ALSTER Hamburg

STADT/CITY
Deutschland/
Germany

ALSTER Hamburg

Beschreibung: Die Alster ist ein Fluss mit 56 km Länge. Sie besteht aus der Quelle, einem Bach der sich zum Fluss weiterentwickelt, einem aufgestauten See, einem weiteren kleinen See, einem weiteren noch kleineren See und einem Fleet, denn hier ist durch die Bebauung die Alster künstlich angelegt worden, bevor sie in die Elbe mündet.
Description: The Alster is a river 56 km long. It consists of the source, a stream that develops into a river, a dammed lake, another small lake, another smaller lake and a river, because here the Alster was artificially created by the development before it flows into the Elbe.
Sehenswüdigkeiten: Alsterfleet, Kleine Alster, Binnenalster, Alsterfontäne, Alstertanne, Jungfernstieg, hier stand eine Mühle, Alsterdampfer, Alsterpavillon, Ballindamm, Hapag Loyd, Neuer Jungfernstieg, Hotel Vier Jahreszeiten, Lombardsbrücke, mit Bahnbrücke, Außenalster, Hotel Atlantic, Moschee, Hotel THE FONTENAY, Das Weiße Haus, US Generalkonsulat, Alster Bach + Fluss + Quelle

Alsterdampfer St. Georg von 1876 https://www.instagram.com/p/Bwt5ww3D8DQ/

Beschreibung:

Die Alster ist ein Fluss bzw. ein See, der wiederum aus 2 Seen besteht, der gleich nördlich von Hamburg entspringt. Besucht man diese Quelle, so sieht die Alster dort aus, als benötige sie etwas Zuspruch. Und kaum folgt man ihrem Lauf, so ist sie auch schon verschwunden. In Wiesen und Feldern verläuft die Alster erst einmal.

Ab dem Ort Kayhude, südlich davon, kann die Alster erwandert werden. Bei der gesamten Länge von 56 km beginnt der Wanderweg mit 19 km Alsterlauf und endet dann mit 37 km, mehr oder weniger direkt abzulaufen, an der Sandtorschleuse an der die Alster in die Elbe mündet.

Die Alster von der Kennedybrücke aus gesehen. Es ist ein See mit einer Trauerweide davor zu erkennen.
Aussenalster https://www.instagram.com/p/Bz_G2gsoxGi/

Es lohnt sich auf jeden Fall für die Alster etwas Zeit einzuplanen, denn selbst der See, die Außenalster, hat mit einer Strecke von 7,4 km eine angenehme Länge und zu sehen gibt es auch noch reichlich. So gibt es hier das Hotel Atlantic und das Hotel Fontenay zu bestaunen. Apropos das „Weiße Haus“ gibt es auch hier, seit 1951 ist es das Amerikanische Konsulat. Dazu gesellt sich an anderer Stelle eine Moschee seit 1965 und darüber hinaus gibt es auf der Wasserseite einige Bootshäuser für Ruderboote als Sportart uund nicht zu vergessen viele weiße Segel zu bestaunen.

Das Weisse Haus in Hamburg ist das Konsulat der Amerikaner und es ist dem Weißen Haus in Washington doch etwas ähnlich.
Weisse Haus

Die Binnenalster ist dagegen eher klein und bequem bei einem Spaziergang zu umrunden. Dazu gibt es hier ein besonderes Baurecht. Es darf nur ein Kupferdach die Häuser bedecken um den Grünspan, das grüne Dach, als Kontrast zu den hellen Außenwänden zu bewahren. Und es darf keine Außenwerbung an den Gebäuden angebracht werden. Darüber hinaus ist hier die Hapag-Lloyd, das Hotel Vier Jahreszeiten und das Partnerhaus des KaDeWe das Alsterhaus ansässig. Und nicht zu vergessen ist am Jungfernstieg der Alsterpavillon und die „weiße Flotte“ der Alsterdampfer hier zu Hause.

Die Alster wird wieder kleiner von ihren Massen her, denn es kommt die Kleine Alster. Diese wird umrahmt von den Alsterarkaden auf der einen Seite und dem Rathausmarkt mit dem Reesendamm auf der anderen Seite.

Nun beginnt der Alsterfleet bis die Sandtorschleuse die Alster in die Elbe münden lässt.

Besonderheiten:

Die Alsterschwäne sind eine Besonderheit. Nicht nur das ihre Anzahl immer mit 120 erhalten bleibt. Sondern auch das sie im Winter vom Schwanenvater auf dem Eppendorfer Mühlenteich gehalten werden. Und der Schwanenvater ist der einzige Mitarbeiter der Zentralstelle Schwanenwesen, eine untere Behörde des Hamburger Senats. Und das wichtigste, man isst keine Schwäne in Hamburg. Es gibt keine Mahlzeit mit Schwan in Hamburg, dafür gibt es aber Stubenküken (das ist eine Hamburger Spezialität).

Die Alsterdampfer sind die einzigen Motorboote die zugelassen sind. Ansonsten kann ein jeder mit allem anderen die Alster befahren, z. B. Tretboote und Ruderboote, aber auch Segelboote sind auf der Alster äußerst schön anzusehen.

Das Alstereisvergnügen ist eine Veranstaltung die nur bei einer besonderen Dicke des Eises behördlicherseits genehmigt wird, zuletzt 2012. Hierbei werden Glühweinbuden und Bratwurststände aufgebaut. Und alles mögliche wird auf dem Eis gemacht.

Das Alstervergnügen ist im Gegensatz eine sommerliche Veranstaltung, die jeweils am letzten Wochenende im August stattfindet. Das Alstervergnügen wird um die Binnenalster aufgebaut. Mit allerlei Köstlichkeiten und Getränkebuden, dazwischen immer mal wieder eine kleine Bühne von der Musik gespielt wird.

Zum Japanischen Kirschblütenfest im Mai wird auf der Außenalster ein ganz besonderes Feuerwerk abgespielt. Es wird seit 1968 gestiftet von den hier ansässigen japanischen Unternehmen, als Erinnerung an die 5000 gepflanzten Kirschbäumen im Stadtgebiet und für die Gastfreundschaft bedanken sie sich. Aus jeder Himmelrichtung kann dieses Feuerwerk angesehen werden und jeder kann die Symbole erraten.

Fleet ist eine typische Bezeichnung in Hamburg und in Norddeutschland. In Hamburg nennt man Fleet die angelegten natürlichen Wasserstraßen, aber auch Wassergräben werden mit Fleet bezeichnet.

Schwäne werden in Hamburg als Gastgeschenke überreicht. So ist es eine Tradition, dass bei offiziellen Besuchen dieses gemacht wird.

P.S.: Und hier noch ein Video als „Anreger“.

Anzeigen

FWSpass.de
Fahrrad + Wandern = Spass
www.fwspass.de


Empfehlung

Fahrrad + Wandern = Spass
FWSpass.de
Instagram fwspass


© Copyright 2019 bei FWSpass.de, Ascheffel

Follow us:

Logo_Facebook
Instagram

Galerie ALSTER Hamburg

Übersicht HAMBURG