des Hunsrück“ besitzt ein Schloss

B 421 nach Königsau
B 421 nach Kellenbach
B 421 nach Heinzenberg
B 421 nach Schloss Dhaun

Schloss Dhaun

B 421 nach Simmertal
B 41 nach Martinstein
L 232 nach Merxheim
L 232 nach Meddersheim
L 232 nach Bad Sobernheim

Bad Sobernheim hat einen Marktplatz mit Rathaus.

L 232 nach Staudernheim
L 232 nach Odernheim am Glan
L 235 nach Duchroth
L 235 nach Oberhausen an der Nahe
L 235 nach Norheim
L 235 nach Bad Münster am Stein-Ebernburg

Bad Münster am Stein-Ebernburg bietet den Rotenfels, den Rheingrafenstein, das Kurmittelhaus und Gradierwerke. GoogleMaps

B 48 nach Bad Kreuznach

Bad Kreuznach besitzt die Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke. GoogleMaps

Ziel erreicht

Alle Stadtbeschreibungen siehe: Wikipedia

Stand: Mai 2018

Allzeit gute Fahrt!

Ihr Michael-Arthur Rieck

P.S.: Und hier noch das Video als „Anreger“.
kommt noch

 

Anzeige
FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de
logo-fwspass

 

© Copyright 2018 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook

Instagram

GALERIE DEUTSCHE ALLEENSTRASSE Etappe 5
kommt noch

Weiter zu Deutsche Alleenstraße Etappe 6
kommt noch